Ungarn?

      Hallo zusammen!

      Ich bin neu hier und werde mich bei Gelegenheit mal im entsprechenden Thread vorstellen.
      Fürs Erste habe ich aber eine kleine Unsicherheit, und hoffe, dass der eine oder andere vielleicht mehr dazu weiss.

      Ich werde im März für ein Wochenende nach Budapest fliegen. Sightseeing und Kultur, versteht sich.
      Natürlich würde ich gerne meine Teslacig Punk 220W mitnehmen und eine ausreichende Menge meines Allday-liquids.
      Nun liest man teils widersprüchliche Infos über Ungarn, die aber teils schon älter sind.

      Auf einer Seite steht, dass das Dampfen toleriert werde, jedoch sämtliche Flavours verboten seien. (ecigintelligence.com/hungary-a…s-the-toughest-in-europe/ 15.März 2017)
      Auf Redvape steht lediglich es sei erlaubt (redvape.com/blog/vaping-laws-around-the-world-in-2018)
      Wenn ich vape shop Budapest Google, erscheinen diverse Läden, die ganz offensichtlich auch Flavours anbieten.

      Heisst das nun, dass die Angaben in Link #1 veraltet sind und das Flavour-Verbot gekippt wurde? Hat jemand verlässliche Infos aus Ungarn? Bin jetzt seit etwas mehr als einem Monat Umsteiger und möchte das auch nicht aufs Spiel setzen nur weil in Ungarn die Tabaklobby zu viel Macht hat.

      Vielen Dank, falls jemand etwas Licht ins Dunkel bringen kann :thumbup:
      K.
      "...Du rauchst ja jetzt Himbeeren" ||
      Hätte noch das hier gefunden:

      In Ungarn sind E-Zigaretten und das Dampfen grundsätzlich erlaubt. Allerdings verbietet die Regierung den Verkauf von nikotinhaltigen Liquids. Urlauber dürfen für den Eigengebrauch jedoch 150 Milliliter der nikotinhaltigen Flüssigkeit einführen. Ähnliche Bestimmungen gelten auch für Israel. Dort dürfen die Menschen grundsätzlich dampfen, allerdings ist auch in diesem Land der Verkauf von nikotinhaltigen Liquids verboten.
      Dampfende Grüsse
      Andy

      Don't worry about getting older.
      You're still gonna do dump stuff...only slower