Njørd by Morten Øen - Atomvapes

      Echodub schrieb:

      das TVC review hab ich gestern auch noch geschaut, ich mag die Art wie Brian an ein Produkt rangeht, ohne sich gross von anderen Dramen beinflussen zu lassen.
      Jedenfalls bin ich dann gespannt was du dazu sagst!


      Ja, der machte wirklich einen sehr souveränen Eindruck, gefiel mir gut.

      Mich nimmt es auch wunder, was ich dazu sagen werde. ;)
      Der smoothe Airflow, die daraus resultierende Kühlwirkung und die Nebelproduktion scheinen unbestritten zu sein. Wie kann also das Aroma fehlen? Meine Vermutung legt nahe, dass sich Morten da einen Zyklonfilter gebastelt hat (siehe Dyson Staubsauger oder Wikipedia: de.wikipedia.org/wiki/Fliehkraftabscheider ). Die schwereren Aromapartikel im Aerosol werden wahrscheinlich durch die Fliehkraft an Innenwand der Topcap geschleudert, die leichteren und für den sichtbaren Nebel verantwortlichen bleiben erhalten. Die Frage bleibt nun, ob Atomvapes diesen Effekt in der Endversion eingebaut hat und der Prototyp anders funktionierte oder ob Morten genau auf diesen Effekt aus war ohne die Konsequenzen zu realisieren. Aber ich bleibe gespannt ...
      Daniel DJLSB hat hat gemeint, dass die einströmende Luft NICHT zyklonisch um die Coil kreisen kann, da sich ohne Luftführung (im Sinne einer Luftröhre) die Luft sofort nach eintreten in die Verdampferkammer den kürzesten Weg zum ausgang sucht und das wäre ja hier beim njord : rein und gleich hoch ohne die Coil wirklich direkt zu treffen.

      Ich bin mir auf Grund fehlenden Fachwissen da nicht sicher wer jetzt Recht hat, aber wenn alle Reviewer sagen - das Teil schmeckt nicht, dann ist dem sicherlich mehr Gewicht zu schenken

      Ich mag mich an ein Dampfmacher Review erinnern von einem Verdampfer names Svabia oder sowas ähnliches, der hatte in die topcap eingebohrte Luftröhrchen und war furchtbar mühsam zum wickeln..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Echodub“ ()

      schnigschnag schrieb:

      Morten mag ja die Flachdrähte, gibt es hier jemand der mit Flachdrähten wickelt und wie ist das Fazit? Ich werde es mal ausprobieren.
      Habe nur ein bis zwei mehr oder weniger flach gehämmerte und ein paar gewalzte (sehr flache) verbaut. Ohne Watte leuchten die quasi verzögerungsfrei auf. Mit Watte büssen sie etwas dieser Geschwindigkeit ein, da der Innendurchmesser im Verhältnis grösser wird und mehr Liquid auf Temperatur gebracht werden muss, bevor es dampft. Kühlt dafür viel schneller ab (Vorteil: Kein Nachkochen des Liquids, Nachteil: Kaum Restwärme für energieeffizientes Kettendampfen). Sehr feine Manteldrähte und Flachdrähte unterscheiden sich vom Luftzug kaum.
      Ich bin wieder davon weggekommen, da mir der Aufwand doch grösser scheint und die Vor- und Nachteile sich ungefähr die Waage halten.

      Betreffend der Strömung müsste sogar eine Coil mit grober Oberfläche den Coandă-Effekt über 120° (3 Intakes) ohne Strömungsabriss halten können. Morten behauptet jedenfalls in seinem Build-Tutorial Video, geschmacklich keinen Unterschied von Alien gegenüber seinen Flachdrähten festzustellen, sogar die twisted Coil soll (zwar langsamer sein, aber) gleich schmecken.

      Echodub schrieb:

      Daniel DJLSB hat hat gemeint, dass die einströmende Luft NICHT zyklonisch um die Coil kreisen kann, da sich ohne Luftführung (im Sinne einer Luftröhre) die Luft sofort nach eintreten in die Verdampferkammer den kürzesten Weg zum ausgang sucht und das wäre ja hier beim njord : rein und gleich hoch ohne die Coil wirklich direkt zu treffen.

