Vapecon

      Ich habe ihn jetzt noch nicht wirklich mit meinen anderen Verdampfern vergleichen können, da ich ein neues Liquid drin habe. Aber ich finde, dass er gut schmeckt. Die Möglichkeit zwischen DL und MTL wechseln zu können mit einem einfachen drehen der Airflow, finde ich einen Pluspunkt. Auch dass er beim squonken nicht gleich überflutet, wenn man nicht aufpasst, finde ich angenehm. Zudem ist die Kammer ziemlich kompakt und er ist gut verarbeitet. Du hast die Möglichkeit an der Messe daran zu ziehen. Probier ihn mal. Ich hab den Kauf bis jetzt nicht bereut und würde eine Empfehlung aussprechen :thumbsup:

      Gruss
      Laurent
      Hauptsache es dampft! :whistling:
      @hellsgod Ich danke Dir Laurent für Deine kurz Einschätzung... Dann wird der wohl auf meiner Einkaufsliste landen aber da ich nicht an der Vapecon sein werde, kann ich auch nicht daran ziehen, geschweige kaufen können... Denn ich weiss nicht, wen ich bestechen müsste, um mir einen mitzubringen oder vor dem Release einen zu bekommen :) Dann muss ich wohl oder übel auf den Release warten müssen (weiss man schon, wann der sein wird?)...
      So ich bin zwar noch im studio aber bald schon auf dem heimweg.
      dann wird meine bescheidene ausbeute dann bewertet.
      einen squape s(even) mit bizeli zubehör gabs, das neue mangotee liquid von simi (crossbow vaper) und ein wild root liquid mit aprikose/cassis/acai von der nebelbox.
      dann hab ich noch schöne coils von @Macegekauft, da freue ich mich drauf.

      getroffen hab ich den @jano, @murphy, @copa, @insan0r
      war lustig euch zu sehen!

      die messe war ok, viel liquid zu finden, ich hätte mir noch den einen oder anderen stand mehr gewünscht.
      podiumsbeiträge gabs auch, leider hat sich da kaum einer dran beteiligt.
      Selbermischen einfach gemacht Update 2018:

      bit.ly/2MrDHnS
      Bin auch gerade wieder Nachhause gekommen. Euch hab ich wohl leider knapp verpasst, wegen dem scheixx Stau wo ich ne halbe Ewigkeit drin Gefangen war. Heimweg bin ich dann aussen rum, nicht mehr über die A1.
      Die Vapecom war jetzt leider nicht so dass was ich erwartet hatte. Hauptsächlich Liquids und weitgehend normale Hardware, da habe ich echt die Modder vermisst. Bei Dotmod habe ich auf schöne Doors gehofft, bin da aber nicht fündig geworden. Einziger Lichtblick Roman beim Sichromod Stand, Stattqualm mit dem Seven und natürlich der Mace mit seinen Coils, wo ich dann auch 2 Coils für MTL gekauft habe.
      Dampfende Grüsse
      Andy

      Don't worry about getting older.
      You're still gonna do dump stuff...only slower


      Bin auch wieder daheim.
      Schade dass es nicht geklappt hat @Andy, hätte gerne noch mit dir geschwafelt.

      Dafür habe ich au die von @Echodub genannten „Forensiker“ gesehen bzw. kennen gelernt.

      Zur Messe selber.. na ja hätte da auch mehr erwartet. Die Location ist zwar schön und gut gelegen. Aber wohl für viele Austeller und Besucher einfach zu teuer.

      Falsches Konzept würde ich meinen.

      Einige Sachen konnte ich trotzdem mitnehmen.

      Edit: Ich schreib dann am PC nochmal etwas eingehender weiter.
      so Vapecon Fazit, wobei ich ja nur den Sonntag beurteilen kann.

      Gefällt mir:
      1. Örtlichkeit im Nordwest CH Raum, gut erreichbar
      2. Exklusiver Soft Release des Squape Seven (Publikumsmagnet)
      3. Möglichkeit sich mit anderen auszutauschen, da nicht zu laute Musik gespielt wurde

      Gefällt mir nicht:
      1. sehr Liquid-lastig leider, besonders gestört hat mich an einem Stand, dass einer der Leute da mir in den weg gestanden ist und mich mit den Worten "du musst unbedingt unsere Liquids probieren" drangsaliert hat.

