Beiträge von wolke7

    ^^ auch mit Fertigcoil's bekommt man einen Dryburn hin und mit dem Selbstwickeln brauch ich nichts länger als du eine Coil zum wechseln. also Blödsinn... :/

    Wenn du schon unbedingt TC Dampfen möchtest, dann solltest Du dich mal richtig in diese Materie einlesen und dich von Grund auf Informieren. Nicht das Du die Falschen Drähte dazu nimmst (wie oben) usw...

    Hi DayWalker,


    hab irgendwie den Anschluss zu diesem Thread verloren, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.


    falls Du mich ggf. falsch versanden haben solltest :):


    das ist ja mein Gedanke eben mit dem TC-Modus bei Fertigcoils den Dryhit verhindern zu können, oder liege ich da falsch,


    wenn ich einen Fertigcoil mit einer Wicklung aus einem Material das TC-fähig ist dampfe, kann es ja nicht mehr zu einem Dryhit kommen oder...


    und ich meine dann eben auch, dass ich mir das Wickeln nicht antun muss um im TC zu dampfen, wenn die Fertigcoils TC fähig sind.


    PS: Du sagtes ich solle mich informieren..... dazu bin ich ja hier hoffentlich, das mir mit Auskünften geholfen wird mich weiter zu entwickeln

    (ist nicht böse gemeint) :) LG

    Hallo zusammen,


    was sind die Vorteile von der oder der Base, bzw. dem Mischungsverhältnis...


    ich weiß:


    kleine Zuflusslöcher = dünflüssigere Base


    Winter = dünflüssigere Base


    und umgekehrt.


    Wie wirken sich Mischungsverhältnisse auf andere Faktoren aus, Verschleiß, Verbrauch des Liuids, Geschmack aus.


    Klar Ethanol geschmacklich besser, als normale Base, und 50/50 geschmacklich wahrscheinlich auch besser als 70/30 Base.


    Ich suche nach dem Basenprofi unter Euch der mir alles genauestens erklären kann, dieses Mischungsverhältniss für das, den Vorteil, den Effekt, ggf. den Tank, diese Witterung, evtl. noch dieses Liquid oder falls ihr Erfahrungen habt für diesen Tank mit den Coils....


    Am liebsten so umfangreich wie nur möglich, bitte teilt Euer Wissen mit mir, so könnte man ggf. so ne Art Wissensdatenbank erstellen, bzgl. Basen, Tanks Coils, Vor und Nachteilen etc....


    Bitte und schon mal herzlichen Dank für Eure Infos, ich als Analytiker und Perfektionist habe das Motto zu viel Info gibt es nicht!!!! LG

    Hallo zusammen,


    wie geht's Euch, folgendes brennt mir wieder auf der Zunge wie Ihr es dem Titel schon entnehmen könnt, interessiert mich wie sich der Widerstand und die Leistung im Verhältnis zu Dampfentwicklung Geschmack und Akkulaufzeit verhält oder auswirkt, falls das alles so zusammenhängt, belehrt mich bitte gerne des Besseren.


    Mir ist klar:


    weniger Widerstand = mehr Leistung = mehr Dampf = mehr Akkuverbrauch


    mehr Leistung = mehr Dampf = mehr Akkuverbrauch


    wirkt sich mehr auch mehr auf dem Geschmack aus???


    Folgendes interessiert mich:


    siehe diesen Post:


    Es gibt im Gegensatz zum Crown 3 keine SS316 Coils, sondern nur Clapton Kanthal Coils mit 0,25 oder 0,4 Ohm. Aufgrund der ungewöhnlichen Leistungsanforderungen (40-50 Watt bei 0,25 Ohm, 45-55 Watt bei 0,4 Ohm) sind die 0,25 Ohm Coils jedenfalls besser für die Akkulaufzeit. Will man mit 0,4 Ohm dampfen, sollte man lieber einen Akkuträger mit 2 Akkus mit sich führen, sonst geht einem auf halber Strecke der Saft aus.


    HIer schreibt der Autor, dass der 0,4 Widerstand, der doch weniger Strom an die Spule lässt, nur wegen geringer Leistungserhöhung von ca. 5 Watt viel schneller der Akku leersaugt.


    Bitte um Eure HIlfe,


    Und gibt es eine Formel dafür oder eine Faustregel wie lange man braucht um Akkus aufzuladen, von was ist das abhängig, welche Größen spielen einen Berechnungsrolle und wie berechnet man das???


    Danke schon mal im Voraus. LG

    Hallo zusammen,


    liebe Leutz, kann mir bitte jemand sagen, ob ein Akkuträger von alleine einen Kurzschluss im Gerät selber oder bei den Akkus verursachen kann, was die Ursachen wären, welche Gründe es dafür geben könnte wenn sowas passiert, oder ist das eigentlich dass ein Akkuträger von alleine einen Kurzschluss der Akkuzellen oder einen Kurzschluss des Gerätes dank der CE geprüften Sicherheit gar nicht möglich.


