Dampfen auf Spannung?

  • Hallo zusammen,


    früher war es doch eher gängig auf Spannung und nicht in Watt die Leistung wenn man das so sagen kann einzustellen bzw. zu dampfen...


    Es gibt aber auch heute noch MOD´s die VV haben; nun meine Frage: Warum auf Spannung dampfen, welche Vorteile hat das, falls das welche hat, wann macht das mehr Sinn.


    Wie rechnet man dann mit einem Leistungsrechner.... das man Spannung auf Watt umrechnen kann weiß ich, abhängig vom Akkutyp entpricht 1 V ca. 35 Ampere bei 3000 mA und ca. 30 A oder?


    Belehrt mich bzgl. meines Rechenbeispiels gerne etwas besserem.


    Danke schon mal herzlichst für Eure Antworten. LG

  • Der Akkutyp tut nichts zur Leistungsberechnung, einzig der Widerstand und die abgegebene Spannung sind dazu massgebend (P = U^2 / R). Bei einem geregelten Akkuträger musst du dich auch da nicht drum kümmern, ausser dass der Widerstand einen gewissen Bereich nicht unter- oder überschreitet. Zu tief gibt zu hohe Ströme, was der AT abriegeln und beanstanden wird; zu hoch führt dazu, dass der AT die erforderliche Spannung und damit die einestellte Leistung nicht erreichen kann.


    Die Angabe des Akkutyps beim Berechnungstool war wohl nur dazu da, dich zu warnen, sofern der Akkutyp die berechnete Leistung nicht aushalten sollte (nehme ich mal an).

    Dazu müsstest du auch die Anzahl verwendeter Zellen angeben.