Mission Rauchfrei

      Mission Rauchfrei

      Hallo Zusammen,
      Ich Versuche seit Dezember mit dem Rauchen aufzuhören. (11 Jahre Raucher ca.25 light Zigaretten am Tag)
      Wir haben im Dez. unser erstes Kind bekommen und für mich war immer klar sobald wir ein Kind haben höre ich sofort mit dem Rauchen auf da ich diesen ,,Gestank‘‘ unserem Kind nicht zumuten möchte. Dies war jedoch leichter gesagt und gedacht als die Realität es nun zeigt.
      Deshalb würde ich jetzt gerne das Dampfen probieren. Am besten wäre die Umstellung auf Dampfen bereits gestern geschehen. Somit herrscht ein leichter Zeitdruck. Wodurch Google und Tagelange Recherche keine Lösung ist.


      Ich habe aktuell folgenden Plan:
      Sofort umstellen auf Dampfen mit Nikotin liquid und dann langsam das Nikotin Level in Richtung 0 zu bewegen.

      Meine Fragen wären folgende:

      Welche E-Zig/Shisha könnt ihr empfehlen habe nun schon öfters von der Marke SMOK gelesen.Dort gibt es ja aber wirklich ein Haufen verschiedene Modelle.
      Budget spielt keine Rolle da ja das Zigaretten Geld entfällt.
      Welche Liquids oder Marken könntet ihr empfehlen um am ,,einfachsten‘‘ mit dem Rauchen Aufzuhören? Wenn es so etwas überhaupt gibt.

      Gesucht wird eine E-Zig die Zuverlässig ist und Handlich ist.Sie sollte am besten auch eine 20x20cm groß sein.


      Ich würde gerne heute noch die Komponenten Bestellen damit es dann nächste Woche los gehen kann.
      Über die Verwendung bzw. Befüllung,Wartung usw. würde ich mich dann die Tage Informieren.


      Vielen Vielen Dank
      Hi Benkler

      Erstmal willkommen bei uns.

      Vermutlich haben das schon viele durch hier, auch ich... Der Wichtigste Punkt ist in meinen Augen; Kein Druck! Du hast dein Ziel vor Augen, und eine sehr löbliche Argumentation. Wenn du dir nun Druck machst, könnte es sein, dass deine Mission nicht erfolgreich ist. Nachfolgend zwei, drei Gedanken zum Thema:

      Am Besten gehst du zu einem Offliner in deiner Umgebung, denn es gibt grundsätzlich mal zwei Arten von Dampfen. Einmal MTL (wie eine Ziggi, hier wird der Dampf zuerst in der Mundhöhle gesammelt, und erst dann in die Lunge inhaliert), und dann noch DTL (hier ziehst du den Dampf direkt in die Lunge, vergleichbar mit einer Shisha).
      Dann gibt es gefühlte 20'000'000 Gerätschaften (Akkuträger, Verdampfer, etc...) die dir irgendwo auch zusagen sollten, bez. Haptik, Optik, Zugverhalten, etc... Auch das findest du am Besten in einem Dampfer-Laden raus.
      Das Thema Liquids ist auch extrem vielseitig, da es sooo viele Geschmäcker gibt. Viele fangen mit Tabak-artigem an, aber auch das ist wahnsinnig individuell.

      Noch ein letzter Gedanke zum Thema Nikotin:
      Ja, Nikotin ist ein Gift. Nikotin ist jedoch der harmloseste Stoff in der Zigarette. Das Problem ist der Verbrennvorgang an sich, erst dann setzen sich die giftigen Stoffe und Verbindungen frei.
      Somit würde ich den Punkt Nikotin eher vernachlässigen; soll heissen, teste dich an "deine" Stärke ran (ich habe DTL mit 6mg angefangen), und mache dir kein Druck, das zu reduzieren, das kommt von ganz alleine, dein Körper teilt dir das mit (bei zuviel wirds für ein paar Min. schwindelig, bei zu wenig hast du "Rauchverlangen").

