Big-T bekämpft offene Systeme

      Big-T bekämpft offene Systeme

      Hallo Ihr Lieben Dampfer
      Eben hab ich in einem Forum dieses gelesen und bin jetzt erstmal schockiert: =O
      Weiss jemand von Euch mehr darüber? Ich bin weder dort eingelogged noch bei Facebook und kann somit nicht mehr darüber lesen.

      Zitat: Post #12
      Morgen ist es dann soweit.

      Bernd Mayer sagte eben auf Facebook:
      Zitat:
      Bernd Mayer:
      ich
      habe deutliche Hinweise darauf, dass Big-T offene Systeme bekämpft -
      natürlich nur wegen der Gefährdung der Konsumenten, die da alles
      mögliche rein mischen könnten. Dass man demnach auch Suppe, Softdrinks
      u.v.a. nur mehr in Kartuschen verkaufen dürfte, ist eine andere
      Geschichte.

      Damit möchte ich keine Panik schüren, nur darauf
      hinweisen, dass wir auf der Hut sein sollten. Die 10/20 Beschränkung ist
      blöd, lässt uns aber am Leben. Ein Verbot offener Systeme wäre hingegen
      der Exitus für das Dampfen wie wir es kennen.
      Zitat Ende.
      facebook.com/Belidampft?hc_r...Uv-FR1k&fref=nf

      Quelle
      @Rica
      Das Thema ist keinesfalls vom Tisch. Big-T wird da aggressiver agieren, als uns lieb ist. Wir graben ihnen mit unseren offenen Systemen das Wasser ab. Da wird hinter den Kulissen noch einiges passieren.

      Hardware sammeln? Gibt dann sicher einen Raritäten- oder Schwarzmarkt.
      So long
      Eli

      Ein Leben ohne Dampfe ist möglich, aber sinnlos
      (Loriot, wenn Dampfe mit Mops ersetzt wird)
      Dass Big-T grundsätzlich an sowas interessiert ist, war ja kein Geheimnis. Ihre Verkaufsstrategie basiert auf Markenbindung und diese ist eher mit geschlossenen Pod Systemen kompatibel, als mit offenen Systemen. Bernd Mayer hat ja einem PM IQOS Wissenschaftler mal an einer Podiumsdiskussion angedroht, dass er ihnen wieder den Kampf ansagen würde, sollten sie sich gegen offene Systeme einsetzen. Anscheinend ist es nun soweit.

      Für Selbstwickler und -mischer sehe ich da kurzfristig kaum ein Problem und langfristig hat man sicher schon einen kleinen Vorrat angelegt. Verarscht werden vor allem künftige Neueinsteiger. Wer kein Selbstwickler oder -mischer ist, dem empfehle ich es zu lernen, andernfalls müsste man sich auf folgende Szenarien vorbereiten.

      Wenn offene Systeme in der EU verboten würden, könnten Private bis zur Einführung des TabPG in der Schweiz nur noch Liquids aus dem Nicht-EU Ausland importieren (da die EU-Händler diese ja nicht mehr im Sortiment haben). Die Händler dürften dann wieder nichts verkaufen (ist nach wie vor gesetzlich schwammig, würde vom BLV aber bestimmt so ausgelegt werden). Die TPD kann schneller angepasst werden, als in der Schweiz das TabPG eingeführt wird … Weniger schlimm sieht es (nach aktuellem Entwurf des TabPG) bei den Fertigcoils aus. Diese würden nach wie vor auch von lokalen Händler verkauft werden und wären auch mit der Einführen des TabPG erhätlich. Da dieses Gesetz aber noch nicht in Stein gemeisselt ist, wäre zumindest Vorsicht geboten. Wäre ja nicht das erste Mal, dass ein Schweizer Gesetz sich an einem Europäischen "orientiert".

      Die Argumentation von Big-T wird dabei äusserst schlüssig und einleuchtend sein. Geschlossene Systeme sind sicherer (Unfallgefahr und Missbrauch). Bleibt eigentlich nur, entgegenzuhalten dass die Unfallgefahr vernachlässigbar klein ist, dass der Missbrauch eigentlich keiner ist (… oder kann sich jemand daran erinnern, dass ein Verbot von Löffeln gefordert wurde, als die offene Drogenszene ein Problem war?) und dass es Big-T hierbei ausschliesslich um die Sicherung von Marktanteilen und um mögliche Kundenbindung geht.
      Ich kann @Mumpitz nur zu stimmen, er bringt ziemlich auf den Punkt.
      Selberwickeln und evt sogar Selbermischen und euch kann kaum was passieren.
      Wer schon mal für länger als 6 Monate dem HWV erlegen ist (ich inkl.) der hat wohl genügend Selbstwickler zu Hause liegen, so dass die Teile noch in 10 Jahren benutzt werden können.

      Rica schrieb:

      Na dann hat Dr. Bernd Mayer (alias Beli) es wieder entfernt von Facebook. Mir soll's recht sein. ;)


      Nein hat er nicht, der Kommentar ist immer noch da, nur weiss ich nicht ob man diesen Kommentar (war ja unter den vielen anderen als Unterkommentar geschrieben) direkt verlinken kann, mal probieren:
      facebook.com/Belidampft/posts/…%7B%22tn%22%3A%22R9%22%7D

      wenn ich jetzt draufklicke, gelange ich direkt zu dem Zitat/Kommentar.
      Glückliche Dampferin seit 2008