Selbermischen einfach gemacht

  • Wenn ich für mich ein DL anmische, dann kann ich zb eine Cookie note mit einer anderen dominanten Note verbinden.
    zb FA Cookie und FA Fuji Apple, dazwischen kann aber viel experimentieren.
    TPA Bavirian Cream, CAP Yogurt, Früchte.. etc.
    Solch ein Rezept verträgt dann auch mehr vollmundige Aromen gleichzeitig.
    Auch wers gerne süss mag, kann so etwas mehr Schidluderei betreiben.


    Ich will damit nicht sagen, dass man die Nuancen mit MTL nicht wahrnimmt! Das ist mir mega wichtig!
    Aber es gibt Aromen die bei einer höheren Wärme bzw mehr Dampf sich deutlich anders und grossvolumiger anfangen zu entfalten

  • die Flavor Ban Serie zieht leider auch bei den ersten US Aromen herstellern ein..

    Real Flavors macht den Laden dicht.. ;-(


    https://realflavors.com

    Eine andere Firma aus Kanada kauft einen Teil der Rezepturen und wird einige der Sachen im Sortiment halten.


    Ich hatte persönlich eine zweigeteilte Meinung zu RF, ein paar Sachen waren lecker, andere total scheusslich

  • Sorry Kei den Beitrag hab ich nicht gesehen..



    NikSalze können bei gewissen Personen Reizungen im Rachenraum geben. Andere dampfen das ohne Probleme.

    Ich hab mal ne kleine Flasche NikSalz probiert, mir war der Effekt des schnelleren Anflutens vom Nik nicht aufgefallen.

    Daher empfehle ich Salze erst dann wenn du höhere Nik% dampfst, also über 12mg

  • Die Grenzen des Selbermischens


    Schon lange gabs keinen längeren Bericht mehr von mir, ich bin aktuell neben dem Job sehr beschäftigt im Studio.

    Dort habe ich aktuell ein richtig gutes Electronica Albums eines Aargauer Künstlers im Mastering Prozess.

    Das soll auch schon aufpoliert werden, und es braucht Zeit, da der Herr auch gute Ansprüche hat an sein Produkt.


    Also los gehts, was sind die Grenzen des geschmacklich machbaren im DIY Bereich?


    Aufgrund unserer Geschmackswahrnehmung beim Dampfen welches fast hauptsächlich über das olfaktorische System gehen würde, sind gewisse Geschmacksrichtungen oder -Erlebnisse wie wir sie beim Essen und Trinken wahrnehmen schlichtweg nicht möglich.


    Bestes Beispiel : salzig und kohlensäurehaltig

    Salz nehmen wir über die Zunge wahr, aber kaum beim Einatmen oder Ausatmen.

    Es gab Versuche wo man sich mit einer Salzlösung Liquids angemischt hat, dazu musste es aber schon fast ein bisschen Spitback geben beim Dampfen, dass man überhaupt was davon mitgekriegt hat.


    Kohlensäure ist ebenfalls nicht machbar mit den Dampfaromen die wir verwenden.

    Es gibt ein paar Cheat Codes in From von Vape Train Fizzy Sherbet, einem Lemon/Zitrus Arome welches eine Illusion von Kohlensäure erzeugen kann. Allerdings impft man dann sein Liquid auch gleich mit der Portion Zitronenaroma, und das ist auch nicht immer gewünscht.


    Es gibt von Flavor West ein Aroma namens Salted Caramel, das ist ein richtig gutes Caramel, hat dabei so eine leichte Note von Popcorn und das kann in der richtigen Dosierung leichte Salznoten erzeugen.

    nicht weil es salzig schmeckt, aber weil unser Hirn dies wohl mit den Partneraromen verbindet und so uns vorgaukelt, dass da eine Spur von salzig enthalten ist.


    Bitter ist ebenfalls eine Art Aroma welches nur wenige DIY Aromen wirklich gut hinkriegen.

    Es gibt Vape Train Bitters, welches eher krautig bis pelzig schmeckt, macht das Aroma aber kaum kombinierbar mit anderem.

    Wer mein Chinotto mal probiert hat, hat das evt, rausgeschmeckt, da war das Aroma einer der Hauptzutaten.

    Man könnte Malic Acid verwenden, dabei ist aber eine ultrageringe Dosierung notwendig, denn Malic Acid ist quasi Bitterkeit pur! Ich hab davon mal einen Tropfen von der Hand geleckt, den Moment werd ich nicht so schnell wieder vergessen! ;-)


    Man kann in seinen Rezepten aber Aromen kombinieren um sich selber die Illusion zu geben, dass unter den Aromen dieses oder jenes zu finden sein könnte.

    Vape Train Avocado zum Beispiel, das ist für mich eine Banane mit hohem Fettanteil.

    Ich nutze Avocado in einem Bananen Rezept um so eine Art Bananen Mousse zu machen, da viele Bananen Aromen eben eher wie Munzbananen schmecken, dachte ich, ich nehme die Topnote von Avocado und kombiniere das mit TPA Banana Nut Bread um einen Bananenkuchen zu machen.


    Solche Bereiche wie salzig, bitter, kohlensäure anzugehen, empfehle ich wirklich nur den DIY Mixern die entsprechend die Erfahrung haben und sehr sorgfältig Rezepte abstufen können.

    Oft ist es die Sache schlichtweg nicht wert.


    Ein Beispiel ist ein Ananas Aroma zu finden welches NICHT nach Candy Ananas schmeckt ist wirklich schwer.

    Viele versuchen einen Pineapple Upside Down Cake zu machen.

    eigentlich nicht so schwierig, da man eine Kuchenbasis nimmt und dazu einfach Ananas gibt? Leider nicht so einfach.

    Eine Candy Ananas macht diese Kombi komisch.

    Ich habe da aus Frankreich das Solub Arome Tarte Tatin gefunden.

    Eigentlich auch ein Upside Down Cake, aber mit Apfel.

    Ich nehme also 5% Tarte Tatin und strecke das mit 1% Flavor Monks Pineapple um diese exotische Note unter die gekochten Äpfel zu packen, das funktioniert ganz gut, denn die Kuchennote in Tarte Tatin ist gut.

    Ein Rezept hier zu könnte also sein:


    5% Tarte Tatin Solube Arome

    1% Pineapple Flavor Monks

    1% Deep Fried Sponge Cake RealFlavors

    0.5% Sweetener Flavor West

  • EIn erstes Allday DIY Liquid mischen


    Wenn man beginnt in den Sektor DIY Liquid / Selbermischen einzusteigen, dann ist es oft die Motivation sich ein allday taugliches Rezept zu kreieren.

    Dies kann man täglich dampfen und man kann sich schnell auch Variationen davon erstellen.


    Als erstes müsst ihr natürlich wissen was für euch Allday Liquids sind.

    Vielleicht seid ihr der Kuchen Typ, oder der Tabak Typ oder der Frucht Typ?

    Davon hängt schon mal einiges ab um den nächsten Schritt einzuleiten.


    Nehmen wir an, wir sind der Frucht Creme Typ.

    Früchte gibts viele, ich mag auch verschiedene Früchte.

    Also sollte man sich mal an die sogenannte Base wagen. Die Base ist eine relativ neutrale, vollmundige Basis auf der wir unsere Früchte aufstellen können.

    Im Falle einer Frucht Creme würde ich in die Richtung Joghurt/Rahm schauen, dort finden sich ein paar exzellente Basis Aromen.

    Eines davon ist Flavor West Yogurt, ein wirklich herrliches, rundes, vollmundiges Aroma das mit vielen Früchten optimal arbeitet. Um die Sache von Joghurt in Richtung Rahm oder Dessert Creme zu ziehen ist die Beigabe von TPA Bavarian Creme.


    Der Meridian von FW Yogurt liegt bei 4-6%, damit Bavrian Creme dazukommen kann, lassen wir FW Yogurt bei 4% und legen darauf 2% TPa Bavrian Creme.

    Wenn ihr gerne süsse Liquids mögt, dann rechnet mal 0.5-1% Sweetener dazu. Capella Super Sweet eignet sich dank der enthaltenen Zitronensäure darin um Früchte aufzuhellen und nach vorne zu drücken. Gleichzeitig wird die Basis auf Yogurt und B Creme etwas dicker und stellt ein gutes Bett dar.


    Wir notieren also:

    FW Yogurt 4%

    TPA Bavarian Creme 2%

    CAP Super Sweet 1%


    Für ein allday haltet euch bei den Früchten an simple Sachen, nehmt nicht zuviele Früchte und solche die auch miteinander passen.

    Capella Sweet Strawberry ist eines der beliebtesten Erdbeeer Aromen.

    Capella Golden Pineapple eine tolle Ananas usw.

    In einem Allday will man die Frucht merken, wir nehmen daher also auch den Meridian dieser Aromen und packen zum Rezept 4% davon hinzu.

    Wir notieren also:

    FW Yogurt 4%

    TPA Bavarian Creme 2%

    CAP Super Sweet 1%

    CAP Sweet Strawberry 4%


    Wollen wir etwas mehr Komplexität ohne das Rezept zu überladen dann könnte man 1% Flavor Art Apricot verwenden.

    Das macht die Erdbeere fleischiger, reifer.

    Man könnte Flavor Monks Blackberry mit 0.5% dazupacken um das ganze mehr wie ein Fruchtkompot schmecken zu lassen.

    Wir notieren also:

    FW Yogurt 4%

    TPA Bavarian Creme 2%

    CAP Super Sweet 1%

    CAP Sweet Strawberry 4%

    FM Blackberry 0.5%


    Damit haben wir insgesamt knapp 12% Aroma im Mix und das Rezept ist eigentlich gleich nach dem Anmischen dampfbar, wird aber so richtig lecker nach ca. 4-6 Tagen.


    DIeses Rezept ist eines meiner liebsten DIY Alldays, das kann ich im RTA oder RDA oder auch im Pod dampfen ohne dass es mir zu komplex oder zu stark wird.


    Weil es unterhalb von 15% bleibt, belastet diese Rezeptur auch eure Geschmacksnerven nicht und wenn man unter dem Tag mal auf ein anderes Rezept wechselt, dann wird dieses sehr viel interessanter sein da man mehr Nuancen schmecken kann.


    Was sind eure Allday Profile?

    Eventuell kann ich da ein paar Rezeptvorschläge aus dem Ärmel schütteln.

  • Hallo Leute



    Da ich je länger je fauler werde oder besser gesagt meine Kids & Arbeit die ganze Kraft rauben, mische ich selten noch was mit mehreren Aromen als Experiment an...bestimmt kommt wieder mal die Zeit wo es mich packt und ich einen neuen Anlauf wage aber bis dahin habe ich eine super Alternative gefunden. Inzwischen habe ich vier Aromen von "Detonation Drip" gekauft und alle einzeln angemischt - Fresh Peach Tea, Irish Cream, Nut Mix, Maiden Tenderness. Ich muss sagen dass mir wirklich alle sehr gut schmecken und halten was Sie versprechen, auch wenn das Peach Tea für meinen Geschmack etwas eisig ist und ich nicht so der Joghurt-Typ bin (Maiden Tenderness)...einfach so als Tipp eines Echodub Azubis ;)



    LG

    Ully

  • Boah, vielen Dank Echodub für die tollen Ideen! Habe jetzt nur gerade mal deine letzten 4, 5 Beiträge gelesen - muss mich mal bei Zeit mehr mit diesem Thread beschäftigen.


    Ich habe mehr oder weniger direkt beim Umstieg aufs Dampfen mit selber mischen begonnen... also PG, VG, Nikotin und Aroma. Die ersten Wochen blieb ich dabei strikt bei einem Aroma. Vor zwei Wochen begann ich dann mit Sweetener zugeben. Als nächstes werde ich wohl auch die ersten Versuche in Richtung mischen von mehreren Aromen unternehmen - dazu ist das der ideale Thread! Vielen Dank!


    Ohne mich jetzt durch das ganze Forum zu kämpfen (bin überzeugt, dass ich etwas finden würde...) eine Frage an die Misch-Spezialisten: ich stehe auf fruchtiges, war bisher bei Herrlan Wassermelone und dann habe ich noch einen guten, ungesüssten Mix von Big Mouth - Pear Peach Kiwi. Welchen Hersteller könnt ihr für ungesüsste Fruchtaromen empfehlen? Ich mag es nicht, wenn die Aromen schon gesüsst sind, das ist meistens too much für meinen Geschmack. Gibt es empfehlenswerte Alternativen?

  • Danke Dampfer84

    Ja der Thread ist mittlerweile schon recht gross und auch etwas unübersichtlich... ich hab noch kein Konzept wie ich das kondensieren kann.

    Evt mach ich mal ein Youtube Video.


    Aber für Fruchtaromen schliesse ich mich jano an, Flavorah sind sehr gut, muss aber beachtet werden, dass man diese Aromen im Bereich zwischen 0.5-maximal 2% einsetzt.


    Auch gut sind die Capella oder TPA Aromen, die gehen eher so richtung Candy Frucht, ohne Süsse.

    Capella Wassermelone ist ganz ok. TPA Pear (Birne) auch, die zwei zusammen mit je 4% sollte eine gute Basis sein!