    Dazu noch folgende weitere Fragen:


    1. Was kann allgemein zu einem Kurzschluss der Akkus oder des Akkuträgers führen?


    2. Was passiert wenn man einen tiefenentladenen Akku einsetzt, der durch Verkupferung selbst einen eigenen Kurzschluss verursachen kann, kann das zu einem Kurzschluss des Gerätes führen?


    3. Falls ein Akkuträger Tiefenentladungsschutz hat, kann es doch eigentlich gar nicht dazu kommen dass ein Akku tiefenentladen wird und sich somit selber und oder die Dampfe kurzschliesst oder explodiert.


    4. Kann beschädigte Ummantelung der Akkus zu einem Kurzschluss im Gerät führen, was passiert dann???


    5. Falls der Tiefenentladungsschutz nicht funktioniert, was passiert dann mit Gerät und Akkus?


    Und:


    6. Was kann mit den Akkus bei einem Kurschluss passieren oder was passiert bei einem Kurzschluss mit den Akkus; zum einen wenn sie nicht in den Akkuträger eingesetzt sind, und zum anderen wenn die Akkus in den Akkuträger eingesetzt sind. Und was passiert dann mit dem Akkuträger?


    7. Wie kann man eigentlich allgemein Tiefenentladungen herbeiführen?


    Vielen Dank für Eure Antworten. LG

    Hey Leutz, danke für die Antworten,


    wenn wir schon beim Wickeln sind, hätte ich da auch noch mal ne Frage?


    Was sind denn eigentlich weitere genaue Unterschiede, vom RDTA zu einem RTA, außer das man in einem RDTA einen Squonker-Pin (Squonkmöglichkeit) hat ??????


    Ich sehe da sonst keinen Unterschied, sind die Decks grundsätzlich anders gebaut, gefräst, geformt, entwickelt?


    Nehmen wir mal zum fast direkten Vergleich die Brunhilde RTA für DL und den Mato RDTA für DL.


    Unterscheiden tun sie sich zum einen das die Hilde Dual der Mato single ist.


    Wenn man diese Unterschiede mal außer acht lässt, ist für mich der einzige Unterschied der Squonker-Pin oder?


    Das diese beiden zum Vergleich herangezogenen Geräte was den Aufbau anbelangt schon unterschiedlich sind in Bezug auf Airflow-Control und weiteres,


    ist mir schon klar, aber ich sehe im allgemeinem sonst keinen Unterschied zwischen RTA und RDTA!!!


    Ich wäre um eine detailllierte Aufklärung sehr dankbar weil ich da sonst keinen Unterschied sehe. LG

    achso, das addiert sich sozusagen einfach, je mehr Geschmacksrichtungen ein Aroma beinhaltet, um so mehr Aroma ist in der Flasche,


    habe ich das so richtig verstanden??


    Aber was ist dann mit Aromen wie z.B. Copy Cat, die aus vielen verschiedenen Aromen bestehen, da sind es immer 10 ml Aromakonzentrat,


    egal ob nur Himbeere oder ein Kuchen mit Früchten, Topping und Glasur...


    @ Echodub,


    aber besten Dank schon mal für die Infos.... :)

    Hello again :)


    danke für Euer Feedback schon mal....


    das die obenliegende Airflow leiser ist habe ich schon des Öfteren gehört...


    somit deckt sich die Aussage zu dem Zeus Sub, der ist nämlich bei gleichem Zug und Leistung sehr sehr leise....

    Hallo zusammen,


    meine dritte Frage heute, dazu leider auch kein Treffer in der SF.


    Mich interessiert warum es Aromen in der Longfilversion gibt ob 60 oder 120 ml Flasche, die einerseits aus reinem PG bestehen, andererseits aus PG und VG bestehen, und warum manchmal nur 10 ml in der Flasche sind und manchmal 30.


    Was sind die Vor und Nachteile von Aromen die aus reinem PG bestehen, und nur 10 ml in der Longfilflasche drin sind, zu Aromen die aus PG und VG bestehen wie z.B. Flavour Smoke Marillenknödl die 20 ml in einer 60 er Flasche drin sind die aus PG und VG bestehen, andere Hersteller 20 ml aber nur PG.


    Was ist der Vor oder Nachteil wen umso mehr Aroma in der Chubbyflasche enthalten sind, z.b. Longfilaromen mit 30 ml Inhalt.


    Was ich festgestellt habe ist, das wenn umso mehr Aroma in der Flasche ist, das das Aroma meist oft teurer ist.


    Ich habe auch gehört das manche Dampfer eben Superkonzentrate bevorzugen, also weniger Aroma in der Flasche zum anmischen möchten.


    Was sind da die Unterschiede, wozu gibt es diese Unterschiede, bzgl. Geschmack, Preis, Mischungsverhältniss, Reifezeit usw.


