Dampfen im Nachtleben

      Dampfen im Nachtleben

      Ich bin gerade von einem Auftritt in einem Club in Winterthur zurückgekehrt und hatte auf der Rückfahrt etwas Zeit um folgende Gedanken zu formulieren:

      Ich spiele ja doch noch öfters in den Technoclubs unserer Szene vor unterschiedlichem Publikum.
      Ich packe mir dafür meist immer zwei Setups ein.
      Ein kleines MTL (heute wars ein EH Pro 101 mit Kayfun Prime) und ein grösseres Gerät (entweder Squonker oder RTA, heute wars Dani plus Taifun).

      Ich dampfe am Anfang in der DJ Booth dann meist stealth MTL, da der DJ ja in den meisten Clubs derjenige sein darf, der als einziger rauchen bzw dampfen im Club darf.
      Ich frage zwar meistens, aber es gab noch nie einen Fall wo ein Clubbetreiber mir untersagt hätte hinter dem Mischpult rumzunebeln.

      Ich erlebs relativ oft, dass die Leute dann das erste mal eine Dampfe sehen, bzw merken erst dann wenn ich auf die DL Dampfe umsteige und mal eine grössere Wolke rauslasse, dass da einer dampft.

      Heute gabs dann erst mal wieder diese Blicke der Leute, als ob Dampfen was unaständiges wäre, oder dann auch die Blicke von den Leute die Dampfen nicht verstehen und als was doofes abtun.
      Darüber stehe ich jedoch.
      Aber es gibt dann immer wieder die Leute die dann ankommen und mich während meiner Performance zum Dampfen befragen wollen.. da bleiben dann halt nur kurze Antworten übrig.

      Mir fällt aber auf, dass es in dieser Bevölkerungsgruppe doch noch viel zu wenig Dampfer gibt.
      Ich glaube, dass das allgemeine Bild das die Bevölkerung vom Dampfen hat, eben doch von den ganzen Falschmeldungen gesteuert wird.
      die Frage die ich an solchen Orten dann am meisten beantworten muss ist; hat's da Nikotin drin? oder aber: ist das nicht schädlich?

      Auf die Fragen hab ich meine Antworten immer ready.
      Trotzdem wärs doch eigentlich die beste Zielgruppe, von mir aus ein Juul-Automat oder sowas in einem Club aufzustellen, sowas würde ich echt begrüssen!

      Was denkt ihr darüber?
      Sollte man Werbung fürs Dampfen nicht an solchen Orten machen sollen/können/dürfen?

      Käme die Clubs ja auch günstiger wenn man keine Nebelmaschinen mehr anschaffen müsste ;)
      Selbermischen einfach gemacht Update 2018:

      bit.ly/2MrDHnS
      Es fehlt grundsätzlich am Verständnis, dass das bisschen nikotingaltiger Nebel nicht das eigentlich schädliche in einem Club ist!
      Es ist völliger Verhältnisblödsinn, in einem Club das Dampfen zu verbieten und gleichzeitig Nebelmaschinen zu betreiben, Alk auszuschenken, die Leute mit 110dBA zu beschallen, die mit Lichtblitzen und Laser zu beschiessen etc.
      Also ich finds geil, aber das Nik wäre definitiv nicht der Part, der meinen Körper belastet!
      Oder man macht halt Raucher- und Nichtraucher-Lokale oder wechselt zwischen Raucher- und Nichtraucherwochenenden / -Anlässen ab. Mira auch gegen eine zusätzliche Gebühr, das Angebot regelt sich dann von selbst aus.
      Früher wurden Nichtraucher genötigt, sich an einem Konzert dem Dunst auszusetzten, heute werden wir genötigt, nicht mehr Dampfen und unserem Genuss fröhnen zu dürfen.
      ... und sonst hab' ich noch ein TamTam im Kühlschrank!