Brennen im Hals

      Brennen im Hals

      Hey,

      ich Dampfe seit Oktober letzten Jahres. Seit ca. 1 Woche als ich mir ein Neues Aroma zugelegt habe fängt es nach ca. 5 Zügen an zu brennen im Hals, das hatte ich noch nicht. Den Coil hab ich erst ausgetauscht und als ich den Rest meines anderen Aroma nachgefüllt hatte kam das brennen wieder. Ich hoffe man versteht was ich meine.

      Lg :thumbsup:
      Hallo mess und willkommen im forum.

      Meinst du effektiv ein Aroma (zum selber anmischen) oder ein fertiges Liquid? Wie auch immer, je nach Inhaltsstoff, gerade bei Citrus oder Menthol, kann es das schon geben. Kann aber auch am (zu hohen Anteil an) Nikotin, einer Unverträglichkeit oder sogar einer beginnenden Erkältung/Entzündung liegen...oder ist es gar ein Chili-Aroma/-Liquid? ;) Du siehst, die Möglichkeiten sind vielfältig, wenn du es nicht verträgst am besten weg damit, zumindest vorerst.


      LG
      Ully
      Hey,

      erstmal vielen dank. Ja ich meine ein Aroma zum selber Mischen. Ich rauche mit 3 mg Nikotin und war davor Raucher, daran liegt es nicht. Mein neues aroma ist Wassermelone seit ich das benutze brennt es, ich bin dann nochmal auf das alte umgestiegen der geschmackt ist melone u. zitrone.

      Lg
      Hi,

      erstmal danke. Was heißt das genau für mich? Was soll ich machen? Neuen coil benutzen? Jetzt fällt mir ein, das wenn ich meinem Tank auffülle, ab und zu 2-3 Tropfen in den coil mache, dann schmeckt es 1a und nach 5 zügen kommt ja das "brennen", kann es sein das die Watte den liquid nicht aufnimmt?
      Lg
      ....jetzt glaube ich zu verstehen...klingt ganz nach dry burn und ja, das heisst dass die Watte ankokelt bzw. nicht feucht genug wird. Was ist es denn für ein Verdampfer/Tank und was ein Verhältnis hast du in Sachen VG/PG? Wenn der VG-Anteil zu hoch ist, ist es hier wohl der Fall das effektiv nicht schnell genug Liquid nachfliessen und die Watte genügend befeuchten kann, da VG sehr dickflüssig ist. Entweder du wartest länger zwischen den Zügen oder steigst gleich auf einen anderen Tank bzw. anderes Mischverhältnis um. Ich hatte das Problem anfänglich auch als ich zu VG-lastiges Liquid im Aspire Nautilus 2 gedampft habe, da ging nichts mehr weil die Löcher in der Coil die zu der Watte führten viel zu klein waren um einen ordentlichen Nachfluss zuzulassen.
      Um zu bestätigen, dass wirklich der Nachfluss das Problem ist, kannst du nach 2-3 Zügen die AFC zu halten und mit dem Mund Luft ins Mundstück pressen und anschliessend ca. 2s ein Vakuum erzeugen, so sollte auch dickflüssiges Liquid nachfliessen.
      Schliesslich kann dies dann schon nicht die Lösung sein, eine möglichkeit wäre es, dein Liquid etwas mit PG-Base zu verdünnen.
      ... und sonst hab' ich noch ein TamTam im Kühlschrank!
      Also, ich habe die flaschen in denen das Aroma drinne ist einfach aufgefüllt. Wie der Dampfer heißt weis ich leider nicht müsste ich zuhause heute Abend nachschauen er ist von der Firma Aspire. Der coil heißt "Aspire Atlantis Evo Coil mit 0.4-0.5 ohm. Was heißt VG und PB?

      Edit: Die ganze Zeit hats problemlos geklappt, wieso aufeinmal nicht mehr?

      mess schrieb:

      Also, ich habe die flaschen in denen das Aroma drinne ist einfach aufgefüllt

      mit was genau hast du aufgefüllt? und wieviel? was hast du genau für Aromen gekauft?

      VG und PG (nicht PB, sorry) sind die Bestandteile des dampfbaren liquids. guck mal hier
      ...hier kommt die Signatur rein 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „murphy“ ()

      Achso, dann hast du wohl so ein Aroma-shot zum selber auffüllen (in der Flasche ist nur das Aroma drin, die Base musst du dann selbst noch dazugeben, um das fertige Liquid zu erhalten). Das Aroma selbst zu dampfen wäre viel zustark, aber so wie du schreibst, hast du es ja mit Base verdünnt.
      Nun wäre nur die Frage, was für Base du dabei verwendet hast. Vermutlich hast du reines VG verwendet.
      VG heisst Vegetable Glycerin, das ist eine Art Alkohol (ohne berauschende Wirkung, der Name kommt einfach von der chemischen Zusammensetzung und Form der Molekühle) mit sirupartiger Konsiszenz, vorallem bei Kälte.
      PG ist dann Propylenglykol, ebenfalls eine Art Alkohol, wesentlich dünnflüssiger als VG und wird seit Jahrzenten in Disconeblern verwendet. Die beiden sind (nebst Nikotin die einzigen) Hauptkomponenten jeder Base, da sie stark hygroskopisch sind, heisst Wasser stark anziehen und dabei die Feuchtigkeit aus der Luft wie eine Art Keim binden und so kleine Wassertröpfchen gebildet werden, was dann eben Dampf ergibt. Das was du an Dampfmenge siehst ist vorallem das Wasser, was schon vorher in der Luft gelöst war, das verdampfte Liquid bringt es einfach zum Vorschein, da es durch seine hygroskopischen Eigenschaften eben Tröpfchen bildet.
      Je nach Verhältnis von PG zu VG hast du dann eben etwas mehr Dampf (mehr/nur VG) oder etwas mehr Geschmack und falls vorhanden Nikotin-Throat-Hit (mehr PG). Je mehr VG du in der Base hast, desto dickflüssiger wird auch dein Liquid.
      Daher müsstest du wohl einfach eine Base mit etwas mehr PG verwenden, um dein Aroma-shot aufzufüllen und immer genug Nachfluss zu haben.
      ... und sonst hab' ich noch ein TamTam im Kühlschrank!
      Aber zuerst mal einen anderen Verdampferkopf testen, wie @murphy meint!
      Kann sein, dass dein aktueller einfach irgendwie zu viel gestopft ist und daher Nachflussprobleme hat. Wenn das Problem aber mit unterschiedlichen Verdampferköpfen öfters auftritt, würde ich es mal mit dünnerer Base versuchen.
      ... und sonst hab' ich noch ein TamTam im Kühlschrank!