Anfänger mit Revenger X

      Anfänger mit Revenger X

      Hallo liebe Dampfer,

      ich bin Ex Raucher und habe mir gestern die Revenger X zugelegt. Da ich leider keine Ahnung vom dampfen habe dachte ich mir das dieses Model gut sein soll und der Verkäufer sagte auch das es gut zum Dampfen mit einstellbarer Wattzahl ist.
      Nun habe ich mir dazu 2 liquids mit 9ml nikotin von red kiwi Gekauft. Als ich heute damit geraucht habe nach ordentlichem befeuchten der Watte und dem 4 loch coil habe ich soeinen starken Druck auf der Brust gehabt wie noch nie. Ich habe 50 Watt eingestellt gehabt und den Airflow ganz offen. Würde mich über Tipps und Hilfe freuen die mir erklären könnten was ich falsch mache.
      Mfg Lucas
      Hi Lucas und willkommen!

      Klingt für mich fast nach zuviel Nikotin auf einmal. Wenn ich fragen darf, wie lange hast du daran "genuggelt"? ;)

      Hat man dir 9mg Nikotin ins Liquid gemischt oder hast Du selber einen Nikotin-Shot verwendet? Plus, wieviel und was hast du vorhin geraucht?

      Wenn man dir 9mg Nikotin gegeben hat, gehe ich fast davon aus das man Dir Freebase Nikotin gegeben hat- welches langsamer ins System gelangt. D.h: es ist am Anfang sehr einfach sich zuviel Nikotin reinzuziehen.
      Guten Abend zusammen und vielen Dank für die schneölen Antworten. Ich habe ca 2 sek. daran gezogen und das Liquid war fertiges von red kiwi. Ich weiß sonst leider nicht genau was du mit Freebase meinst.

      Ok vielen Dank dann werde ich mal weniger Watt versuchen es stand halt nur auf dem kopf zwischen 60-80 watt soll am besten für diesen coil sein. Werde heute Abend nicheinmal ein anderes Liquid mit 0 mg probieren und dann rückmeldung geben versuche es aber vorher nocheinmal
      Sorry, dass ich gleich mit Jargon rumgeschmissen hab :)

      Hier kurz ein paar Infos zu:

      - Regulärem / Freebase / Basischem Nikotin
      - Nikotin Salze

      Wie gesagt, ich gehe davon aus dass sie Dir zuviel Nikotin gegeben haben.

      Der Revenger X kommt normalerweise mit einem Sub-Ohm DL Tank. Sprich einem Verdampfer bei welchem Du direkt zur Lunge ziehen musst. D.h du nimmst natürlich auch einiges mehr an Nikotin auf.

      Ich persönlich hatte zu Pyrozeiten ein Pack Zigaretten am Tag geraucht. Nach direktem Umstieg auf einen DL-Verdampfer waren 3mg ideal. 6mg waren bei DL schon zuviel. Normalweise hat man bei MTL ( Mouth to Lung / Backenzüge) Verdampfer, eher die höhere Nikotinstärke. Da diese ja auch eher der klassischen Zigarette entspricht.

      Schau mal wies ist mit dem 0mg Liquid. Wenn Du da keine Probleme hast, ist es definitiv einfach zuviel Nikotin.

      Viel Glück und bei Fragen - fragen!
      Kann es sein, dass man wieder einem Ex-Raucher einen Subohm Direkt-Lunge (DL) Verdampfer angedreht hat (meistens von nicht Ex-Rauchern im Laden) ? Es ist entscheidend bei der Raucherentwöhnung (zumindest am Anfang), dass man mit der gleichen Technik dampft wie man geraucht hat und die allermeisten ex-Raucher rauchten halt Mund zu Lunge (MTL). Der Erfolg ist abhängig, ob man sich beim Dampfen wohl fühlt und alles passt, ansonsten droht der Rückfall. Zumindest war es bei mir so,
      Hallo Lucas
      Die 9mg Nikotin sind zu viel für das Gerät. Bei dieser grossen Menge an Dampf haut das ganz schön rein.
      Du brauchst für das Liquid mit 9mg einen Backendampfer. Dafür würde sich ein separater MTL Tank, also Backendampfer empfehlen.

      Hier ein paar Vorschläge:
      vaping360.com/best-vape-tanks/mtl-tanks/
      Diese Aufzählung ist nicht vollständig, es gibt noch mehr MTL Tanks. Diesen kannst du auf deinem Akkuträger verwenden, einfach die Einstellung für Watt gemäss dem Aufdruck auf den Coils beachten.

