Top Airflow Control - Vor und Nachteile

  • Hallo zusammen,


    über die Suchfunktion habe ich leider dazu keinen klaren Treffer bekommen, von daher würde ich gerne wissen:


    Was sind die Vorteile einer Top Airflow Control... was ist dadurch besser, wie wirkt sich das auf den Geschmack und Dampf aus, für wen ist das mehr geeignet für wen eher weniger.


    Das einzige was ich darüber weiß ist das die Tanks mit Top Airflow auslaufsicher sind, aber warum das so ist weiß ich auch nicht genau...


    Kann mich dabei bitte jemand umfassend aufklären? Besten Dank schon mal im Voraus. LG :)

  • Top Airflow sind in der Regel weniger auslauf gefährdet weil überschüssiges Liquid oder auch einfach Liquid das beim Verdampfen an den Wänden des Verdampfers kondensiert, nach unten hin läuft. Ist da eine Airflow Öffnung kanns rauslaufen, bei Top Airflow ist das eher unwahrscheinlich.


    Bottom Airflow hat hingegen, meiner Meinung nach, oft den besseren Geschmack. Es gibt auch top Varianten die mit bottom RTAs mithalten können, alles eine Frage des Designs.


    Und dann gibts noch solche wie z. B. Der geekvape Zeus welcher zwar die Luft oben einzieht, diese aber im RTA nach unten hin zur Coil führt... Quasi das Beste aus beiden Varianten.

  • Hier hake ich gleich gerne mal mit ein... und zwar nutze ich ja seit Beginn meiner Dampferkarriere die geekvape solo mit cerberus-Tank.


    Bin damit eigentlich sehr glücklich, nur eine Sache stört mich immer mehr. Dampf, Geschmack etc ist alles bestens, aber der erzeugt ziemlich Geräusche beim ziehen. Wenn ich mit anderen Dampfern in der Ecke stehe fällt mir das noch mehr auf... alle schön leise, mich hört man gefühlt Kilometerweit. Mit ganz offener Airflow noch mehr, kann man schon fast als pfeiffen bezeichnen :-).


    Liegt das daran, dass ich einfach zu fest ziehe oder schafft ggf ein anderer Tank abhilfe? Was kann ich denn alles auf meine Solo schrauben? Nur die Tanks von gk oder passen auch andere? Wer kennt den Zeus denn, ist der evtl weniger Geräusch-intensiv? ^^


    Ich weiss, am besten ab in den Shop... hab leider im Moment nur sehr wenig Zeit :(

  • Pfeifgeräsche können entweder 1. von der Coil kommen oder 2. von der Airflow selbst.

    Bei einem Selbstwickler kann man die Coils in der Position anpassen, bei einem Fertigcoiler leider nicht


    Du kannst alles was nicht überbreit ist auf deinem Akkuträger verwenden.. das heisst ein RDA , ein RTA oder ein Fertigcoiler.

    Solange du genug Power hast ist das 510er Gewinde für faktisch jeden Verdampfer passend.

  • Echodub und DayWalker

    Besten Dank für euer Feedback.


    Ich bin ziemlich stark davon überzeugt, dass es dann wohl an der Airflow oder halt am Coil liegt. Mit dem Cerberus nutze ich ja Meshcoils, davon bin ich ziemlich angetan. Selber wickeln und auch nur schon Watte tauschen, davon lasse ich lieber die Finger - meine Zeit investiere ich ins selber Mischen meiner Liquids :-). Da möchte ich beim Verdampfer was einfaches, was trotzdem guten Geschmack erzeugt und da sind Meshcoils schon sehr genial.


    Ich hab das eben mal versucht - ich ziehe eigentlich so wie man soll würde ich mal behaupten... wenn ich weniger ziehe, so dass es halt nicht wirklich pfeift, beginnt es zu spritzen... also zu wenig Zug dann. Und wenn ich entsprechend ziehe, dass alles passt vom Verdampfen her, dann pfeift's. Kondenswasser hab ich schon mal zwischendurch, es pfeift aber dann nicht mehr als wenn der Verdampfer frisch "geputzt" ist...


    Der Zeus arbeitet ja auch mit Meshcoil... habe mir den gerade mal genauer unter die Lupe genommen, werde mir den wohl bestellen. Kommt im Prinzip wie die "eierlegende Wollmilchsau" daher, kein Auslaufen mehr möglich und die Luft zieht dennoch am Verdampferkopf von unten her vorbei, klingt sehr verlockend :-)

  • Die Sache mit Airflow die irgendwie einen Umweg nehmen muss, kann sicher der Auslöser für Pfeifgeräusche sein.

    Je mehr Ecken und Winkel in der Airflow vorhanden, desto höher die Gefahr für Pfeiffffffffffff... ;-)


    Aber es kann auch echt eine Verknüpfung von mehreren Sachen sein, die Stärke vom Zug und die Luftströmung kann bei dir das Geräusch erzeugen, bei jemand anderem nicht

  • Die Sache mit Airflow die irgendwie einen Umweg nehmen muss, kann sicher der Auslöser für Pfeifgeräusche sein.

    Je mehr Ecken und Winkel in der Airflow vorhanden, desto höher die Gefahr für Pfeiffffffffffff... ;-)


    Aber es kann auch echt eine Verknüpfung von mehreren Sachen sein, die Stärke vom Zug und die Luftströmung kann bei dir das Geräusch erzeugen, bei jemand anderem nicht

    Hm, gutes Argument... bleibt wohl doch nix anderes als mal bei Shop vorbei zu fahren :-)

  • So, ich hatte gestern aufm Rückweg von Bern einige Minuten Zeit, bei nem Offi vorbei zu fahren. Also kurz Dr. Google bemüht und in Schönbühl gelandet, in nem ganz kleinen, etwas verstecktem Shop.


    Ich hab ihm dann von meinem Anliegen mit den Zuggeräuschen erzählt und vorgeführt... was soll ich sagen, er meinte, fast egal was ich kaufe aber solche Geräusche habe er bisher noch bei keinem anderen DL-Verdampfer gehört.


    Den Zeus hatte er leider nicht da, hab mich dann für nen Nunchaku von Uwell entschieden. Zuhause dann ausgepackt, befüllt und ab die Post... wow! Geschmack ist der Knaller, das sind Welten im Vergleich zum Cerberus!!! Und auch die Zuggeräusche, kein Vergleich.


    Muss wirklich sagen, sehr gute Beratung, absolut sympatischer Verkäufer und ich bereue meine Entscheidung für den Uwell kein bisschen, ganz im Gegenteil :thumbup: