Tröpfler

      Beim NarDa mache ich die Coil parallel rein (und lasse die lange drin, denn ohne fluchen schaff ich es nicht die reinzubauen). Die Luftzuführungen sollten auf den untersten Viertel der Coil zielen, um Spitback zu vermeiden und den Geschmack zu optimieren. Damit die Coil möglichst nahe an die Luftlöcher kommt, nehme ich immer 4mm Innendurchmesser. Die Watte schneide ich dann an den Enden längs ein und lege sie auf beiden Seiten der Posts in die Liquidwanne.

      saukaibli schrieb:

      Beim NarDa mache ich die Coil parallel rein (und lasse die lange drin, denn ohne fluchen schaff ich es nicht die reinzubauen). Die Luftzuführungen sollten auf den untersten Viertel der Coil zielen, um Spitback zu vermeiden und den Geschmack zu optimieren. Damit die Coil möglichst nahe an die Luftlöcher kommt, nehme ich immer 4mm Innendurchmesser. Die Watte schneide ich dann an den Enden längs ein und lege sie auf beiden Seiten der Posts in die Liquidwanne.

      Vielen Dank für die Antwort! Werde meine Standard "Alien"-Clapton rein machen mit 3.5mm ID, wenn es nicht überzeugt, wickle ich selber eine auf 4mm.
      Das Deck sieht schon fummlig aus... :)
      Mit einer Alien wirst du vermutlich ziemlich Mühe haben, da sich der Flachdraht schlecht in die richtige Richtung biegen lässt. Eine feine Fused Clapton ist das Grösste, was ich da reingebracht habe.
      Du kannst auch eine vorgewickelte Coil auf 4mm vergrössern, du musst ja sowieso eine halbe Windung wegnehmen.
      Habe jetzt eine Alien Clapton eingebaut, zwar eine andere, den meine Lieblingscoil war zu lang...
      Einbauen ging erstaunlich gut! Hatte Angst, dass der Draht raus gedrückt wird beim Schrauben anziehen, aber kein Problem!
      Muss aber nochmals über die Bücher, Geschmack ist schon mal sehr gut, hat aber spit back wie blöd! Muss die Coil doch weiter runter setzen...
      Endlich Zeit gefunden um den NarDa zu bearbeiten! Alien Clapton habe ich auf 3.5mm "gedehnt", Coil weiter nach unten eingebaut. Kein spit back mehr und geschmacklich wunderbar! Auf dem Peerless ist der Geschmack ein wenig intensiver, mit dem NarDa schmeckt man aber andere Nuancen raus, gefällt mir sehr sehr gut!

      Mit dem Drip Tip konnte ich mich nicht anfreunden, also kurzerhand mit einem Wotofo Drip Tip ersetzt, das schon länger rum lag. Ich glaube, dass ist der Beginn einer langen Freundschaft :thumbsup: