Aerodynamik in Verdampfer

      Neu

      Echodub schrieb:

      ok ich glaub ich sehe den fehler, ich hab 4mm und 2mm genommen, dann ziehts die wohl auch nicht wirklich zu einem Ei zusammen sondern springt in eine eher rundlcihe Form zurück!

      Ich geh da nochmal über die Bücher

      Bekommst du es schon beim Wickeln nicht in die Eierform oder springt sie erst bei der Montage zurück? Im ersten Fall bleibt wohl nur mit Drahtstärken und -sorten oder den Wickelhilfendurchmessern zu experimentieren. Für den zweiten Fall wären Keramik Wickelhilfen ganz geil, ansonsten halt der Bunsenbrenner.

      Neu

      Ich weiss ja nicht genau, was hier abläuft. Aber soweit ich den Thread
      zurückverfolgt habe, kam die Idee für diese eierförmige Coil, den
      Vorschlag sie zu mit zwei unterschiedlichen Wickelhilfen zu bauen und
      die erste fotografierte Coil von mir. Ich gebe es ja zu, dass der
      dazugehörige Namensvorschlag eher beschei...den war. Aber warum jetzt @Echodub und @murphy,
      welche ich beide bisher sehr schätzte, die Idee als Murphy-Coil
      bezeichnen stösst mir doch etwas befremdlich auf. Ist das ein Versehen?
      Wollt ihr mich nur ein wenig aufziehen? Oder seid ihr derart von dieser
      Idee überzeugt, dass ihr unbedingt die «Namensrechte» daran gesichert
      haben wollt? So ganz nach dem Motto, nur oft genug so nennen, dann gehen
      am Ende alle davon aus, dass es Murphys Idee war?


      Ha,ha,ha, ja sorry @Mumpitz ich hab mich da auch hinreissen lassen und nicht genau nachgelesen. Also ein Versehen, bzw. Ignoranz auf meiner Seite! Sorry!
      Aber meine Aussage bleibt bestehen: Ich habe eine DMC gewickelt... eine DualMumpitzCoil ;)

      So, jetzt muss ich mal meinen Kayfun5-Klon noch leer dampfen und dann probier ich die Eierprofilwicklung mal auf dem aus...

      Neu

      Mir schwirren noch ein paar weitere Ideen im Kopf rum. Ich fände es extrem interessant, die Verdampferkammer oder das Builddeck zu modifizieren. Was gäbe es da für Möglichkeiten ohne sich gleich eine Drehbank und eine CNC Fräse anzuschaffen? Was Morten zB alles auswattiert, müsste sich doch auch anders bewerkstelligen lassen. Wäre z.B. ganz normaler Modelierton unbedenklich?

      Neu

      Mumpitz schrieb:

      Echodub schrieb:

      ok ich glaub ich sehe den fehler, ich hab 4mm und 2mm genommen, dann ziehts die wohl auch nicht wirklich zu einem Ei zusammen sondern springt in eine eher rundlcihe Form zurück!

      Ich geh da nochmal über die Bücher

      Bekommst du es schon beim Wickeln nicht in die Eierform oder springt sie erst bei der Montage zurück? Im ersten Fall bleibt wohl nur mit Drahtstärken und -sorten oder den Wickelhilfendurchmessern zu experimentieren. Für den zweiten Fall wären Keramik Wickelhilfen ganz geil, ansonsten halt der Bunsenbrenner.


      das zweite.. aber ich glaub ich hab irgendwo noch anderen draht.
      und ich muss definitiv viel härter anziehen beim wickeln der coil, ich glaube das könnte ebenfalls ein grund sein..

      forschung läuft nächste woche weiter

      Neu

      mein flachdraht ist angekommen. gleich mal den ammit und den troll damit bestückt. benutzt habe ich 1 x 0.2 mm ss draht. ist gar nicht so einfach, eine schöne coil zu wickeln, da gibt's noch verbesserungspotential. aber funktionieren tut sie, und zwar sehr gut. im ammit komme ich auf 0.28 ohm und dampfe bei 30 watt. die watte habe ich nach morten sehr hart gewickt. der Geschmack kommt sehr weich und doch gut spürbar. die Auswirkung der Theorie "grössere Oberfläche bei weniger masse" sehe ich damit bestätigt.

      im troll komme ich auf 0.22 ohm. den habe ich erst kurz angedampft, kann daher noch nicht viel sagen. aber die Tendenz geht wie beim ammit auch Richtung super!
      Bilder
      • IMG_4016.JPG

        265,61 kB, 1.512×2.016, 5 mal angesehen
      • IMG_4017.JPG

        223,81 kB, 1.512×2.016, 6 mal angesehen
      ...hier kommt die Signatur rein 8o

      Neu

      murphy schrieb:

      Mumpitz schrieb:

      Ja,müsste es zumindest sein. Mir fällt grad nichts anderes ein, das in einem Brief aus D sein könnte.

      da bin ich auf dein Fazit gespannt. welchen hast du bestellt?


      Ich wollte mal etwas extremes ausprobieren und habe mir den 0.8 x 0.05 Kan-A1 geholt. Leider hab ich hier nur 2 SQuapes zum Wickeln und diese sind dafür eher ungeeignet.
      Aber ich konnte trotzdem nicht widerstehen.

      Bisheriges Fazit. Der Draht ist hauchdünn. Dementsprechend ist er ziemlich schwierig zu wickeln. Lieber zu eng wickeln, da er dazu tendiert, sich aufzudrehen (ca. 50% grösser, aber immer noch perfekt rund). Nach dem ersten Glühen behält er dann seine Form besser. Das Teil ist extreeeeem schnell. Nachdem man die Feuertaste drückt, glüht der Draht beinahe verzögerungsfrei auf. Dadurch wird die Bewattung minimal einfacher, d.h. ist immer noch fitzelig. Hab den jetzt bei 1,6 Ohm in einem SQuape E (B-Deck) bei 15W im Betrieb. Die Coil will definitiv etwas mehr Luft, kühlt auch wieder sehr schnell ab, geschmacklich gut.

      Ob es mir der Aufwand für einen MTL RTA wert ist? Kann ich noch nicht abschliessend beurteilen. Ja, er ist leicht angenehmer, aber der Aufwand ist auch entsprechend grösser.
      Zuhause steht noch ein Vandy Vape Mesh und ein Velocity Clone. Könnte mir die Coil rein von der AF gut im Mesh vorstellen. Befürchte aber, dass das im Boden versenkte Clamp-System den hauchdünnen Draht nur schlecht fixieren kann. Beim VeloClone müsste man fast auf die oberen AF-Löcher verzichten, aber ob dann die Luftmenge noch ausreicht. Ich werde es diese Woche noch ausprobieren.

      Notiz an mich: Muss mir definitiv mal Keramik Jigs holen, das würde vieles vereinfachen.