Britische Botschaft warnt vor E-Zigaretten in Thailand

  • Laut Reisebericht von @heimchen ist die Einreise nach Thailand mit Dampfersachen mittlerweile stressfrei möglich. Da wollten wohl einige übereifrige Beamte die Staatskasse? ein wenig aufbessern.


    Es zeigt auf das die Situation immer noch sehr schwammig ist. Und laut Gesetzt ist es untersagt.
    Das muss wohl jeder für sich entscheiden und eben Glück haben. Die französische Dame hatte Pech.
    Wie der junge Mann aus der Schweiz auch.

  • Möchte einfach eines klarstellen, das Gesetz besagt klar und deutlich, dass der Import, Handel und das Dampfen in der Öffentlichkeit verboten ist, der Besitz ist aber erlaubt, und egal wie bescheuert das Gesetz ist, es ist nunmal so. All die Leute, die da so streng behandelt wurden, haben in der Öffentlichkeit gedampft und wohl auch sichtbar, und wurden dabei erwischt, ist einerseits Pech andererseits kannten sie das Risiko. Hinzu kommt, dass jeder weiss, dass man dem Thailänder, egal ob Beamter oder auch nur Nachbar, IMMER mit grossem Respekt entgegentreten sollte, egal ob man sauer ist oder nicht, auch wenn man vielleicht im Recht ist. In all diesen Fällen haben sich die "Opfer" gewehrt, obwohl sogar im Unrecht, und/oder waren nicht bereit, eine gewisse Summe gleich dem Beamten in die Hand zu drücken (ja Korruption ist gross dort, auch das weiss man), und dann zieht man halt den Kürzeren. Dort muss man nunmal alles mit Geld lösen und dabei immer höflich, sogar fast devot sein, aber dann passiert auch nichts, Ihr könnt mir das ruhig glauben.
    Man darf dort auch nicht ohne internationalen Fahrausweis rumfahren, laut Gesetz (der normale Fahrausweis ist ungültig in Thailand), man darf auch nicht ohne Helm fahren, man darf auch in der Öffentlichkeit nicht UNO oder sonst Karten spielen (ist kein Witz), wird man erwischt muss man einfach zahlen und fertig. Wenn man anfängt mit den Beamten zu "diskutieren", so wie man es von zu Hause gewohnt ist, dann hat man die A***karte gezogen. ;) Besonders Beamte muss man mit Anstand und Respekt begegnen, was man ja hier nicht mehr kennt, seien wir mal ehrlich.


    Wenn man das alles beachtet, vorausgesetzt man hat sich vorher gründlich über Gepflogenheiten, Kultur, Gesetz informiert (was jeder mit gesundem Menschenverstand vor einer Reise macht), dann klappts auch mit dem Dampfen in Thailand. Solche Berichte geben leider immer wieder einen falschen Eindruck wieder über Land und Leute. Auch wenn ich mit dem Dampfgesetz nicht einverstanden bin (ist ja nicht das einzige Land mit so einem Verbot), fühle ich mich dort speziell als Frau am Sichersten, von all meinen bisher bereisten Ländern der Welt. Sogar noch sicherer als zu Hause. Man kann nämlich als Frau alleine auch nachts noch auf die Strasse oder sogar in eine Bar, keine Kriminalität, und nur Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft wohin ich gehe.

    Singapur hat ja angeblich auch so ein Verbot, und vielleicht bin ich einfach immer vom Glück gesegnet oder habe ein Harem von Schutzengeln, aber als wir sogar in Singapur waren und durch den Zoll mussten, und ich durch die ständigen Schlagzeilen in den Medien schon vor mich hinschwitzte, hatte ich meine Minifits in der Handtasche und mein Mann leerte seine Hosentaschen und legte die Dampfe sogar in diese Kiste, mein Herz blieb kurz stehen. Ich war mir das Risiko bewusst, dass die vielleicht alles konfisziert würden. Aber nichts dergleichen passierte. Und, dass es in Singapur so streng ist was Kippen/Rauchen angeht, davon habe ich nichts gemerkt, man durfte überall rauchen sogar in Parks, an explizit für Raucher markierten Stellen.


    So, habe fertig :D

  • Ich habe gar keine Probleme damit @Maendu und bin hier überhaupt niemandem böse, wenn er all diese Länder meiden wird, in denen das Dampfen verboten ist. Kann ich absolut nachvollziehen.
    Ich wollte damit sagen, dass wenn man als Dampfer, wie es ja manche gibt, sich doch entgegen allen Widrigkeiten entschliesst in so ein Land zu reisen, sich dann bewusst sein muss, was passieren kann, wenn er sich an irgendwelche Gesetze nicht hält (nicht nur was Dampfen angeht).

  • kleines update. Nehmt die Dampfe bei Inlandflügen ins Handgepäck. Liquids ins das aufgegebene Gepäck. Ich flog vom Don Muang nach Phuket. Wenn du da check-in machst und den Koffer aufgibst, musst du kurz darauf an einem Bildschirm warten und zusehen wie dein Koffer gescannt wird und durchgeht oder aussortiert wird. Bei mir klingelten die Alarmglocken :pinch: Die haben die Dampfe gesehen (Den Akku hatte ich schon im Handgepäck). Ich musste den Koffer öffnen und meine e-zigarette ins Handgepäck stecken. Dies wurde ja später auch gescannt und....keine probleme.


    Gut, nächster Flug nach Udon Thani. Ich wollte es wieder gleich machen. Alarm...Umpacken ins Handgepäck....alles paletti.


    Nächster Flug von Udon zurück nach Bangkok....die selbe prozedur 😂


    Nächstes mal behalt ich das Teil einfach in der Hosentasche.