      Erstens muss ich gar nichts! Zweitens jemanden in den Weg zu stehen, finde ich nicht so lässig.

      2. schade fand ich, dass einige Stände fast schon etwas abseits, bzw in eher dunklem Licht platziert wurden
      ich weiss nicht mehr ob's Copa oder Murphy war der das erwähnt hat, ich hab dann nochmal eine Runde gemacht und das ist mir dann auch aufgefallen

      3. Ich war in einem Gespräch als ich auf einmal Geplärre aus den Lautsprechern vernommen hab, da das Gespräch gerade interessant war, habe ich mich weiters geachtet was da gerade aus dem Lautsprechern kam.
      Leider habe ich dann erst im Nachhinein realisiert, dass da jemand einen wohl doch interessanten Vortrag gehalten hat, leider hab ich in der Lokalität nirgends irgendwie gelesen, dass Vorträge kommen bzw wann und wer. Online hab ich die Info gefunden.

      4. auf dem Weg nach draussen, stand ich mit völlig verdutzen Leuten im Lift, der Vater eines kleineren Kindes hat zu seinem Sohn gesagt "ich weiss auch nicht was das für Raucher sind, die ganze Halle ist voll Rauch".
      Die waren wohl zum falschen zeitpunkt in der Umweltarena, da hatte ich etwas Mitleid.

      Das ist aber jetzt alles was ich an Gemecker hab.
      So eine Messe zu stemmen ist schon ziemlich grosser Aufwand, finanziell, organisatorisch und personell.
      Ich bin froh gibts überhaupt eine Vapecon, ich hoffe, dass es für ein weiteres Mal wieder eine Location gibt, die nicht in einem Komplex stattfindet wo sich noch andere Nicht-Dampfer tummeln.
      Ich würde mir auch wünschen, dass wenn Events stattfinden innerhalb der Messe (zb Coil Building bei Mace), dass da an seinem Stand zumindest auch von den Veranstaltern per Plakat oder sowas drauf hingewiesen wird. Eine Tafel an der Bühne wenn was genau los ist wäre doch auch ok gewesen.
      Ist mir ja schon klar sind wir eine kleine Szene, aber wir Hobbyisten sind eine wichtige Gruppe innerhalb der Szene.
      Daher habe ich nicht ganz verstanden weshalb Juul und Vype da waren, klar, auch die gehören in die Dampferszene, aber an eine Vapecon kommen wohl kaum Raucher die umsteigen wollen, sondern Hobbyisten die ihr Hobby feiern wollen
      Selbermischen einfach gemacht Update 2018:

      bit.ly/2MrDHnS
      So, bin gerade wieder am auspacken und meine "Werkstatt" am wieder einrichten und brauche mal ne kurze Pause.
      Mein Fazit:
      Ich konnte ja nicht so gross rumlaufen und Sachen ankucken. Vieles hat @Echodub schon sehr gut auf den Punkt gebracht. Wie halt Messen so sind, eher liquidlastig, okay die HoV (Stuttgart) hat es gezeigt, dass eigentlich auch 50/50 geht, aber für das ist die Schweiz einfach zu klein. Ich persönlich habe ein bisschen die Mid Range Hardware vermisst, Corona, Taifun, Svoe Mesto usw. und wenn schon Liquids, dann bitte mehr kleinere Schweizer Hersteller wie Vape Lounge, Yeah Juice, Flaschendunst usw. Und wo war eigentlich unser Konsumenten Verband?
      Zur Location, für mich ziemlich optimal 30 min mit dem Bus, okay am Sonntag fährt der nur alle 30 min und wenn man dann den Bus um 2 min verpasst, etwas doof. Ansonsten für die Grösse optimal, es gab auf alle Fälle keine "peinlichen" Frei Flächen.
      Catering, habe ich Dank der sehr nahen Migros, nicht genutzt, jedenfalls am Samstag nicht, am Sonntag hatte ich was von zu Hause mitgenommen. Parkhaus brauchte ich nicht, bin inklusive meiner fast kompletten "Werkstatt" mit den ÖV angereist.
      Eigentlich wurde vom Veranstalter versprochen, das jeder Wickelworkshop per Durchsage angekündigt wird, leider haben sie das nicht getan, ausser einmal am Samstag, aber leider zu einer anderen Zeit als im Programm (Online) stand. War eine komische Situation, weil ich gerade einer Dame Coils am installieren war und mich dann innert 5 min auf den Workshop vorbereiten musste.