      Ich bin mir auf Grund fehlenden Fachwissen da nicht sicher wer jetzt Recht hat, aber wenn alle Reviewer sagen - das Teil schmeckt nicht, dann ist dem sicherlich mehr Gewicht zu schenken ...

      Da liegt Daniel aber falsch. Dies trifft höchstens zu, wenn Luft in den RDA geblasen würde. Morten hat als erster ausgesprochen, dass sich die Luft eben komplett anders verhält, wenn sie in ein Vakuum fliesst, als wenn sie rein geblasen würde. Angewendet wurde dieser Effekt aber schon bei anderen RDAs. Der Dead Rabbit zB macht sich ja genau diesen Effekt zu Nutze, der würde nicht funktionieren, wenn sich die Luft so verhielte, wie Daniel es behauptet. Der kalte Dampf, den alle Reviewer feststellen, bestätigt zumindest den Kühlungseffekt.

      Ich glaube den Reviewern, dass sie keinen Geschmack feststellen. Der "Fehler" des Njørds scheint aber nicht in der Kühlwirkung zu liegen, sondern darin, ob Aromen überhaupt ins Aerosol übergehen oder ob sie sich darin halten können. Morten hat sich dermassen und ausschliesslich auf die Airflow eingeschossen, dass er alles andere vernachlässigt hat. Entweder ist es zu kühl für gewisse Aromen in das Aerosol überzugehen oder die Aromen werden aus dem Aerosol ausgefällt. Ich glaube an die zweite Theorie. Fliehkraftabschneider sind wirklich "ein Ding" und werden vielfältig eingesetzt. Sogar der Wasserabschneider an meinem Airbrushkompressor funktioniert nach diesem Prinzip.
      Fliehkraftabscheider dienen als Massenkraftabscheider in technischen Anlagen zur Abtrennung von in Gasen enthaltenen festen oder flüssigen Partikeln. Als Trennmechanismus werden Zentrifugalkräfte verwendet, die durch Erzeugung einer Wirbelströmung entstehen.


      Mir zeigt die ganze Sache jedenfalls, dass immer noch Potenzial nach oben betreffend Luftführung und Geschmack besteht. Die Frage bleibt nur: wer wird wann wie den nächsten grossen Entwicklungsschritt präsentieren?
      Hab den Morten mit meiner Zyklon Theorie konfrontiert und hätte nicht gedacht, dass er bei dem aktuellen Shitstorm überhaupt auf sowas eingehen würde. Aber da habe ich mich wohl getäuscht:

      Morten Oen schrieb:

      Thank you for the input. I think you are spot on. And this is the reason the Njord will come with "break pads" as I call them. Atom Vapes call it the "Air Blades" or something now. I love how the Njord vapes unhindered for me, but this will give people options for other vape experience.

      Bin gespannt, wie die Teile in Umlauf gelangen werden und wie Morten mit diesem Fehlereingeständnis an die Öffentlichkeit treten wird. Befürchte, dass er es als absichtliches Feature verkaufen wird ...

      Morten Øen schrieb:

      It's like a tripod placed between the posts, with hollow finns sticking into the chamber, and with a low "roof" to slow down the rising of the flow. The air holes are going inside the finns. I have different info on the packaging. I am pretty sure one will be included with the RDA, but I am told free standing variants will be sold separately. You see, we can make a lot of different flavor experienses by manipulating the finns. The Njord is like a flavor laboratory in itself, from plain, straight direct hit of the coil with spin and some control of turbulence, to what ever chaos you can create with different air blades :) You can even create different air holes.


      Ich kann mir bei aller Vorstellungskraft grad kein Bild von diesen Air Blades machen ... ?(

      Update:
      Sogar Atomvapes ist jetzt mit der Meldung raus:

      Atom Vapes schrieb:

      NJORD RDA BETA PRESS RELEASE

      We would like to thank everyone who has contributed to the discussions on the beta Njord RDA. In response to a so called controversial YouTube review, and views and opinions expressed by the vape community we would like clarify a few points to avoid confusion.

      We do not regard the so called controversial review to be controversial at all. Reviewers have an obligation to their fans and the wider vape community to give non bias, neutral advice based on their experience on using products. As a business we follow and analyze multiple vape channels, reviews and comments. These provide us valuable insights, which in turn gives us a breadth of knowledge and ideas which are invaluable to a producer like us.

