Widerstand zu Leistung zu Geschmack zu Dampfentwicklung zu Akkulaufzeit

  • Hallo zusammen,


    wie geht's Euch, folgendes brennt mir wieder auf der Zunge wie Ihr es dem Titel schon entnehmen könnt, interessiert mich wie sich der Widerstand und die Leistung im Verhältnis zu Dampfentwicklung Geschmack und Akkulaufzeit verhält oder auswirkt, falls das alles so zusammenhängt, belehrt mich bitte gerne des Besseren.


    Mir ist klar:


    weniger Widerstand = mehr Leistung = mehr Dampf = mehr Akkuverbrauch


    mehr Leistung = mehr Dampf = mehr Akkuverbrauch


    wirkt sich mehr auch mehr auf dem Geschmack aus???


    Folgendes interessiert mich:


    siehe diesen Post:


    Es gibt im Gegensatz zum Crown 3 keine SS316 Coils, sondern nur Clapton Kanthal Coils mit 0,25 oder 0,4 Ohm. Aufgrund der ungewöhnlichen Leistungsanforderungen (40-50 Watt bei 0,25 Ohm, 45-55 Watt bei 0,4 Ohm) sind die 0,25 Ohm Coils jedenfalls besser für die Akkulaufzeit. Will man mit 0,4 Ohm dampfen, sollte man lieber einen Akkuträger mit 2 Akkus mit sich führen, sonst geht einem auf halber Strecke der Saft aus.


    HIer schreibt der Autor, dass der 0,4 Widerstand, der doch weniger Strom an die Spule lässt, nur wegen geringer Leistungserhöhung von ca. 5 Watt viel schneller der Akku leersaugt.


    Bitte um Eure HIlfe,


    Und gibt es eine Formel dafür oder eine Faustregel wie lange man braucht um Akkus aufzuladen, von was ist das abhängig, welche Größen spielen einen Berechnungsrolle und wie berechnet man das???


    Danke schon mal im Voraus. LG

  • wolke7

    Hat den Titel des Themas von „Widerstand/Leistung/Geschmack/Dampfentwicklung/Akkulaufzeit“ zu „Widerstand zu Leistung zu Geschmack zu Dampfentwicklung zu Akkulaufzeit“ geändert.
  • moin moin


    Anhand deines Beispiels mit dem Smok Kopf gehe ich von einem geregelten Akkuträger aus, alle Informationen beziehen sich bei meinem Post auf geregelte Akkuträger.


    1. Der Wiederstand der Coil wirkt sich nicht auf den Stromfluss aus, das ist einer der Vorteile von geregelten Akkuträgern. Dein Akkuträger liefert, mehr oder weniger exakt, so viel an die Coil wie du einstellst. Bei Mechs sieht's dann wiederum anderst aus.


    2. Die Wattempfehlung der Coils basiert auf der Masse der Coil, je mehr Masse desto mehr Leistung wird benötigt um die entsprechende Wärmeleistung zu erzeugen.


    3. Unterschied SS316L Coil und Kanthal: Der grosse Unterschied im Wiederstand und der gringe Unterschied in der empfohlenen Leistung kommt daher das Kanthal (A1) einen wesentlich höheren Materialwiederstand aufweist als SS316L. Da kann die Coil identisch sein aber der Wiederstand wesentlich höher/niedriger.


    4. Dampfentwicklung: Hierbei ist auch die Fläche der Coil wichtig, nicht nur die Leistung. Wobei das in der Regel Hand in Hand geht: Je grösser die Coil, desto mehr Leistung wird auch benötigt. Schlussendlich gibt das mehr Dampf, braucht aber auch mehr Liquid und Akkukapazität.


    Das je höher die Leistung ist, desto schneller die Akkukapazität abnimmt stimmt natürlich. Je nach Akku, eingestellter Wattleistung und pers. Dampfverhalten kann aber auch ein einzelner Akku gut durch den Tag reichen. Bei dem Beispiel mit 40W würde mir wohl ein Akku auch nicht reichen.


    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen :).