Kurzreview Van&Del (plus Mark Todd) Haar RTA

  • Kurzreview zum Van&Del Haar RTA


    Facts:

    22mm Single Coil RTA

    loose MTL bis restricted DL

    ca. 4ml

    ca. 85chf

    https://vd-design.net/index.php/product-category/mt/


    Design&Verarbeitung

    Wow ist das Ding toll gemacht, man könnte fast meinen von der Bauteil Qualität her, dass es nicht in China sondern in Altdorf gemacht wurde.

    Das Design ist schlicht und mit den kleinen Wolken unten am Rand auch etwas verspielt.

    Das Driptip hat zwei Einsätze, ein kleines für MTL und eines für DL. Ist jetzt nicht so mein Ding, ich hab ein Stemtuners drauf welches deutlich breiter ist.

    Das Deck lässt sich nach Abschrauben des Konterrings entfernen, so kann man auch an die Wicklung wenn der Tank voll ist.

    Zum Befüllen muss das Driptip weg.. das gefällt mir jetzt nicht so mega.

    Im Innern ist es ein simples deck für alle Coils bis 3mm. Die Drahtaufnahme ist gut gelöst, ich hätte mir einen kleinen Touch mehr Platz gewünscht zum abknipsen der Drähte.


    Wicklung & Dampf & Geschmack

    Super easy, Coil links rum wicklen nicht vergessen!

    Mit der Coilhilfe schön in die Wanne zwischen die Luftlächer platziert, dann habe ich die Coil minimal angehoben.

    Watteverlegung ist super easy, schnipp schnapp direkt neben dem Deck abgemacht und reingestopft.

    Befüllt wird durch kleine aber trotzdem genug grosse Löcher in der Topcap.

    Liquidcontrol ist sehr klein markiert, da muss man schon genau hinschauen, ist am Anfang etwas fummelig, aber ich glaub ich hab jetzt begriffen wies geht. Die beiden winzigen Punkte müssen übereinander stehen, dann ist die LC offen.

    Dampf - nun, ich probiere gerade die erste Wicklung mit 0.60er Runddraht und 0.4ohm, Dampf ist warm bei 30W

    Geschmack - ich dampfe Mark Todd Style einen dunklen Custard, würzig süss. Wow, gefällt mir!


    Ihr wisst ich ziehe ja immer vergleiche mit dem GT4, es ist aber ganz klar nicht die selber Kategorie.

    Der GT4 hat massiv mehr Luft, der Haar ist etwa voll offen so wie der GT4 mit einem Stecknadel grossen Luftloch an der Airflow.

    Man hat also deutlichen Widerstand, aber es stört nicht sondern ist butterweich.


    Ich muss das Ding mal mit einer Clapton probieren und auch mal MTL dampfen damit.. dann folgt mein Fazit

  • Meine erfahrung deckt sich so ziemlich mit Echodub . Die bedienung der liquidcontroll ist auf dem twixx ziemlich schwierig. ich muss ihn immer abschrauben um die LC zu schliessen. aber vielleicht habe ich ja den dreh noch nicht raus.

    ich hab dem haar eine klene sfc spendiert (2 x 0.25 kern / 0.08 fuse und mantel). damit kann ich bei gemütlichen 16 watt dampfen. für mich ist er aber nur mit dem kleinsten loch mtl zu dampfen. ich würde ihn eher als restricted dl einstufen. den vergleich mit dem gt4 hab ich nicht, aber für mich passt der geschmack.

  • Bei liess sich gestern die LC anfangs nur streng verstellen.

    Heute morgen beim Einpacken gings aber super flutschig...?

    Habe ich einen o-ring nicht geschmiert? Ich weiss es nicht.

    mtl hab ich gestern mal probiert, fühlt sich gut an, aber ich bin da keine referenz.


    Was mir aufgefallen ist, das ding ist sehr leise beim ziehen.

  • murphy

    hab mal nachgeschaut.. also mein deck ist nicht feucht sondern "nass", mehr als ich erwartet hätte, aber der rta blubbert nicht beim ziehen

    unter dem RTA hats zwei Tropfen gehabt (kann aber vom transport sein)

    Ich kann mir gut vorstellen, dass es ein RTA ist der wirklich genau gewickelt sein muss damit er nicht sifft.

    mir ist vorher vorallem noch aufgefallen, ich hab das ding gar nicht richtig zu verschraubt gehabt.