Was verklebt/verkrustet den Coil

  • Salve,
    ich versuche zu verstehen welche Stoffe für das verkrusten oder verkleben des Coils verantwortlich sind.
    Vielleicht werd ich da versuchen drauf zu achten bei der nächsten Aromaauswahl. Oder schauen ob es mit weniger auch Geschmäcker gibt.


    Die Süssstoffe sind

    • Ethyl Maltol
    • Succralose


    Gefunden hab ich noch

    • Triacetin
    • Dyacetil
    • Ethanol
    • Custard haben auch Acetoin & Acetyl Propionyl


    Sind es nun wirklich die Süssstoffe (Sweetener) oder fehlt mir da noch ein Bestandteil?
    Was ist bei smoothener?


    Würde gerne weiterhin cremiges dampfen aber halt nicht den coil zu stark verkleben.
    Muss nicht süss oder so süss sein. Aber cremiger im Abgang.


    Danke
    armin


    PS Hier noch ein Artikel zu Custards
    https://shop.perfumersapprenti…lavorWorkshopCustard.aspx

  • Wenn du Custard magst aber kein Acetoin / Acetyl propionyl dampfen möchtest, schau dir Mal die Flavour Arts Aromen an, die sind meist ohne: http://e-liquid-recipes.com/flavors/warnlist . Diacetyl würde ich so ganz grundsätzlich nicht dampfen wollen, das sollte aber auch in so gut wie keinem Liquid mehr enthalten sein.


    Ich würd aber schon sagen das es am Sweetener liegt. Bei mir verklebt's ob nun mit oder ohne Custard Aromen. Dummerweise sind meine lieblinge alles Coil Killer.

  • Generell kann man sagen;
    es sind oft sweetener wie sucralose oder ethyl maltol
    es gibt aber auch aromen die anteile von vanillin enthalten, auch das kann die coils zu pappen


    ebenso hab ich es bei aromen erlebt die choco aromen drin hatten


    leider ist es mittlerweile ein branchenstandard bei vielen Herstellern, dass man um die 2-3% sweetener drin hat.
    aber nicht nur das, in vielen aromen hats süss-stoff gleich mit dein ; hinweis sweet strawberry capella
    solche sachen kumulieren sich dann leider zusätzlich
    ebenfalls gibts liquuds die von haus aus 20% aroma drin haben, teilweise auch mehr

  • ebenfalls gibts liquuds die von haus aus 20% aroma drin haben, teilweise auch mehr


    An die 20% komme ich beim selber mischen auch gut und gerne mal ran. Ich mag's mit viel Geschmack. Die Konzentration der Aromen ist Hersteller- und Geschmacksabhängig. Um die verschiedenen Intensitäten herauszufinden braucht's Erfahrung & Try&Error.

  • Danke für die Antworten.


    Generell dann alles mit cremig, milchig oder caramel, vanille.
    Wie sieht es mir Nusssorten aus?


    Und je weniger von den oben erstgenannten Aromen je weniger Kruste auf dem Coil.
    Aber direkt auf die Stoffe einzugrenzen wird nicht machbar sein?
    Hab etwas recherchiert und nur einen Hersteller gefunden der mal die chemischen Bestandteile liefert.


    Ich kann einfach nie lange Früchte dampfen. Gleiches für Tee, Kaffee oder Alkoholsorten.
    Dann wäre wohl eine einfachere Mischung wie 1-2 max 3 Aromen dann besser als eine Komposition aus vielen den obigen.


    Alles in allem muss man wohl damit leben und mit Try & Error die finden wo am wenigsten verkleben.

  • Ich hatte mit eigenen Liquids, bestehend aus folgenden Aromen erhöhten Coil/Watte/Wicklung Verschleiss. Da ich meine Mischungen mit einer Art "Logfile" dokumentiere, erkenne ich die Coil/Watte Wechsel Intervalle etwas besser. Primär Schokola/Dessert Aromen fallen auf, ob dies an den bereits enthaltenen Sweetener liegt, kann ich nicht beurteilen, dazu müsste man die Inhaltsstoffe im Detail kennen.


    - Irish Cream Aroma TFA
    - Cappuccino V2 Aroma CAP
    - Boston Cream Pie Aroma CAP
    - Tiramisu Aroma TFA
    - Pralines and Cream Aroma TFA (ganz besonders !)
    - Double Chocolate V2 CAP
    - Blueberry Cinnamon Crumble Aroma CAP


    Im Netz bin ich auf folgendes "Summary" gestossen, welches die Beobachtungen bestätigt.


    Zitat


    Warum E Liquids mit hohem Glukose Gehalt zu vermeiden sind


    Süßungsmittel wie Glucose werden in vielen E Zigaretten Liquids verwendet. Je mehr Süßungsstoffe im Liquid sind, desto höher ist die Gefahr, dass diese den Coil etwas verstopfen. Dies liegt an einem sogenannten Karamelisierungseffekt, der am Coil entsteht. Wenn die Karamelisierung eintritt hat dies zur Folge, dass durch die Verstopfung das Liquid nicht mehr in ausreichender enge in den Coil nachfliessen kann. Viele Dampfer werden sich schon hin und wieder gewundert haben, wieso der Coil auf einmal verbrannt schmeckt, obwohl dieser noch ganz neu ist. Schon eine Tankladung von einem zu üßen Liquid kann dies zur Folge haben. Dieser ungenießbar verkohlte Geschmack entsteht zumeist nicht sofort, sondern kündigt sich schleichend an. Nach und nach "karamelisiert" der Coil immer mehr, bis schließlich kein risches Liquid mehr nachdringen kann.


    Übrigens ist dies nicht nur bei sehr süßen Liquids der Fall (man denke an Dessert Geschmäcker), sondern kommt auch bei anderen "schweren" Liquids, wie z.B. Kaffee vor. Generell hat man diese Gefahr verstärkt bei unkleren Liquids und nicht bei Liquids, die hell und klar sind. Einige E Zigaretten Dampfer reinigen ihren Coil in diesen Fällen z.B. mit Alkohol oder unter Wasser und lassen ihn erst mal einen Tag stehen. Wir empfehlen dies jedoch nicht, da der E Zigaretten Coil normalerweise immer noch einen leichten "Nachgeschmack" beibehält.


    Am längsten halten bei mir übrigens die Coils mit Melonen Aromen.