      Mit dem 0er Liquid wirst du dein Rauchverlangen kaum stillen können. Misch doch aus den beiden Liquids, also aus dem 9er und 0er, eine kleine, gleiche Menge zusammen, das wären dann 4,5mg und versuche, dies im Vaporesso Tank zu dampfen. Der Geschmack ist egal, es geht bloss um die Nikotinmenge.
      So long
      Eli

      Ein Leben ohne Dampfe ist möglich, aber sinnlos
      (Loriot, wenn Dampfe mit Mops ersetzt wird)
      Vielen Dank schoneinmal für die ganzen schnellen Antworten.
      Ich muss sagen ich habe jetzt ein paar einstellungen probiert und bin nachdem ich auf 70 Watt hochgegangen bin inzwischen sehr zufrieden selbst mit dem 9mg liquid.
      Ich sollte vllt dazu sagen das ich bereits 4 Wochen lang nichtmehr geraucht hatte und mir die E-Zigarette eher als Shisha ersatz gekauft habe und um das ab und zu auftretende gefühl nach einer Zigarette zu stillen. Da ich selber auch normal Shisha rauche ist das ziehen direkt in die Lunge für mich nicht ungewohnt und relativ normal. Auf normale Zigaretten habe ich intwischen nurnoch selten lust. Hatte einen kalten entzug gemacht was für mich sehr gut geklappt hat lediglich das Nikotin von der Shisha war bei mir Problematisch da ich dadurch nicht wirklich davon losgekommen bin sondern nur von den Zigaretten an sich (Wa sich für mich trotzdem als Erfolg empfinde :D )
      Ich denke jedoch das ihr recht habt und ich den Nikotingehalt auch gerne Runterschrauben würde. Jedoch kenne ich mich noch nicht aus und würde mich über eventuelle Tipps bezüglich guten Seiten für Liquids und guten Marken freuen. Und vllt auch worauf ich beim Liquidkauf am besten achten sollte. Der Hauptgrund warum ich eine Sub Ohm E-Zigarette wollte ist das ich mit den Mund zu Backe E-Zigaretten nicht klarkam und sie für mich nicht so befriedigend waren als ich sie früher schoneinmal versucht habe. Also schonmal vielen Dank für eure schnelle Hilfe und die ganzen Tipps. Und zu dem Mischen ich habe als 0mg liquid tabakgeschmack weiß nicht ob sich das sogut mit erdbeere verträgt. ?(
      Schönen Abend euch :thumbsup:

      Tapir schrieb:

      Kann es sein, dass man wieder einem Ex-Raucher einen Subohm Direkt-Lunge (DL) Verdampfer angedreht hat (meistens von nicht Ex-Rauchern im Laden) ? Es ist entscheidend bei der Raucherentwöhnung (zumindest am Anfang), dass man mit der gleichen Technik dampft wie man geraucht hat und die allermeisten ex-Raucher rauchten halt Mund zu Lunge (MTL). Der Erfolg ist abhängig, ob man sich beim Dampfen wohl fühlt und alles passt, ansonsten droht der Rückfall. Zumindest war es bei mir so,


      Das kann ich so bei mir nicht bestätigen und auch bei ca. 70% der Dampfer die ich kenne stimmt die Aussage "MTL ist besser für den Umsteiger" nicht.

      Ein 9er Liquid mit 50 Watt ist doch nicht zu viel des Guten für einen Umsteiger. Ich dampfte damals auch mal ein 20 er Liquid mit 50 oder 80 Watt ohne dieses starke Zeugs hätte ich bestimmt wieder zur Fluppe gegriffen.

      SinisterDex schrieb:

      Wenn man dir 9mg Nikotin gegeben hat, gehe ich fast davon aus das man Dir Freebase Nikotin gegeben hat- welches langsamer ins System gelangt.

      Du meintest wohl Nikotinsalz, Nikotinbase (also das ganz normale Nik, dass wir seit jeher kennen) geht eben ganz schnell durch die Blut/Hirnschranke und kratzt auch viel mehr, als Nikotinsalze.
      ... und sonst hab' ich noch ein TamTam im Kühlschrank!

      schnigschnag schrieb:



      Das kann ich so bei mir nicht bestätigen und auch bei ca. 70% der Dampfer die ich kenne stimmt die Aussage "MTL ist besser für den Umsteiger" nicht.


      Ich schrieb ja nicht was besser ist, sondern dass man die gewohnte Zug Technik beibehalten sollte, wenn man die Erfolgschancen aufgrund den jahrelangen Gewohnheiten erhöhen möchte. Mir wurde als Laie am Anfang auch ein DL Verdampfer in so einem Laden angedreht und ich hatte damit überhaupt keinen Spass und ich griff auf Pyros zurück. Erst 2 Jahre später habe ich einen Neuanfang - diesesmal richtig - mit MTL Geräten und geeigneten Liquids/Nic Stärke gewagt und so gelang mir der Wechsel viel angenehmer.

      Es soll tatsächlich auch Raucher geben, die per DL Pyros rauchen, aber diese Art von Raucher sind eher selten, ich wusste nach 30 Jahren rauchen gar nicht, dass überhaupt jemand per DL Pyros raucht.