      The Njord RDA has been shipped to selected reviewers is a beta product, it is NOT the final product, it does not contain the final packaging, it does not contain all finished/final components and tools. It is clearly labeled ‘Review Pack’ and is intended for test purposes only.

      We have developed a unique series of modular/customizable components called ‘AirBlades’, these will be released with the Njord RDA which is set to launch to the public in May 2018. ‘AirBlades’ are unique concept in RDA and RDTA design, it allows users to customize airflow and alter flavor balance offering more accurate control for advanced users. As a business decision we we have kept the ‘AirBlades’ technology under wraps due to chinese counterfeiting, and to give us a competitive edge during our public launch.

      The Njord RDA is designed for ADVANCED builders, due to the unconventional design both Morten and the Atom Vapes tech team will be releasing short how to videos on builds which we feel work best with the Njord.

      We hope this statement reassures our fans and contributors on our commitment to innovate, quality and design.

      Qasim Shah (CEO)
      Atom Vapes Limited


      Ich wüsste, wie ich das Problem angehen würde: Löcher von weiter unten aber nicht horizontal rein, sondern leicht aufwärts gerichtet. Dadurch erhält man einen wesentlich grösseren Kurvenradius beim Zyklon, was dem Ausfallen von Aromapartikeln entgegenwirken würde. Auf jeden Fall freue ich mich wieder auf das Teil. Auch wenn es nicht taugen sollte, so wüsste ich wenigstens, wo ich daran basteln würde ... :D
      Na ja... mal schauen... geht ja noch etwas bis er kommt...
      Aber ich bin trotzdem gespannt, was das Teil bringt.
      "Gut Dampf" Viktor

      -----------------------------------------------------------------------------------

      Daily Setup:
      -SMOK Alien 220w / Joyetech ESPION
      -UWELL Crown III
      -ThroneLiquid "The Mountain" / "The Lady"
      War auf Jai Hazes Review gespannt, denn bei ihn kann man davon ausgehen, dass er Morten mag, Daniel eher nicht mag, aber sich auch seine Glaubwürdigkeit nicht verspielen will. Sieht aus, als würde der Njørd auch bei ihm underperformen. Dass er betont, wenigstens ein bisschen Geschmack und sicher nicht "überhaupt keinen Geschmack" rauszuziehen, sehe ich eher als seine Art, DJLsb ans Bein zu pinkeln, als ein Kompliment an den Njørd. Er geht aber ziemlich auf Atom Vapes los, was angesichts verschiedener Tatsachen auch verständlich ist, aber er nimmt dadurch auch Morten etwas aus der Schusslinie des Shitstorms.


      Grimm Green scheint bisher als einziger dem "Beta"-Njørd gutes abgewinnen zu können. Fängt schon beim Sandman an, er schliesst lückenlos ohne die Batterie einzudellen. Der Njørd bringt ihm in normalem Gebrauch auch keinen Geschmack, wenn er aber langsam und soft daran zieht, sei der Geschmack doch eher gut.


      Dies ist definitiv der kontroverseste RDA, den ich bisher mitbekommen habe. Zum einen scheint Atom Vapes ziemlich viel verkackt zu haben (schlechter Lack, behandelte Kontakte, die komplett* falsche Coil in der Anleitung beschrieben und schlecht gewickelt beigelegt, Sample erst an Reviewer statt an den Ideengeber, lausige Kommunikation in der Schadensbegrenzung, Air Blades, etc.).

      Aber auch Morten bekleckerte sich nicht gerade mit Ruhm. Er hat sicher in der Grundlagenforschung einiges beigetragen, aber ein Entwickler scheint er dadurch noch nicht geworden zu sein. Zu viel wurde missachtet, d.h. der Njørd ist eher als Proof-of-Concept für seine Airflow Theorie zu sehen, statt als zu Ende entwickelter RDA. Er scheint nur unter ziemlich eingeschränkten Bedingungen und für bestimmte Vorlieben zu taugen. Morten hätte dies zwingend schon im Vorfeld erläutern müssen, zudem war seine Reaktion auf die ersten Reviews alles andere als souverän. Auch sein Umgang mit Atom Vapes scheint naiv gewesen zu sein (er erhofft sich ja einen Job bei denen).

