Unterschied 70.- Box Mods vs 200.-+ Box Mods

      Unterschied 70.- Box Mods vs 200.-+ Box Mods

      Ich Persöhnlich habe noch nie mehr als 100.- für einen Box Mod Akkuträger ausgegeben.
      Aber ich sehe viel die mit einer Dani oder DNA unterwegs sind.
      Was spricht für eine so teure Box?
      Meiner Meinung nach gibt es Boxen ab 80.- die genau so lange halten und schön bleiben.. :)

      Bin auf eure Antworten gespannt.

      Vape On!!!
      Heja @JoE_1987
      ganz sicher gibt es sehr gute Boxen ab Fränkli 80.- und ganz klar muss es nicht immer eine Dani Box sein.
      Doch hab ich die Erfahrungen gemacht, bei gewiesen Sachen lieber etwas mehr Geld aus dem Fenster zu werfen, als etwas 2 mal Kaufen und dann in die Tonne klatschen.
      Persönlich sind bei mir von der Pico bis Dani und Billet alles im Dauerbetrieb. Hab aber auch schon etliche Günstig Teile beiseite gestellt, da irgend etwas am Ar... gegangen ist. Was bei den etwas Teuern Model noch nie vorgekommen ist.

      Vape on
      Andy
      Was dafür spricht ist für mich die Individualität. Eine Box, die zum Beispiel ein Unikat ist, hat sonst Niemand. Nur deine sieht so aus. Zudem gibt es bei den teuren Geräten eine limitierte Stückzahl. Sind die weg, gibts die nicht mehr. Der Fakt, dass es wenig Stück davon gibt, treibt den Preis auch in die Höhe. Du hast also etwas exklusives in den Händen, etwas spezielles. Denkt man an die Stabwood Boxen, die sind grösstenteils Handarbeit. Die Verarbeitung hat bei den China Boxen ziemlich aufgeholt, aber dennoch ist die Vicious Ant Spade 21700 mit ihrem Cerakote Finish und der Carbon Door nunmal etwas ganz anderes. Ich bin jetzt nicht mal ein riesiger Fan vom DNA, aber lieber als ein SX Chip. Am liebsten hätte ich überall den dicodes drin :rolleyes: Auch bei den Verdampfern ist das so. Sie schmecken vielleicht nicht besser, als die massenproduzierte Ware, aber dennoch habe ich lieber etwas exklusives und bin bereit, auch mal 150.- nur für den Verdampfer hin zu blättern.

      Gruss
      Laurent
      Bilder
      • IMG_20190906_215919.jpg

        425,36 kB, 3.464×4.618, 32 mal angesehen
      Hauptsache es dampft! :whistling:
      Eigentlich spricht nix für eine teurere Box.
      Alles was dampft und einen von den Zigis wegbringt, ist gut!

      Ich hab mit der billigsten Kanger Box angefangen die ich damals finden konnte.. hässlich wie Nachbars Katze die ständig auf meine Eingangstreppe kotzt.
      Aber hat gereicht, zumindest für 2 Monate bis ich die leider in einer Regenpfütze versenkt hab (war etwas un-nüchtern)
      Ich hab dann warscheinlich meine erste DNA Box gekauft, herrlich gutes Gerät weil per E-Scribe konnte ich umstellen, dass ich nur noch Watt in Einer Schritten nutzen konnte.
      DNAs sind einfach auch sehr genau, weshalb ich diese Box heute immer noch als Coiling Station nutze.

      Ich habe dann glaub letztes Jahr meine erste Dicodes gekauft, darauf folgten nochmal 2.
      Das ist einfach für mich meine Liga an Mods, simpel und schlicht, kein Nonsens, keine LEDs, keine riesigen Screens.
      1-3 Knöpfe und fertig. Verarbeitung absolut top!

      Als 30W Dampfer brauche ich keine 4fach Akku Sachen und wenn dann habe ich eine Hexohm v3, die ist richtig gewalttätig so wie die feuert. Ich hatte meine Cloud Chaser Zeit wo ich irgendwas um die 120w dampfte.. dann hab ich angefangen selber zu mischen und damit wohl auch den Stein ins Rollen gebracht, ich hab lange nach dem perfekten Geschmacks- RDA und RTA gesucht, ich glaub ich habe die heute gefunden.
      Hadaly, Entheon, Taifun, Squape und Kayfun.. das ist bei mir in täglicher Rotation.
      Kostet nicht gerade wenig, aber es ist meine Art zu dampfen geworden.

      Ich mag an den ganzen günstigeren China Weihnachtsbeleuchtungs Mods mit Bluetooth und Wifi Netzteil mit 4,651W und 20Akkus, dass es einfach nicht wirklich stilvoll aussieht.
      Momentan ist ja der Trend in China, dass alles mit so hässlichen Resin Stickern beklebt wird oder dann in absolut wüsten Farbkombis daher kommt. Ist einfach nicht mein Ding.

      Aber nochmal, heute hatte ich wieder mal eine Kombi dabei, die ich seit 3jahren etwa nutze:
      eLeaf Pico und ein Squape X dabei.. und glaub mir, auch das ist Highend.

      Denn highend ist für mich jede nicht gerauchte Zigi.
      Der Rest ist sagen wir mal HWV gepaart mit Geräte-Fetisch ;)
      Wir sind Hobbyisten hier.. aber ich verurteile nie irgendjemanden der mit einem 20CHF Joyetech/Smok etc etc etc dampft. Im Gegenteil, egal mit was man gerade dampft, es ist das wertvollere Gerät als eine Packung Zigis.
      Falls du an die Vapecon gehst, frag mal ob du dort mal eine Box mit DNA Chip oder eine Dicodes in die Hand nehmen darfst.. man merkt schon einen Unterschied.
      Ob der dir das Geld wert ist, das kann ich nicht beurteilen und das will ich auch nicht
      Selbermischen einfach gemacht Update 2018:

      bit.ly/2MrDHnS
      Très chic et compliments für Deinen Kommentar. Sn Dir ist ein Autor verloren gegangen :P

      Jetzt langt‘s aber mit den Komplimenten.

      Wichtig ist doch dass Du an Deinem Setup Freude empfindest @JoE_1987 der Rest ist dann zweitrangig. Hauptsache es stimmt für Dich, sei es für Dein Auge, sei es für Deine Gescmacksknospen.

      Das muste ich auch erst Schritt für Schritt lernen.

      Meistens leiste ich mir was als ne Art Bekohnung. Gewonnen haben wir ja eh mit dem Dampfen vs rauchen.

      Ok Politisch ist das noch nicht angekommen, wissenschaftlich jedoch soweit schon.
      @JoE_1987
      von meiner Seite ist es natürlich schon eher die Verarbeitung, die muss ganz klar schon stimmen. Ob die Box dann noch limitiert ist, naja, kann man, muss man aber nicht. (ok, hab auch solche, aber psssssst)
      Ganz klar ist es ein schöneres Gefühl eine Hochwertige Box in der Hand zu halten, als so ein Bling Bling Plastik Teil.
      Das ist aber doch immer wieder die eine Geld Sache, was möchte man dafür ausgeben. Und brauche ich eine Taschenlampe in der Box, oder einen Lautsprecher, oder gar muss ich mit der Box noch reden können... denn unnützen Sch.... findet man in einer nur in einer Bling Bling Plastik Box. Nur die Boxen halten dann nicht so lange wie eine Hochwertigere, die ein paar Fränckli mehr gekostet hat.

      Meine Devise schon seit e und je... Kauf einmal und dafür richtig :thumbup:
      Spannendes Thema, die Frage habe ich mir nämlich auch schon gestellt. Ist auch überhaupt nicht einfach wenn man vor der Entscheidung steht, aufs Dampfen umzusteigen... ja was soll ich denn kaufen? Wie viel Geld soll ich dafür ausgeben? Was muss, was kann? Dann überhaupt die verschiedenen Techniken erstmal zu verstehen... ich habe mich erstmal einige Abende mit dem Thema auseinandersetzen müssen, um mir dann doch erstmal die für mich falsche Maschine zu kaufen. Da wäre es wohl besser gewesen, ich hätte mich in einem Shop ausführlich beraten lassen :-).