      Unschöne Szene gab es, aus meiner Sicht, an einem Liquidhersteller stand, die mit dem Alkohol Konsum etwas übertrieben haben und sich am Abend kaum mehr auf den Beinen halten konnten ... okay jedem Seine, aber ein Saufgelage gehört für mich nicht an eine (Dampfer)Messe.

      Mein persönliches Fazit ist durchaus positiv, klar man könnte da und dort in der Kommunikation noch etwas feilen, aber für mich stand im Vordergrund als Coil Builder bekannter zu werden und vor allem sehr viele bekannte und unbekannte Gesichter zu treffen. Herzlichen Dank an @Andy @murphy @jano @Echodub @copa und der "ich habe Gopferdammi den Namen vergessen" (gross mit dunklen Haaren und Brille, am Samstag), mich am Stand besucht haben und sich eine Coil von mir gegönnt haben. Ich habe mich riesig gefreut.

      Und ein kleines Wort an die Kritiker, schreibt doch dem OK eine Mail, ich glaube kaum, dass sie die Kritik auf allen sozialen Medien/Foren sichten können. Schreibt ihnen eure Erwartungen für nächstes Jahr, mehr Hardware, bessere Location usw. Ich weiss wie schwierig es war, diese Location zu finden und ich weiss, dass sich das OK keinen Lohn auszahlen konnte, sprich alles in Fronarbeit erledigt haben und für das was sie da auf die Beine gestellt haben, finde ich das Top.

      Bis bald und geniesst den Dampf.
      Sorry Mace, ja, hätte eigentlich auch eine Coil kaufen können. Schande über mich!
      Aber wie das halt so ist, vergisst man manchmal solche kleine Dinger wenn man dauernd am Beraten ist. Zeigt aber auch, dass mit mehr Besucher, man auch an der Grenze gewesen wäre.
      Ich war 2 Tage dort und konnte kaum mein Plan einhalten, zu heftig und intensiv war der Andrang an unserem Stand. Vor allem B2B Kunden.

      Nach deinem Content hier, bestätigt es mir definitiv, dass unser Stand nicht optimal eingerichtet war.
      Denn:
      - hier hatte es CH-Liquids aus dem Tessin, dass übrigens einen sehr guten Anklang bei B2B Kunden hatte
      - Schweizer Modder - Herrsteller war auch am Start
      - natürlich High End Stuff aus Italien

      Das Ganze kam irgend wie nicht zur Geltung.

      Im Gegenzug habe ich Stimmen gehört, Deutscher Aussteller, dass Sie niemals gedacht hätten, hier so eine schöne, ungezwungene und respektvolle Messe zu erleben. Am liebsten würden Sie sofort wieder Buchen!

      Der Sonntag war dann aus meiner Sicht, gelassener, man knüpfte Kontakte, tauschte sich aus, bestaunte was die anderen hatten und ging sehr respektvoll mit einander um.

      Welsch, Tessiner und deutsch-sprechende Schweiz waren zusammen an einem Ort, das Gefiel mir persönlich sehr Gut.

      Selbstverständlich freute ich mich doch über alle "unbekannten" Gesichter aus diesem Forum.

      Negatives gibt es immer, dies hat Mace bereits auf den Punkt gebracht. So auch Echodub. Das eine kann man optimieren, das andere..... :?:

      Nun, ich bin bereit für 2020, entweder als Besucher, oder wie dieses Jahr, als Dolmetscher und Connector.

      Herzlichen Dank an allen die mich besucht haben, nochmals, ich habe mich sehr gefreut. :thumbsup:
      Ich fand es toll mal so eine Messe in der Nähe zu haben... Die Anfahrt und Location waren für mich 1a. Der Eintrittspreis von SFr. 19.- fand ich etwas happig dafür, dass eigentlich "nur" Liquids ausgestellt wurden aber ich war gerne bereit das zu bezahlen. Allerdings musste ich für meine Frau auch mitzahlen weil die so gar keinen Bock hatte mitzukommen und ich sonst alleine hin gemusst hätte xD
      Nach ca. 10 min auf der Messe hatte ich ziemlich einen in der Birne weil mir 1. Liquids zum testen gegeben wurden mit Nikotin (ohne darauf hinzuweisen) und dann 2. etwa 15 Züge CBD zum testen...
      Persönlich getroffen habe ich @Mace am Samstag und kurz schwatzen können...
      Wäre jedenfalls cool wenn es bald mal wieder so eine Messe geben würde.

      Nachtrag: Habe noch vergessen zu erwähnen was ich mit nach Hause genommen habe :)
      1x Wild Roots Pressed Pear - Mega leckeres Liquid und für jedes verkaufte wird auch noch ein Baum gepflanzt :)
      1x Bern Vapes Steinschlag Bock - Auch sehr lecker, Citrus und Aprikose und die dudes am Stand waren auch sehr nett...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „TheHaze.cH“ ()

      Dass das OK die Messe in Fronarbeit auf die Beine gestellt hat wusste ich nicht, daher halte ich mit Kritik zurück. Mir fehlen schlicht noch weitere Grundinformationen. Ich nehm mal an, dass die Räumlichkeiten in Spreitenbach nicht gerade billig waren.

      Was nun mitgekommen ist:

      1-1 - 3 Loop Vertebraid mit 6 x 0.2 SS316L von Braid Art
      1-3 - Svoe Mesto Kayfun 5 hoch 2
      1-4 - Whynot
      1-5 - dotbox 75W von dotmod für meine bessere Hälfte
      1-2 - Alien 3 x 0.30 / 1x 0.10 von @Mace
      Bilder
      • 1 - 1.jpg

        884,04 kB, 1.000×972, 16 mal angesehen
      • 1 - 3.jpg

        623 kB, 800×1.000, 13 mal angesehen
      • 1 - 4.jpg

        309,11 kB, 269×1.000, 13 mal angesehen
      • 1 - 5.jpg

        482,69 kB, 404×1.000, 12 mal angesehen
      • 1 - 2.jpg

        192,96 kB, 1.000×986, 12 mal angesehen
      Meine erste Dampfermesse überhaupt summasummarum: mir hat's gefallen :)! Alle möglichen Kritikpunkte wurden bereits erwähnt, also ich freue mich dennoch bereits jetzt auf's 2020

      Mit nach Hause kam bei mir:

      Deathwish X VaperzClouds Hellhound :saint:
      ca. 6 Flaschen Liquid, die Ticinos hatten ein paar richtig leckere Flaschen dabei. Die beiden Briten von Dutty Juice hatten das beste (natürlich subjektiv) Liquid auf der ganzen Messe: Ice Cream Waffel, das ist so verdammt gut <3
      2x Framed staple Helix vom Melo
      1x EchoDubs Eigenkreation, danke nochmals!
      Schlecht war sie sicher nicht...
      Wenn man sich die ganzen Kommentare hier und auf FB durch liest scheinen sich die meisten an dem Überangebot von Liquids gestört zu haben und am fehlen speziellerer Hardware. Da wird dass Orga Team nicht viel daran ändern können, da wohl alle die an die Vapecom wollten auch dort waren. Vielleicht müsste man die kleineren Modder mit günstigeren Standpreisen ködern das sie kommen. Man könnte sie ja an einem Stand zusammenfassen so das der Standpreis massiv sinkt, dann würde sich dass für sie sicher lohnen.
      Der Eintritt war mit 19.- schon an der oberen Grenze, zu mal es eine kleine Messe war, das wurde auch noch kritisiert. Und Essen/Trinke war anscheinend schnell vergriffen habe ich noch gelesen.
      Dampfende Grüsse
      Andy

      Don't worry about getting older.
      You're still gonna do dump stuff...only slower