Gesundheitliche Erfahrungen mit Nikotin Salz

  • Werte Forumsgemeinde.

    Ich schreibe dies als Erfahrungsaustausch und möchte nichts anprangern.

    Seit letztem März arbeite ich wie so viele im Homeoffice am PC und wie es halt die Dampferei will, dampfe ich auch in meinem Büro (meist mit offenem Fenster). Als im Frühjahr die Pollen stark streuten, bekam ich so etwas wie starke allergische Reaktionen (extreme Niesanfälle von bis zu 30min, Nase komplett verstopft, Augen tränten ständig etc). Durch die geschlossene Nase musste ich ständig Sprays nehmen und habe 2-3 Arztbesuche hinter mir ohne Erfolg. Ich bin sonst nicht sehr empfindlich auf Pollen, habe in der Regel max 1-2 Wochen pro Jahr eine kurze Phase mit leichten allergischen Reaktionen, doch dieses Jahr hatte es viele Pollen und ich vermutete da den Ursprung. Als die Pollenzeit im Sommer vorüber war, hörte das Niesen aber nicht auf und hielt sich hartnäckig. Ich versuchte mittels Ausschlussverfahren alles mögliche zu meiden um den Erreger zu finden, so habe ich zB mehrere Drähte im RTA versucht, mehrere gleiche Liquids erstellt und jeweils eine Komponente ersetzt zum Vergleichen gemischt, das Prozedere mit dem Ausschliessen dauerte ein paar Monate, da ein Test ein paar Tage dauerte. Es war nicht leicht, sich bei der Arbeit zu konzentrieren da man sich ständig krank und schwach fühlte und mein Job erfordert sehr hohe Konzentration und wenig Fehlertoleranz. Ich dampfe mittlerweile auch schon ein paar Jährchen und dokumentiere meine selber gemachten Liquids penibel.

    Nach ca. einem halben Jahr konnte ich (hoffentlich) den Grund finden, es lag am Nikotin Salz (ich nutzte nur das von RedVape), welches ich mal hier mal da mit anderen Nikotin Shots abwechselte, daher war die Fehlersuche so aufwändig. In meinen Rezepten nutzte ich ca. 2.5mg/ml der Nic Base, sprich ca. 14ml der herkömmlichen 19mg/ml Nikotin Beigabe in einer 100ml Flasche. Seit ich das Nikotin Salz ausgewechselt habe, habe ich keine solchen Probleme mehr. Als ich wieder zum Nic Salz zurückgriff, kamen die Symptome innerhalb 24h zurück.


    Könnt ihr ähnliche Erfahrungen teilen, bzw plagen euch ähnliche gesundheitliche Symptome ?

    Danke für eure Inputs im Voraus.

  • ich kenne bei mir nur das kratzen im hals wenn ich nik salz gedampft habe, das war der grund weshalb ich das nie wieder versucht habe.
    evt bis du hier sehr sensibel, wär sicherlich auch besser wenn du auf normales nik zurückgreifst

    Bin eigentlich nicht sooo empfindlich und das Kratzen hielt sich im Rahmen. Ich glaube, dass das Nic Salz die Schleimhäute stark angreift, die Reaktion ist zuerst starkes Niesen und dann die _extrem_ geschlossene Nase (ich konnte so nicht mal schlucken ohne Überdruck in den Ohren zu fühlen) und extrem trockener Mund/Hals. Das kam vor allem, wenn man im Raum über Stunden im Dampf sitzt. Mit normalem Nic habe ich das nicht. Auch das Augenbrennen ist nun weg. Mit Nasensalbe und Triofan konnte ich die Nase für ein paar Stunden öffnen.


    Daher mein Rat. Vorsicht beim Anwenden von Nic Salz und beobachtet eure Schleimhäute und körperliche Reaktionen gut.

  • Mit wie viel Watt dampfst Du? Die Nic Salts wurden ja gemacht, um hochkonzentrierte Liquids in schwachbrüstigen Pod Systemen zu verdampfen. Zu hohe Temperaturen vertragen sie nicht. Könnte das das Problem sein?

    Ich dampfe MTL mit schwachbrüstigen 12W (RTA Selbstwickler. 1.4 Ohm Kanthaldraht A1) und bescheidenen 2-3 mg Nic.

  • Nikotinsalz hatte ich auch schon getestet,mehr aber nicht.

    Die einzigen 2 Positiven Effekte die ich mit Nikotinsalz festgestellt hatte, waren das das Liquid sich weniger verfärbt und sich der Geschmack fast nicht verändert,bei höheren Nikotin Dosen.

    Da ich aber sehr wenig Nikotin verwende spielt dies für mich keine Rolle.

    Im Gegenteil,durch das normale Nikotin verspühre ich selbst bei niedriger Dosierung noch ein leichtes kratzen,was mir sehr gefällt.