      Dampfe nun seit 12 Tagen mit meiner Geekvape Aegis solo, das Teil hat mich 69 Franken gekostet, ist Staub- und Wasserdicht und der Akku bringt mich bei 36W über den Tag. Dazu ist sie sehr handlich und passt prima in die Hosentasche, auch gesabbert hat sie noch nie und ausgelaufen ist sie bisher auch nicht. Muss sagen, bin mehr als zufrieden damit und wüsste im Moment auch nicht, weshalb ich mehr Geld in die Hand nehmen sollte. Aber: ich bin ja auch noch völlig neu in diesem Gebiet dabei. Und den Durchblick hab ich ehrlich gesagt nach wie vor nicht wirklich... lerne aber jeden Tag dazu. Deshalb würde ich auch nie sagen, dass ich nicht früher oder später tiefer in die Tasche greifen werde :-).
      @Dampfer84 Die Frage wie viel möchte ich ausgeben, muss jeder für sich beantworten. Meine Kollegen schütteln meistens nur den Kopf, wenn sie meine Mods sehen und deren Preise hören. Für die einen ist das Dampfen einfach Mittel zum Zweck, was im Endeffekt ja nicht verkehrt ist. Für andere wird das Dampfen dann mehr zum Hobby, sie gehen tiefer in die Materie, wickeln selber und fangen dann vielleicht auch an Geräte zu sammeln. Es muss für dich passen. Hauptsache die Zigis bleiben weg ;)

      Gruss
      Laurent
      Hauptsache es dampft! :whistling:
      Ich würde nur für einen Chip mehr ausgeben. Also Yihie oder DNA. Da sind schon coole Spielereien dabei muss ich gestehen.
      Auf der anderen Seite hat man das gleiche mit Artic Fox. Sehr an DNA angelehnt.

      Staabwood kostet nunmal. Und ich denke wenn man das mag zahlt man das gerne.

      Ich bin eher der AK47 Typ. Es muss funktionieren und am besten mechanisch
      Geht auch nach der EMP noch :)

      Bin auch kein Sammler wenn es ums vapen geht. Hab alle meine Mods welche ich nicht gebraucht habe verkauft.
      Atties ebenfalls.
      Versuch macht Klug.
      Dann bin ich ja mal gespannt, wie das bei mir weitergeht :-).

      Weiss eigentlich jemand, wo es einen richtig grossen Shop mit viel Auswahl gibt in der Region Aarau? Der Smokee ist ja ok, Sortiment ist aber schon eher sehr beschränkt und das Thema Dampfen ist da ja eher Nebensache. In Bremgarten soll es was grösseres geben und natürlich die Dampfis in den grösseren Städten. Was ist mit Olten oder Lenzburg?

      Im Moment bin ich eher mit mixen beschäftigt, habe mir schon einiges zusammengemixt, weiss gar nicht wann ich das Zeugs alles verdampfen soll :D
      Gehe mal davon aus, dass der eben sehr ähnlich ist wie bei euch in Luzern @insan0r... zumindest hat die Verkäuferin nur Bahnhof verstanden, als ich vom "Squonker" gesprochen habe. Hat sie offenbar zuvor noch nie gehört... danke auch @jano, das habe ich natürlich gemacht und eben nicht wirklich viel gefunden, deshalb hoffte ich auf einen Geheimtipp :-). Denke, nicht jeder Shopbetreiber macht auch gutes SEO... leider.

      Vom Vapsmoke hab ich auch schon gehört, mein Kollege den ich mit dem Dampfen schon infiziert habe war da und hat von top Beratung berichtet. Dann werde ich wohl nächstens einen Ausflug nach Bremgarten machen :-).