      Vape on!
      Inferno
      Hallo Zusammen ,

      Ich bin seit Freitag nun Besitzer einer Lynden NXT (DTL).
      Ich habe mich am Freitag in einem Offline Laden bzgl. Dampfen beraten lassen um nach 11 Jahren Marlboro Gold (0,5mg/Zigarette laut Google) mit dem Rauchen aufzuhören aufgrund von Nachwuchs.
      Aus dem Laden kam ich dann mit einer Lynden NXT (DTL) mit 0,4Ohm 30-80W und 2 FertigLiquids mit 4mg/ml Nikotin.
      Sonntag mittag gingen diese Liquids dann leer also ab zur Tankstelle und dort 10mL FertigLiquid mit 6mg/mL Nikotin geholt.
      Somit stellte ich fest das mein Liquid bedarf am Tag bei circa 10mL liegt (2 Füllungen der Lynden).
      Bei den FertigLiquids bemerkte ich das nach einigen Zügen es beginnt im Hals leicht zu kratzen.
      Montag bin ich dann wieder in den Offline Laden und habe mir Aromen, UltraBio Base (70/30) und SC Nikotion Shots 18mg/ml geholt.
      Diese habe ich dann im richtigen Verhältnis gemischt damit ich auf 4,5mg/mL komme.
      Wow mit den selbst gemischten Liquids ein super Geschmack und kein Kratzen mehr im Hals

      Montag Abend dann das böse erwachen ... einen Druck im Kopf als ob er gleich platzt, Kreislauf Probleme, Schweißausbrüche und Übelkeit.
      Ich musste mit den Selbst gemischten Liquids auch von Anfang an feststellen das nach 5-6 mal Ziehen das ich etwas Kreislaufprobleme hatte für einige Sekunden.

      War dann vorhin im Offline Laden und der Verkäufer meinte es kann eventuell daran liegen das ich etwas Nikotin Shot Liquid auf die Finger bekommen hatte beim Mischen.

      Er meinte ich soll einfach mal ein bisschen Ausprobieren.
      Seit Gestern Abend bin ich jedoch etwas Ängstlich in Bezug auf Dampfen und dachte vielleicht könnt ihr mir Helfen?! (aktuell 15Uhr erst ca.4mL gedampf - merke auch einen leichten ,,Entzug'')



      (Allgemein habe ich mit der Lynden NXT einen guten Griff gemacht ? Wollte eigentlich vor der Beratung die SMOK Alien.)



      Vielen Danke!

      LG
      Bin auch noch neu hier, daher noch eher unerfahren - möchte dir meine bescheidene Erfahrung aber nicht vorenthalten :). Ich denke die Angabe was du dir da selber gemischt hast wäre allenfalls hilfreich. Insbesondere wie viel Base auf welchen NicShot. Für mich klingen deine Symptome auch nach einer Nikotin Überdosis, was natürlich auch beim Mischen über die Haut aufgenommen werden kann.

      Ich hatte bei meinem ersten Shake & Vape Liquid auch das Problem das es kratzte und ich leichte Kopfschmerzen kriegte. Daraufhin habe ich ein anderes Liquid und anderen Nic Shot (selbe Dosis, anderer Hersteller) gekauft und seither keine Problem mehr.
      Wenn Du zuviel Nikotin dampfen würdest, müsstest Du husten. Bist Du sicher dass die Ursache deiner Symtome vom Dampfen kommt?

      Eventuell kommt auch noch eine Allergie in Frage, aber damit kenne ich mich nicht aus. Einige hier im Forum aber schon, die werden sich dicher auch noch dazu melden.
      Schliesse mich @danisch79 an,
      um eine spürbare Überdosis an Nikotin über die Haut aufzunehmen, müsstest du in etwa einen ganzen Arm in reines Nik tauchen. Die Haut nimmt Wirkstoffe nur sehr träge auf (im Falle von reinem Nikotin etwa 82 Mikrogramm pro 10cm2 benetzter Haut, wenn ich mich recht entsinne; leider weiss ich die Quelle nicht mehr genau, wahrscheinlich von Dr. Bernd Mayer).
      Wenn du nur deine Hand bekleckerst, sind dies in etwa (sehr grob geschätzt) zwei Zigaretten pro Stunde an Nikotin.
      Ich würde nur zu gerne die Quelle angeben, ev. weiss sonst jemand hier noch, von wo diese Zahlen kommen...
      ... und sonst hab' ich noch ein TamTam im Kühlschrank!
      Hallo und willkommen hier im Forum!

      Das Unwohlsein sind Entzugserscheinungen vom Rauchen. Das bisschen Nikotin auf der Haut reicht nicht aus. Ich hantiere fast täglich mit 200er Nikotin und müsste ja ständig Beschwerden haben.

      Beim Rauchstopp gilt: durchhalten! Auch mit der Dampfe geht es nicht ohne Willenskraft, es erleichtert aber vieles. Viel Erfolg weiterhin.
      So long
      Eli

      Ein Leben ohne Dampfe ist möglich, aber sinnlos
      (Loriot, wenn Dampfe mit Mops ersetzt wird)