CBD Öl oder CBD Liquid

      CBD Öl oder CBD Liquid

      Neu

      Hallo zusammen

      Ich leide seit einiger Zeit (besser gesagt nach meiner Ohnmacht) an Schwindel und noch an ein paar anderen Kleinigkeiten. Zuerst hat man mir gesagt, das soll an meinem Blutdruck liegen und ich habe diesen mit einigen Umstellungen in meinem Leben von 149/97 auf 115/85 gebracht (Nikotin ist auch weggefallen). Blutdruck ist unten aber Schwindel ist immer noch da. Man geht nun davon aus, dass es Richtung Angststörung bzw. Panikattacken (hatte ein paar) geht und der Schwindel Psychosomatisch ist (bin da auch in professionellen Händen)...

      Jetzt habe ich von einigen Leidensgefährten gelesen, die mit 10% CBD ÖL riesigen Erfolg haben betreffend der Angststörungen/Panikattacken und somit auf einige chemischen Mittel verzichten können. Da ich schon meinen Blutdruck ohne Medikamente in den Griff bekommen habe, wäre ich froh für eine Alternative zu den AD's. Hat jemand schon Erfahrungen mit CBD Öl gesammelt? Wo bekomme ich sehr gutes CBD Öl 10%? Oder gibt es Fertig-Verdampfer mit CBD? Oder soll ich einen Nautilus 2S holen und da gemütlich CBD dampfen und wenn ja, wie viel ist denn richtig und so?

      Bin für jeden Tipp dankbar, denn dieser Schwindel macht mich langsam KIRRE, war in den letzten 3 Tage ziemlich heftig. Und entschuldigt bitte, dass ich mit diesem Thema so offen umgehe aber vielleicht hat es noch andere Mitleser hier, die sich nicht getrauen, solch ne Frage zu stellen.

      Und wenn es nicht erwünscht ist, dass Thema einfach löschen...

      Danke jetzt schon vielmals und von Herzen...

      Liebe Grüsse
      Thoemu

      Neu

      Bei Angststörungen muss man täglich relativ viel CBD zu sich nehmen um davon zu profitieren da werden nicht selten Dosen von 400-600 mg./Tag eingenommen das kostet dann gut und gerne CHF 1200.-/Monat.

      Natürlich sollte man auf die Bioverfügbarkeit achten bei der Art wie man das CBD zu sich nimmt. Ich würde CBD Gras in einem Vaporizer verdampfen eine sehr effektive und günstige Methode.

      Neu

      Wie sieht es mit deinem Gleichgewicht Sinn aus? Wenn es da auch hapert würde ich mal Drehschwindel in Betracht ziehen. Hatte ich. Keine schöne Sache. Ist ein Infekt im Ohr/Nasengang wo auf den Hammer schlägt.

      Alternativ schau Mal bei den Chinesen vorbei.
      Google mal TCM Schweiz.
      Das ist immer meine erste Anlaufstelle. Egal bei was und bevor ich zum normalen Dok gehe.
      Versuch macht Klug.

      Neu

      @schnigschnag Hab von einigen gelesen, dass 10% CBD Öl und maximal 5 Tropfen pro Tag ausreichen sollen... Hmmmm... Dann muss ich mich noch ins Thema Vaporizer einarbeiten :(

      @ArminF Gleichgewicht... Schwieriges Thema... Es zieht mich immer nach links ab und zu drückt es mich gefühlt "gegen Boden"... Augen zu auf einem Bein stehen und wumms, ich fliege :) Muss dazu sagen, dass ich einen neuen Hausarzt habe, denn der "alte" Hausarzt (wurde mir aufgedrückt) wollte nichts abklären lassen, wäre alles Psychisch... Erst jetzt wird richtig hingeschaut... Leider... TCM könnte ne Alternative sein...

      Danke Euch schon mal von Herzen...

      Liebe Grüsse
      Thoemu

      Neu

      @copa Welches CBD Öl nimmst Du oder spielt das keine Rolle? Denn ich möchte kein Öl, dass nach Gras riecht ;) Ich finde, man sollte offen über solche Dinge diskutieren können (im Geschäft wissen sie Bescheid, bin da sehr offen, hab nichts zu verstecken und sie stehen hinter mir). In den ersten Wochen nach der Ohnmacht wurde ich regelrecht im Stich gelassen. Hatte einige male Herzrasen und wusste Anfangs nicht, was es ist und mein damaliger Arzt schwieg sich aus. Das führte dazu, dass sich dieses Herzrasen jedes mal "verschlimmerte", man hat ja im Internet gelesen das... :)

      Kleiner Tipp von mir am Rande: hört auf zu googeln und wenn das Vertrauensverhältnis zum Arzt nicht da ist, wechseln und nicht falsche Loyalität zeigen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „thoemu“ ()

      Neu

      ciao

      ich nutzte Merlins Garden. keine Ahnung was da alles drin war. Es funzte und das war das Ziel.

      Da du aus dem Raum Bern bist, empfehle ich dir diesen Shop. Der Verkauft dies schon seit langem und ist auf diesem Gebiet ein Fachbetrieb. Der Inhaber ist hier auch vertreten.
      fourtwenty.ch/headshop/cbd-produkte.html

      Vielleicht kennst du ihn auch ....

      lg
      copa

      Neu

      @copa du meinst sicher @Mosi von FourTwenty.
      @thoemu
      Schade dies zu hören! Habe zwei Arbeitskollegen, die ähnliche Probleme hatten / ev. noch haben (plötzlicher Bewusstseinsverlust resp. Panikatacken/-Rausch aus dem Nichts).
      Könnte es ev. auch mit deiner Athmung zudammenhängen? Wenn du unbewusst zu wenig tief ausathmest, kannst du ähnlich wie beim hyperventilieren zu viel Sauerstoff aufnehmen, wobei das Blut basisch wird (Sauerstoffsättigung) und automatisch Adrenalin ausgeschüttet wird, was dann zu Schwindelgefühl bis zu Panikatacken führen kann.
      Ein Typ namens Wim Hoff mach dies sogar mit Absicht, um so quasi in den Überlebensmodus schalten zu können und vieles scheibar unmögliche zu schaffen (extrembedingungen die viel mit extremer Kälte zu tun haben wie Eistauchen). Habe die Athemtechnik mal ausprobiert und man kommt wirklich ein eine Art Rausch: Ich hatte Gänsehaut, in dem Extremitäten kribbelte es und mir war etwas schwindelig/duselig, jedoch kein Drehen wie etwa bei Lagerungsschwindel. Schaffte dann auch 30 Liegestützen ohne einmal Luft zu holen, konnte es kaum glauben aber man wird wirklich zum Tier. Auch 3min Luftanhalten war kein Problem, wo sonst nicht mehr als 1min geht.
      Der Clou daran ist, dass wenn man erschrickt oder durch eine Gefahr in Angst/Panik gerät, man automatisch auch Herzrasen und schnelle Athmung bekommt (Wirkungen des Adrenalins), um den Körper zu pushen. Das Ganze kann man aber auch umkehren und diesen Alarmzustand mittels bewusster tiefer Athmung indizieren (ähnlich wie Apnoetaucher dies machen, um mit sauerstoffgesättigtem Blut länger die Luft anhalten und ans Limit gehen zu können).
      Falls die Symptome passen, könnte deine Athmung vielleicht der Auslöser sein (nur so vom Schiff aus, mehr so als Input zu sehen, wenn die Ärtzte keine Idee mehr haben und alle Checks keine Befunde zeigen, so wie bei den Arbeitskollegen).
      Oder eben Lagerungsschwindel, hatten Vater und Freundin beide einmal und ist höchst unangenehm und langwierig. Da kann man zur akuten Symptombekämpfung nur so Lagerungsübungen machen. Irgenwie sowas: 30s Kopf nach hinten gelehnt liegend, 30s nach links, 30s aufrichten etc...
      Dabei sollen sich abgelöste verirrte Kriställchen in den Flüssigkeitskanälen des Gleichgewichtsorgans (hinterm Ohr) wieder an ihre Sollposition gebracht werden. Man fährt mit der Übung quasi die X-Y-Z-Achsen ab, wodurch die Kristalle, egal wo sie liegen, durch die Kanäle fallen und so zum Ursprung geführt werden, wo sie kein Schwindel mehr erzeugen.
      Die Wahrnehmung der Drehbewegungen in allen Richtungen/Achsen funktioniert nämlich genauso, dass man für jede Achse so ein ausgerichteter Kanal hat und die träge Flüssigkeit dann an den Kristallen herumzieht, was dann Nervenimpulse erzeugt. Quasi ein Biomechanisches Gyroskop.
      Ihr könnt mal im Auto die Lüftung ausschalten, dampfen und durch einen Kreisel fahren, da saust die ganze Dampfsäule im Kreis, dasselbe macht die Flüssigkeit im Gleichgewichtsorgan.

