Akkus im Gerät laden?

  • Bei meinem Kontakt mit Kunden, ist mir aufgefallen, dass doch viele Ihre Akkus im Gerät selber aufladen. Bei einem Akku sehe ich kein Problem. Aber wenn ein Akkuträger mehr als ein Akku aufnehmen kann, empfehle ich in jedem Fall, die Akkus ausserhalb, in einem Ladegerät zu laden.


    Die Hersteller versprechen oft, dass ihre Akkuträger einen Balancer haben, der falls ein Akku ganz voll ist und der andere noch nicht, der volle nicht weiter geladen wird. Das kann ich nicht prüfen und glaube das auch nicht. Somit kann es durchaus sein, dass die volle Zelle überladen wird und die Chemie beschädigt werden kann.


    Also:


    Ein Akku - im Gerät laden
    Mehr als ein Akku - im Ladegerät laden

  • Geht mir genau gleich wie @TheHaze.cH und @Andy, ich lade alle Akkus im Ladegerät (wenn nicht fest verbaut)... Die Wärme kann sehr gut entweichen (einige Akkuträger werden mehr als warm, wenn man den Akku im Gerät lädt) und man schont die USB-Buchse/Elektronik vom Akkuträger... Eventuell mal zur Not über USB aber hab dafür einen 2 Schacht Lader im Büro, wenn ich mal laden muss... Hat den weiteren Vorteil, man hat schon nen Lader für auf Reisen :-)

  • Mache ich auch wie @thoemu
    Nur zur Not im Büro mal ans USB hängen, ansonsten über Nacht (halbbeaufsichtigt, da immernoch in der Wohnung und reaktionsfähig) bei 0.5A.


    @Roli
    Die Akkus "sollten" vom Balancer eigentlich sowieso nicht in Serie geladen werden. Der Kritikpunkt ist aber dass bei einem ungenauen Balancer nicht die exakt gleichen Ladeschlussspannungen der einzelnen Zellen erreicht werden und damit minimale "Füllstandabweichungen" entstehen, was sich mit jedem Zyklus verstärkt und aus dem Ruder laufen kann, sprich die Akkus unterschiedlich "abgenutzt" werden.
    Alle Zellen sollten möglichst genau gleich viel entladen und wieder geladen werden, was in einem externen Ladegerät am besten funktioniert.