    Oder macht das jeder Hersteller für sich einfach nur so ohne das das einen Grund hat?


    Wer kann mir da bitte helfen. Danke schon mal im Voraus LG

    Hallo zusammen,


    auch hierzu habe ich leider keinen klaren Treffer über die Suchfunktion gehabt bzgl. der Art und Weis wie man den Coil Wickeln soll,


    sprich ob man links rum dreht oder rechts rum. Die Frage deswegen weil man ja im Mato Coils braucht die in eine bestimmte Richtung gewickelt sind.


    Ich weiß aber nicht mal ob die Coils, die für den Mato passen links rum oder rechts rum gewickelt sind, und ob man das überhaupt so sagt linksrum/rechtsrum weiß ich auch nicht.


    Warum gibt es da unterschiede ob der Coil hinten an der Wickelhilfe angelegt wird oder vorne, was ja dann die Wickelrichtung vorgibt.


    Kann mich da bitte jemand aufklären, wozu das ganze, welche Vorteile oder Nachteile es gibt, oder ob das egal ist, so das das nur vom Tank abhängt wie die Coil gedreht werden muss.


    Danke schon mal für Eure Antworten. LG

    Hallo zusammen,


    über die Suchfunktion habe ich leider dazu keinen klaren Treffer bekommen, von daher würde ich gerne wissen:


    Was sind die Vorteile einer Top Airflow Control... was ist dadurch besser, wie wirkt sich das auf den Geschmack und Dampf aus, für wen ist das mehr geeignet für wen eher weniger.


    Das einzige was ich darüber weiß ist das die Tanks mit Top Airflow auslaufsicher sind, aber warum das so ist weiß ich auch nicht genau...


    Kann mich dabei bitte jemand umfassend aufklären? Besten Dank schon mal im Voraus. LG :)

    Hi, danke für die Antworten,


    d.h. folgende Schlussfolgerun und Frage:


    möchte ich MTL Wicklungen selber machen, nehme ich dünnere Drähte, höheren/größeren Durchmesser, längere Enden (je nach dem wieviel Platz ist), mehr Umdrehungen um die Wickelhilfe und Singlecoil Tanks bzw. Singlecoil-Betrieb... um auf höhere Widerstände zu kommen?


    Ist das so der richtige Ansatz??


    Gibt es da auch speziell für MTL besser geeignete Drähte und Legierungen, also ob es Materialen gibt die besser für MTL geeignet sind, oder exotischere Drähte wie Juggernaut, Mulit-Stand, Caterpillar usw.???

    Hallo Leutz habe zu dieser Frage leider nichts gefunden,


    und zwar was beeinflusst der Durchmesser vom Selbstgewickeltem Coil, wozu gibt es da verschiedene 2mm 2,5 mm, 3mm usw., erhöht sich bei kleinerem Durchmesser der Wicklung also nicht des Drahtes auch der Wiederstand, und wozu muss man bei Wickeltools die Länge der Enden eingeben, bzw. woher bekomme ich diese Maße, selber Messen, Richtwerte oder steht das irgendwo drauf….

    DayWalker


    weil man sich das Selbstwickeln sparen kann und Dryhits verhindert. Weil TC bei bestimmten Drähten erst in die Geräte einprogrammiert werden muss, und da muss man wissen wie das geht, was richtig, das beste und nicht falsch ist, bzgl. Koeffizient bzw. es anscheinend nicht so einfach ist, das Gerät auf TC für einen Newbie wie mich einzustellen, bzw. den passenden Modi für irgendeinen Draht einzustellen, die richtigen Werte zu hinterlegen und und und....

    Hi Leutz,


    das würde ja bedeuten dass man die FeCrAI Fertig-Coils von der Uwel Valyrian 2, die Trpile-Mesh-Köpfe nur auf TC dampfen sollte oder?


    Eine Grundlegende Frage noch, wenn die Dampfe TC Modi NI hat, ist das dann nur für NI200 FeCrAl gedacht?

    Andy


    wärst Du so nett und würdest Du das umfassen erklären, beschreiben.... Bitte Bitte Bitte!!


    Woran sehe ich das ob ich den Coil TC dampfen kann, was muss wo draufstehen, in der Bedienungsanleitung, auf der Verpackung, wie ist das dann auf dem


    MOD einzustellen, was muss berüchsichtigt werden usw....


    Klar könnte man einen im Store fragen, aber ich Bestelle im Netz weil billiger....


    @Admin


    soll ich dafür evtl einen neuen Thread eröffnen?

    Alles gecheckt, AFC zu beim befüllen, 3 x saugen danach, neuer Coil, das ganze Prozedere, Zugtechnik ok, das Liquid (rot Red Astire) tropft aus der AFC volle Kanne aus, wie gesagt der ist aus dem Netz, der vom Laden hat das Prob nicht...


    jano alles das gleiche!!!