      Hoffe ich konnte vielleicht etwas helfen oder zumindest Rat geben.
      Gute Besserung jedenfalls!
      ... und sonst hab' ich noch ein TamTam im Kühlschrank!

      Neu

      @Maendu
      Danke Dir vielmals für Deinen Input, welche ich als sehr wertvoll erachte. Vielen Dank auch für Deine Genesungswünsche, tut richtig gut... Eigentlich habe ich das nicht bemerkt, dass ich nicht genügend ausatme aber wer weiss, muss mich mal darauf achten. Könnte aber irgendwie hin kommen, denn der Kardiologe meinte auch, dass ich im sitzen einen zu hohen Ruhepuls von ca. 93-97 habe, was eigentlich viel zu hoch ist. Damals war ja noch die Rede eines Betablockers und der macht nichts anderes als zu verhindern, dass Adrenalin und Noradrenalin ausgeschüttet wird und somit den Puls unten behält. Das sorgt dann auch dafür, dass der Blutdruck sinkt. So, jetzt habe ich aber ein Problem, denn heute war mein Blutdruck bei 117/75 aber der Puls irgendwo bei 100. Dennoch, wenn ich ruhig im Bett liege, ist dann mein Ruhepuls bei 60, viele mal schon bei 50, ohne das ich eine Sportskanone bin :) Deshalb würde wohl zur Zeit die damals gesetzte Dosis des Betablockers nicht in Frage kommen, da falle ich zu tief und ich würde ein Herzschrittmacher benötigen :) Bei mir muss es was mit dem Adrenalin und Noradrenalin zu tun haben, denn manchmal hab ich ein Puls, der nicht mehr schön ist (ok, heute wieder nach Wochen mal wieder). Werde das im Auge behalten mit der Atmung, denn ich weiss auch, wenn man nicht richtig ausatmet die Gefahr besteht, dass sich ein Lungenödem bilden kann (Wasser in der Lunge). Aber das Adrenalin in der gesamten Sache mit zu tun hat soll mir die selber gemachten Erfahrungen zeigen. Denn jedes mal, wenn ich in einem Notfallmoment einen Betablocker nahm und solange dieser gewirkt hatte, war mein Schwankschwindel weg... Besonders war es beim 2. Betablocker zu beobachten, denn dieser verbleibt so ca. 50 Stunden bei einem Langsam-Metabolisierer... Hmmm... Vielleicht muss ich die Ärzte nochmals genauer darauf hinweisen...

      So, ich war heute im Spital auf der HNO und die haben ein paar Test's gemacht. Vor allem Lagerungstests wurden durchgeführt um zu sehen, ob das Innenohr betroffen ist oder sogar die genannten Kristalle, die für die Lagerungshaltung zuständig sind. Alles in bester Ordnung, die Ohren sind sauber, die Nase (bis auf die sehr krumme Nasenscheidenwand) ist auch in Ordnung, Lagerung super, Schwindel konnte mit verschiedenen Lagerungstests nicht provoziert werden. Juhuiiiii... Nöööö... Eigentlich nicht das, was ich hören wollte :( Ok, es wurde mir Blut abgenommen (zuerst hat es der Arzt versucht und der hatte 2x kein Glück, danach wurde ich auf die Kardiologie geschickt, dort hatte die Schwester erbarmen und holte gleich eine Anästhesieschwester :-)) um zu testen, ob ich einen Zeckenbiss erlitten habe (kann auch Auslöser für Schwankschwindel sein) und es wurde ein MRT angeordnet :( Na super, werde wieder mal mit Kontrastmittel voll gepumpt :( Nunja, muss ja sein, um eine Entzündung gewisser Hinrareale auszuschliessen... Aber der Arzt wurde Hellhörig als ich ihm sagte, dass ich ein Migräniker bin und seit ca. 25 Jahre an zwei Arten von Migräne leide (mal die Normale mit erbrechen usw. und dann die Augenmigräne)... Würde dazu passen, dass mich der Schwankschwindel nach links zieht und die Augenmigräne links hinter dem Auge ist... Mal schauen, ob es da einen Zusammenhang gibt, Neurologie ist schon informiert :)