      Ich glaube weiterhin daran, dass der Hauptgrund für den fehlenden Geschmack darin liegt, dass er wie ein Fliehkraftabschneider wirkt. Dass Atom Vapes dies mit Air Blades (Morten nennt sie ja Brakes) beheben will und dass Grimm Green mit einem sanfteren Zug mehr Geschmack rauszieht, spricht jedenfalls dafür. Ich bleibe weiterhin gespannt darauf, meine eigenen Erfahrungen damit zu machen.



      * Spaced (Alien) mit 5mm Innendurchmesser und loser Watte statt Micro (Flat) mit 3–3,5mm Aussendurchmesser und dichter Watte. Wobei eine Alien mit den restlichen Bedingungen auch funktionieren müsste.
      Das erste Bild der AirBlades ist aufgetaucht. Dabei handelt es sich um die Chinook Variante (es sollen ja mehrere auf den Markt kommen, wovon angeblich eines dem RDA beigepackt wird.

      A zeigt, wie Morten sich den Airflow vorstellt. Dabei entsteht der Hauptzyklon B. Ich hege ja den Verdacht, dass die Fliehkraft die Aromapartikel ausfällt C. Das Bild des Chinooks lässt leider zu wenig Rückschlüsse auf die Schlitze zu, aber mit dem Prinzip der Airblades könnte tatsächlich das Dampferlebnis stark verändert werden. Zum einen wird die Verdampferkammer erheblich verkleinert, zum anderen wäre es möglich den Aufprallwinkel zu verändern und so die Geschwindigkeit des Zyklons zu beeinflussen. Trifft die Luft lotrecht auf die Coil, würde sogar gar kein Zyklon um die ganze Coil entstehen, sondern sich mehrere Wirbel bilden D. Wie sich das ganze auf den Geschmack auswirkt ist schwierig vorherzusagen. Aber schlechter als die Mehrheit der bisherigen Reviews kann es ja kaum mehr werden. :rolleyes:
      Bilder
      • KgwGgQM.jpg

        11,11 kB, 473×349, 27 mal angesehen
      • Airblades.jpg

        94,18 kB, 1.420×355, 49 mal angesehen
      Die Geschichte mit zyklonartigem Airflow wurde vor Jahren bereits von Vicious Ant (Cyclone RDA) aufgegriffen. Der Unterschied dabei ist, dass nur ein Luftloch vorhanden war und die Coil exzentrisch montiert wurde, also genau IM Luftstrom des "Zyklons". So konnte die Luft mehrmals an der Coil vorbeigeführt und mit Dampf gesättigt werden.
      Ich behaupte, dass A beim Njord die Coil viel zu weit von der AFC entfernt ist und B die Coil eben gerade nicht im Luftstrom liegt (Zyklon-Auge = Windstille) und der Luftstrom daher kaum an die Coil "gedrückt" wird. Auch ist mMn. ein gleichmässiger, schön geleiteter Luftstrom nicht effizient, um Aromen aufzunehmen, viel besser sind hier möglichst viele Verwirbelungen, damit die Luft möglichst lange um die Coil verbleibt und gesättigt werden kann, bevor sie schliesslich zum Kamin abgezogen wird. Daher sind nahe am Luftloch montierte Coils geschmacklich ergiebiger (wärmerer Dampf, da sich die Coil durch die dabei erzeugte schlechtere Kühlwirkung mehr erhitzt, was auch einen stärkeren TH erzeugt).
      ... und sonst hab' ich noch ein TamTam im Kühlschrank!
      @Maendu
      Der Vicious Ant Cyclone finde ich jetzt das weniger geeignete Vergleichsobjekt, ich merke aber, worauf du hinaus willst. Der Zyklon entsteht im Njord ja durch den abgeschrägten Aufprall der Luft, welche (anfänglich) durch den Coanda Effekt an der Coil gehalten wird. Ob sich der Zyklon danach löst, verselbständigt und ein Auge entsteht, weiss ich nicht. Ich finde, dass er sich im Luftführungsprinzip eher am Le Mirage von Vaponaute orientiert, also den Zyklon um die Coil haben möchte und nicht darin ... und der soll ja taugen. Wobei das natürlich daran liegen kann, dass der Mirage den Zyklon durch die Form der Verdampferkammer erzeugt und so etwas "Druck" auf die Coil ausüben kann.

