MTL vs DL Liquid mischen

      MTL vs DL Liquid mischen

      Salve,

      ich hab umgestellt auf MTL und mehr Nikotin. Nun hatte ich aber noch einiges an DL Liquids angesetzt und hab einfach das Nikotin (PG) erhöht.
      Diese Liquids schmecken nun ziemlich fade/trocken während diese vorher als ich noch DL gedampft hatte sehr gut schmeckten.

      Kam das vom Nikotin? Sollte man für MTL die Aromestärke erhöhen um den Bitterstoff vom Nikotin auszugleichen?
      Base wäre die gleiche 80/20 oder 70/30 wobei eben nur das Nikotin von 1.5 auf 6 erhöht wird.

      Hat da jemand ne Idee?

      vielen Dank
      armin
      Versuch macht Klug.
      interessant, das bringt mich irgendwie zurück als ich die ersten Tom Klark Liquids gekauft habe.
      DL waren die überhaupt nicht lecker, aber MTL sehr fein.
      Der Tom entwickelt die ja mehrheitlich für MTL, daher kann das je nach Rezept sicher anders sein.
      Brombeere ist so ein Aroma das im Prinzip nur ganz oben in der Geschmacksempfindung auftrifft.
      Daher kanns wohl sein, dass es MTL stumpf schmeckt, da du mehrheitlich jetzt die Kuchennoten die im mittleren und unteren Bereich wirkt, wahrnimmst.
      Selbermischen einfach gemacht Update 2018:

      bit.ly/2MrDHnS
      hm.. was mir nun auffiel ist das wenn ich was mit Clapton verbaue (die Vandy Vape MTL fused) schmeckt es wieder besser.

      @Echodub kann es sein das "normale" einfache Coils einfachere Liquids brauchen da man den Rest sonst nicht schmeckt?
      Wenn ich an früher denke haben wir grad mal 2-3 Aromen zusammengepackt und gut war. Heute ist das ja eine Kunst.
      Und auf DL hab ich seit mehr als einem Jahr nur noch fused schlagmichtot verwendet..

      Ich glaub ich muss mir mal was einfaches mischen.
      Versuch macht Klug.
      Ich finde es einfacher, ein MTL-lecker-Liquid auch DTL zu geniessen als umgekehrt. Ich verwende MTL 50/50 (seit kurzem eher 60/40) und DTL 20/80. MTL kommt mit den mittleren Geschmacksnoten, je nach Verdampfer sogar bis in die hohen gut zurecht, aber die tiefen, schweren Aromen kommen bei mir nur im DTL zur vollen Entfaltung. Daher habe ich es aufgegeben, jedes Liquid für beide Setups zu mischen. Ich glaube, MTL hat durch die geringere Masse und Komplexität der Coils einfach eine kleinere Bandbreite an Geschmacksnuancen, die bei einem Zug wiedergegeben werden kann. Damit meine ich nicht die Anzahl an Nuancen, sondern wie weit die auf der Skala voneinander entfernt sind (also von hohen, leichten über mittlere zu den tiefen, schweren Noten).

      Daher glaube ich, dass ein komplexes Liquid in einem guten MTL Verdampfer durchaus funktioniert, solange es von Kontrasten innerhalb eines begrenzteren Spektrums lebt und nicht über die ganze Skala geht. Viele Fruchtnoten und Tabake bewegen sich zum Beispiel im mittleren Spektrum. Schwere und leichte Noten können diese zwar beeinflussen, aber ich habe Mühe, die als eigenständige Geschmäcker zu etablieren. Aber dies ist nur meine Erfahrung, @Echodub hat da sicher den grösseren Erfahrungsschatz.