      Und wenn ich euch damit auf den Keks gehe, einfach sagen, dann lösch ich diesen Thread... Denn ich bin mal so offen, da ich vielleicht indirekt jemandem helfen kann, der auch dasselbe durch macht und sich nicht getraut, sich jemandem anzuvertrauen... Weiter kann ich selbst so auch klare Gedanken fassen und analysieren, was da ab geht... Denn zur Zeit ist es schwer zu sagen, was wird von einer Angst ausgelöst und was ist wirklich vorhanden... Weiss nicht, ob ich die Schwere und die dumpfen, kurzen Schmerzen in der Brust falsche Signale sind oder nicht... Will mich aber nicht nur mit diesem Thema auseinandersetzen, denn Abstand davon muss sein, sonst sitzt man in einer anderen Spirale fest...

      Aber was ich jetzt wenigstens weiss ist, dass ich mich noch vermehrt mit dem Thema CBD sowie natürliche Wirkstoffe auseinandersetzen muss... Denn einfach so mit Chemie vollstopen, wenn es nicht sein muss, muss einfach nicht sein oder? Denn schon das ich meinen Blutdruck mit einigen Umstellungen in meinem Leben schon so schön runter gebracht habe, zeigt doch, dass es geht... Einfach noch ein bisschen mehr Sport könnte ich noch machen :) Aber ich werde mir auch in den nächsten Tagen mal eine tolle Massage gönnen, dies soll auch helfen und ich merke, wie heftig mein Nackenbereich verspannt ist... Dann noch ins Thema PMR einarbeiten, damit ich hier auch noch eine Möglichkeit in Angriff nehmen kann...

      @jano
      Auch das ist schon sehr viel wert, Danke für die Besserungswünsche und ich merke, Du bist mit den Gedanken bei mir... Danke...

      Liebe Grüsse
      Thoemu

      Neu

      Lieber @thoemu
      Ich finde es grossartig dass du deine Gedanken mit uns teilst. Sei es nun zur Selbsthilfe oder als Hilfe für andere.
      Wenn dir cbd bei deinem Leiden hilft, um so besser. Bewegung schadet sicher auch nicht. Schön - und auch motivierender - wäre es wenn du einen oder mehrere Partner findest, die dich dabei begleiten.
      Als absoluter Bewegungsmuffel kann ich dir ein Lied davon singen.

      Du hattest aber schon Willen zu Dampfen statt zu rauchen. Nutze diesen Willen für weitere Taten. S‘kommt schon gut!
      Much freut es wenn du so offen schreibst hier.

      Neu

      Hallo ihr Lieben ( @jano, @copa, @Andy, @danisch79 und @murphy )

      Danke Euch vielmals für Euren Zuspruch und schon das tut sehr gut... Hab in den letzten Tagen viel überlegt, mich hinterfragt und auch Gedanken gemacht... Da haben sich wohl ein paar Knoten geöffnet, denn heute fühlte ich mich ein paar Stunden so richtig gut... Hoffe nicht, dass es ein Aufflammen war sondern daran arbeiten kann, dass es hier wieder ein wenig besser wird...

      Jetzt ist wohl auch langsam mein Blutdruck fast schon zu tief, was sich ebenfalls mit Tinnitus und Schwindel bemerkar machen kann... Grrrööööhhhhlllllll...

      Und heute habe ich auch bemerkt, dass meine psychologische Unterstützung die richtige Wahl war/ist (als Person wie auch Fachlich). Denn als ich heute gefragt habe, ob ich sonst noch irgdndwie den Schwindel in den Griff bekommen könnte, sollte er wieder schlimmer werden meinte er, dass er kein Freund sei, vorschnell Medikamente (AD's) zu verschreiben, wenn es anders auch geht. Hat heute viele Sympathiepunkte bei mir gewonnen... Und sonst gibt es auch noch was Natürliches, dass man nehmen kann ;)

      Danke Euch vielmals für Eure Unterstützung auch wenn Ihr das Gefühl habt, Ihr macht nicht viel... Gerade das Gegenteil ist der Fall... Danke...

      Liebe Grüsse
      Thoemu