Schwermetalle in E-Zigaretten

      Ui nein, das ist ja die Blöd&Blind-Zeitung der Gesundheits-Industrie...

      Da fragt dann noch eine Leserin, wie belastend der Dampf für sie ist, als Passiv-Dampferin.
      Antwort: Wenn davon auszugehen ist, dass Dampfen dem Dampfer schadet, dann schadet es sicher auch dem Passiv-Dampfer. Leider gibt es dazu noch keine Studien...
      So long
      Eli

      Ein Leben ohne Dampfe ist möglich, aber sinnlos
      (Loriot, wenn Dampfe mit Mops ersetzt wird)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SteamEli“ ()

      ...und ja nie im Strassencafe seinen Cup genissen...
      ...es könnte ja ein VW vorbeifahren... ^^
      "Gut Dampf" Viktor

      -----------------------------------------------------------------------------------

      Daily Setup:
      -SMOK Alien 220w / Joyetech ESPION
      -Nunchaku
      -ThroneLiquid "The Lady" / CloudNiners "Mango"

      Andy schrieb:

      Hast du das Gefühl die Dieselautos anderer Hersteller sind sauberer?


      Aber sicher doch, ich glaube schliesslich den Medien.... und die sagen ganz klar das VW der Buhmann ist....

      ...............................................................................................................................
      Mal ehrlich, ich habe in einer Zeit meine Lehre getätigt, da haben wir in der Werkstatt meterweise Eternitplatten geschnitten, gebohrt und was sonst noch.
      Da hätte niemand irgend was von Asbest erzählt... heute wird eine Baustelle komplett abgeriegelt, wenn nur ein Hauch von Asbest im Kleber der Keramikplatten gefunden wird.
      M.E. ist weder das eine noch das andere wirklich sinnvoll.

      Das sehe ich bei uns ehemaligen Rauchern auch so; es gab Zeiten da haben wir uns eine nach der anderen reingezogen und zu keiner Zeit auch nur einen Gedanken daran
      verloren, was wir unserer Gesundheit antuen.... und heute sind einige von uns so weit, dass sie peinlichst genau, bis ins kleinste Detail alles auseinandernehmen und nach minimalsten Reststoffen suchen. (Sorry, will hier niemandem zu nahe treten, ist auch nicht persönlich gemeint)

      Von einem Extrem ins Andere... Machen wir uns nicht selber in gewisser Weise selbst verrückt... es ist mit allem so... das gesunde Mass macht es aus...
      "Gut Dampf" Viktor

      -----------------------------------------------------------------------------------

      Daily Setup:
      -SMOK Alien 220w / Joyetech ESPION
      -Nunchaku
      -ThroneLiquid "The Lady" / CloudNiners "Mango"
      Wir haben es ja im anderen Thread schon diskutiert. Negativmeldungen sind nicht gleich Negativmeldungen. Wir können nicht einfach alles runterputzen, was irgendwie kritisch gegen das Dampfen ist, sondern gerade wir sollten versuchen, objektiv zu bleiben und Dinge zumindest ab und zu mal zu hinterfragen. Das, was wir als Raucher doch alles immer so wunderbar ausgeblendet haben. :whistling:

      Klar, die meisten "Studien" sind ein durchschaubarer, kläglicher Versuch der Gesundheitsfanatiker, zusammen mit der Tabak- oder Pharmalobby. Und es ist eine Schweinerei, wie solcher Mist von teils seriöser Presse kritiklos gedruckt wird. Trotzdem, wie @Sid bringen mich solche Meldungen schon auch mal ins Grübeln und ich frage mich, was wohl da dran sein könnte. Bestimmt haben sich einige schonmal Gedanken gemacht, ob der glühende Draht möglicherweise etwas problematisch sein könnte - je nach Material. Ich bin zwar nicht Chemiker aber völlig an den Haaren herbeigezogen ist das vermutlich nicht.

      Aber egal. Was mich immer mehr stört ist, dass von der "Dampferindustrie" einfach nichts kommt. Weder zu Aromen noch nun zu den Coils. Die ganze Truppe verkauft frischfröhlich ihr Zeugs - und wir reden hier ja nicht von Bettwäsche oder Pflanzentöpfen - aber engagiert sich irgendein Hersteller ernsthaft, schreibt Stellungnahmen zu diversen Themen, führt eigene Untersuchungen durch? Mir ist nichts bekannt... Das müssen sehr engagierte Leute aus der Szene für die übernehmen. Und wenn die Dampfkritiker/Gegner irgendwann tatsächlich etwas herausfinden und es verboten wird und werden muss, dann kommen die Hersteller aus den Löchern und versprechen, dass sie natürlich für uns schleunigst Alternativen entwickeln werden. Kommen mir tatsächlich bald vor wie die Autohersteller... ||