      Ob die Luft verwirbelt aufnahmefähiger ist oder ob sie die Aromen dadurch besser halten kann, weiss ich nicht. Gewisse Singlecoil MTL Geräte haben eine sehr geradlinige Luftführung ohne viel Verwirbelungen und schmecken trotzdem. Der Fliehkraftabschneider-Effekt ist aber weiterhin eine reine Vermutung meinerseits, es ist nicht so, als ob ich da mehr Hintergrundwissen dazu hätte, ausser das es für gewisse Dinge funktioniert.

      Die Distanz von AF und Coil ist wirklich unnötig gross und die positiven Faktoren höherer Temperatur wurden definitiv vernachlässigt, unterschiedliche Aromen gehen auch bei unterschiedlichen Temperaturen ins Aerosol über.

      Je mehr ich mich mit dem Njord beschäftige, desto eher sehe ich darin Mortens Versuch, ums Verrecken seine Theorie zu bestätigen. Seine Theorie ist aber nicht der Weisheit letzter Schluss, sondern berücksichtigt viele über Jahre gesammelte Erfahrungswerte bezüglich Geschmacksentwicklung nicht. Sie erklärt lediglich, dass sich die von aussen in ein Vakuum (resp. Tiefdruckgebiet) einströmende Luft nicht so verhält, wie man allgemein hin vermuten würde. Dies, weil die meisten unserer Erfahrungen und Beobachtungen eher auf Strömungen innerhalb ähnlicher Drücke beruhen. Darauf basierend hat er nun ausschliesslich hinsichtlich Kühlung optimiert (wenn deine Auge-Theorie nicht zutrifft, sonst kann der Njord nicht mal das) und dies scheint ein grosser Fehler gewesen zu sein.

      Aber ich glaube nach wie vor, dass noch viel Potenzial für Erkenntnisgewinn auf diesem Gebiet vorhanden ist. Diese Erkenntnisse dann in einen besseren RDA umzumünzen, scheint aber nochmals ein gutes Stück schwieriger zu sein. Es wäre wirklich mal spannend, wenn sich Ingenieure, etc. dem Gebiet Verdampfer mal intensiver widmen würden. Dyson hätte zB bestimmt die richtigen Softwaretools dazu ... ;D

      Mumpitz schrieb:


      Die Distanz von AF und Coil ist wirklich unnötig gross und die positiven Faktoren höherer Temperatur wurden definitiv vernachlässigt, unterschiedliche Aromen gehen auch bei unterschiedlichen Temperaturen ins Aerosol über.

      Kann gut sein, dass der Njord mit den AirBlades massiv besser schmeckt, da die schmalen Luftschlitze die Luft nahe an die Coil führen und die Verdampferkammer zudem kleinvolumig machen. Die Temperatur wird so sicher auch etwas höher.
      Kannst deine Erfahrungen ja dann teilen :) bin gespannt, ob er noch zu retten ist... ;)
      ... und sonst hab' ich noch ein TamTam im Kühlschrank!
      Ne, auch noch nicht. Meiner sollte via buybest kommen, die haben den aber selbst immer noch nicht erhalten. Habe irgendwo auf reddit gelesen, dass Atomvapes Vorbestellern die gemotzt haben, zwei Einweg-Vape-Pods von VGOD (was für eine Verschwendung) als Entschädigung für die Wartezeit beilegen würden oder man die Bestellung auch ohne weiteres stornieren könnte. Nach den bisherigen Reviews würde ich ja meinen stornieren, aber buybest ist das Image von Atomvapes verständlicherweise weniger wichtig, als Atomvapes selbst und daher bieten sie diese Option nicht an.
      Meiner ist auch noch nicht da... habe ihn auch direkt bei Atomvape bestellt.
      Aber ich kann murphy zustimmen... ja ich will ihn selber testen. 8)
      (habejaschliesslichschonfürvieldümmeresvielgeldrausgeschmissen)

      Heisst es nicht: Gut Ding braucht Weile?
      "Gut Dampf" Viktor

      -----------------------------------------------------------------------------------

      Daily Setup:
      -SMOK Alien 220w / Joyetech ESPION
      -UWELL Crown III
      -ThroneLiquid "The Mountain" / "The Lady"