GeekVape Zeus RTA

  • Hallo zusammen,


    ich hab ja nun schon einiges an Verdampfern ausprobiert, und bin dann irgendwann bei den Selbstwicklern gelandet. Bis jetzt habe ich aber immer nur Siffer erwischt.....vom Billow bis zum Bachelor und zurück zum Bellus und wieder hin zum Serpent.....Alle haben gesifft. Jetzt habe ich mir am Samstag einen Zeus gekauft, und bin rundum begeistert. Trotz der obenliegenden Airflow ist der Geschmack überzeugend, und man kann das Teil auf den Kopf stellen, da läuft nix aus. Das Nachfüllen ist total leicht, dank der Topcap die man abnehmen kann. Wickeln ist auch ganz leicht, wenn man den Weg der Baumwolle rausgefunden hat. Geliefert wird der Zeus mit einem Ersatzglas, zusätzlichen Dichtringen, einem Schraubenzieher mit Kreuz und Schlitz (eher nicht zu benutzen) und 2 Coils mit je ca. 0.3 Ohm. Das Einzige was mir nicht gefällt sind die Schlitzschrauben zur Befestigung der Coils, welche aber auch gut durch Inbus ersetzt werden können.


    Von mir kriegt der Zeus eine absolute Kaufempfehlung sowohl für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene. Allerdings kann ich hier nur für den Singlecoil sprechen, da ich dual nicht mag.

  • ich hab natürlich nur den vergleich zu den verdampfern die ich bereits besitze, aber von denen kommt irgendwie geschmackllich keiner an den Zeus heran. Ist aber auch Subjektiv


    Nächste Woche kommt der Ares an, bin dann auf den gespannt, obwohl das natürlich ein MTL ist.....mal sehen wie da der Geschmack ist

  • Hi zusammen,


    ich habe seit gestern den Zeus RTA, ist mein erster Selstwickler. Das lästige Suchen nach den richtigen Fertigcoils und deren Kosten haben mich dazu bewegt.


    Gestern habe ich also mal den beiliegenden Originalcoil eingebaut und Watte verlegt. Lt meines T-Priv hat der 0,344 Ohm. Befeuert habe ich ihn mit 40W. Das erste Mal war das alles ganz nett, bin heute aber nochmal zu meinem :-) und habe mir Triple Fuse Clampton Coils geholt die Dual wohl 0,18 ohm haben. Sprich 0,36 Ohm Single. Eingebaut, gecheckt, hat effektiv 0,24 Ohm Single. Watte verlegt und mal bei 25W angefangen. Leider spritzt der mir dauernd das Liquid in den Mund, auch wenn ich die W hochfahre. Habe den nun schon 4x versucht mit neuer Watte zum "nicht spritzen" zu bewegen. keine Chance. Habs jeweils die Enden verschiedenen ausgedünnt. Jetzt bin ich langsam am Ende meiner Geduld und suche hier Hilfe.


    Anbei habe ich euch Bilder meiner Wicklung und der Watte angehangen. Könnt ihr da nen Fehler erkennen?


    [Blockierte Grafik: https://s15.directupload.net/images/190117/temp/7glzmt8j.jpg]


    [Blockierte Grafik: https://s15.directupload.net/images/190117/temp/aopu2epv.jpg]


    [Blockierte Grafik: https://s15.directupload.net/images/190117/temp/9gzyh7sv.jpg]


    Ich hoffe es findet sich jemand, der mir helfen kann :(

  • Mir scheint das auch ein bisschen zu wenig Watte zu sein, ev. auch die Liquidcontrol etwas weniger öffnen. Habe zwar diesen Verdampfer selbst nicht, aber in so einem Fall ist meistens zu wenig Watte drin.
    Besonders an den beiden Aussenseiten der Coil sollte sich eine kleine Schulter aus Watte bilden, damit da die Coil vollständig von der Watte berührt und somit auch entsprechend gekühlt wird, sonst werden die äusseren Windungen zu heiss und beginnen das Liquid zu verspritzen.