Dual Coil, ungleiche Stromverteilung

      Dual Coil, ungleiche Stromverteilung

      Ich habe ein seltsames Phänomen: Mein Hellvape Dropdead verteilt den Strom ungleich auf die Coils. Eine Coil glüht jeweils viel schneller als die andere... Als ob der Eigenwiederstand des einen Posts grösser ist als der andere. Das war nicht immer so. Ich hab den bereits mehrmals rebuilded, mit dem selben Ergebnis. Kommt das jemandem bekannt vor?
      Dein "das war nicht immer so" lenkt den Verdacht etwas von den Posts weg. Hast Du ein Messgerät um deinen Verdacht zu überprüfen?

      Ist vielleicht eine Post-schraube stumpf (bzw. anders geformt) oder so? Würde eher vermuten, dass die Stromübertragung auf die eine Coil schlechter ist. Alles unter der Voraussetzung, dass die Coils 100% die selben Widerstände haben, aber dies lässt sich ja mit einem Coilmaster o.ä. relativ leicht testen.
      "...Du rauchst ja jetzt Himbeeren" ||
      Post checken, Schrauben und Löcher putzen. Alles fest ziehen.

      Selbst bei gleich langen Drähten würd ich behaupten das sie seltens bis nie gleich sind.
      Gerade wenn man selbst wickelt. Der eine ist lockerer, der andere weiter hinten abgeschnitten... etc..

      Ich hab den "schnellen" auseinander gezogen ein wenig. Oder den "langsameren" zusammengedrückt.
      Mit ein paar mal glühen legte sich das Phänomen bei mir.
      Versuch macht Klug.
      mein tipp: nur 1 coil installieren und den widerstand messen. dann die zweite auch einbauen und den widerstand wieder messen. wenn die widerstand die hälfte anzeigt sind beide coils gleich. ist er höher als die hälfte hat die zweite coil einen höheren widerstand als die erste. ist er unter der hälfte ist die erste hochohmiger.

      um herauszufinden ob es an den schrauben liegt: eine coil einbauen und messen. dann die gleiche coil auf der anderen seite einbauen und wieder messen.
      ...hier kommt die Signatur rein 8o
      Danke für die Tipps, ich werde Mal die Variante mit einer Coil jeweils einzeln messen versuchen. Da ich keinen Coilmaster habe, erscheint mir dies als die einfachste Möglichkeit. Dem Verhalten entsprechend halte ich es für eher unwahrscheinlich, dass die selbst gewickelten Drähte so eklatante Unterschiede im Wiederstand aufweisen. Bei zwei 5 wrap fused clapton (2 Cores) glüht eine bereits komplett während die andere noch nicht mal anfängt zu glühen.

      Ich werde wieder berichten :)!

      murphy schrieb:

      ArminF schrieb:

      der andere weiter hinten abgeschnitten

      zum verständis: du kannst nach der schraube soviel draht lassen wie du willst. der widerstand ändert sich nicht daurch.


      Ausser du schneidest so weit hinten, dass du plötzlich auf der anderen seite der Schraube bist, dann wird der Widerstand sehr schnell sehr hoch (so gegen unendlich) ^^
      "...Du rauchst ja jetzt Himbeeren" ||
      Oder das Drahtende berührt die Base, dann ist er plötzlich sehr sehr klein ;)

      Würde das Vorgehen von @murphy mal versuchen. Wenn es ein so Krasser Unterschied ist, kann es kaum an den Coils selbst liegen. Und halt mal alles putzen und neu verschrauben! Manchmal hatte ich auch schon so sporadische Widerstandssprünge was dann an den Postschrauben lag.
      ... und sonst hab' ich noch ein TamTam im Kühlschrank!