TastyOhm Coils

      TastyOhm Coils

      Hoi zämme

      Ich habe gestern die Coils bekommen und diese dann auch etwas später am Abend eingebaut. Daher bitte um Entschuldigung bzgl. der schlechten Bildqualität. Und auch diese nicht so zahlreich ausgefallen sind, wie ich eigentlich wollte :)

      Die Coils kommen in einem schmucken Glasbehälter mit Watte darin an. Daran ist eine Etikette befestigt mit der Bezeichnung der Coil und einem QR Code. Wenn man diesen abscannt, gelangt man auf ein Bild mit einem schönen Foto der Coil und weiteren Details:









      Es war auch an der Zeit mal wieder die Watte zu tauschen. Immer diese Sweetener :D :



      Die Coils sehen wie erwartet ziemlich perfekt aus. Das Einbauen ist für mich noch immer eine Herausforderung, aber grundsätzlich auch hier relativ einfach. Da der doofe Isolator beim Troll RTA gerne schmilzt und diese Coils doch sehr heiss werden, musste das Einglühen mit etwas Abstand geschehen:





      Komplett eingebaut mit meinen bescheidenen Fähigkeiten sehen sie dann so aus:







      Ich bin auf dem Captain PD270 bei 0.15 und beim Gen 3 bei etwa 0.21 (warum auch immer) gelandet. Nach einigem Eindampfen und der Erkenntnis, dass hier eben mehr als 50 Watt verwendet werden müssen, kann ich nun vielleicht ein Fazit ziehen.

      Vielleicht liegt es an meinen Fähigkeiten diese Coil richtig einzubauen oder dem Watteverlegen oder meiner Zugtechnik, wie auch immer, aber geschmacklich sind sie nicht wirklich besser als meine 7 Windungen Wicklung mit 24ga Draht :( Da habe ich mir doch etwas mehr erhofft. Ok, viel mehr! Die Dinger haben 22 EUR gekostet. Ich glaube ich versuche einfach mal die Deamon Killer, bei welchen ich für 9 EUR 10 Stk bekomme... Oder sieht einer grad was ich falsch gemacht haben könnte?

      Ich will nicht sagen, dass sie nicht schmecken, bitte versteht mich nicht falsch.. Aber eine Geschmacksexplosion gabs nicht. Gedampft habe ich The Milkman und Vodoo Clouds Puppet...

      Gruss
      Mareo
      Man tut was man kann, mit dem was man hat, wenn man was hat...

      Mareo schrieb:

      Ich will nicht sagen, dass sie nicht schmecken, bitte versteht mich nicht falsch.. Aber eine Geschmacksexplosion gabs nicht.
      Das trifft sich gut mit meiner Annahme zu den superduperfancy Coils. Es gibt da schon tolle Künstler, wenn man etwas in den sozialen Medien schaut. Dafür hab ich grossen Respekt. Aber Aufwand und Ertrag stehen nicht in Relation zu einer einfachen Wicklung z.B. mit zwei parallelen Drähten. Zudem ist die Aufheizzeit aufgrund der Masse oft jenseits von gut und böse.

      Ich bleib bei meinen Single Coils mit Parallel-Draht für die Mech-Squonker und bei einer einfachen Space Single Coil auf den Squapes und Kayfuns. 8)
      Ich glaube das Thema ist sehr individuell.
      Ich hab das auch scho zig mal ausprobiert und mir teure Coils gekauft, andere selber gedreht, dann wieder nur normalen Kanthal verwendet.

      Es gibt Verdampfer bei denen ich tatsächlich mit fetteren Coils einen besseren Geschmack erhalte (Dotmod RTA v1).
      Bei anderen ist es wiederum ziemlich egal.

      Ich hab irgendwie die Vermutung, dass sich wenn überhaupt, am Geschmack nur dann etwas verändert, je mehr Platz von der wicklung in der Verdampferkammer besetzt wird.
      Da lasse ich mich aber gerne belehren ;)

      Klar, da hat hoffentlich auch jeder ne andere Meinung, aber bei gewissen Setups (zb Single Coil&Mech) da sind normale Runddrähte besser.
      Ausser man findet dicke Coils die einen Ni80 Mantel haben, die springen doch deutlich schneller an als die gleichen aus Kanthal.
      Für mich iliegt der Vorteil bei normalen Runddrähten noch wo anders, ich kann ziemlich genau abschätzen wo die Wicklung in Sachen Wiederstand liegen wird.
      Bei sehr dicken Coils muss man schon genau schauen das die keine hotspots haben
      Selbermischen einfach gemacht Update 2018:

      bit.ly/2MrDHnS

      danisch79 schrieb:

      Echodub schrieb:

      Ich hab irgendwie die Vermutung, dass sich wenn überhaupt, am Geschmack nur dann etwas verändert, je mehr Platz von der wicklung in der Verdampferkammer besetzt wird.

      Hatte kürzlich genau das Gegenteil :D
      Kleinere Coils in meinen Freakshow eingebaut, und das erste mal schmeckt er richtig gut!


      Eigentlich bestärkt mich das in der Annahme, das es wahrscheinlich bei jedem Verdampfer eine andere "golden ticket" wicklung gibt.
      Selbermischen einfach gemacht Update 2018:

      bit.ly/2MrDHnS

      Echodub schrieb:

      danisch79 schrieb:

      Echodub schrieb:

      Ich hab irgendwie die Vermutung, dass sich wenn überhaupt, am Geschmack nur dann etwas verändert, je mehr Platz von der wicklung in der Verdampferkammer besetzt wird.

      Hatte kürzlich genau das Gegenteil :D
      Kleinere Coils in meinen Freakshow eingebaut, und das erste mal schmeckt er richtig gut!


      Eigentlich bestärkt mich das in der Annahme, das es wahrscheinlich bei jedem Verdampfer eine andere "golden ticket" wicklung gibt.

      Das glaube ich auch! Habe jetzt mit dem Freakshow lange "rumgedoktort", wollte ihn schon aussortieren... Und mit den iJoy RDTA 5 werde ich auch nicht richtig warm, vielleicht noch nicht die richtige Wicklung gefunden??

      danisch79 schrieb:

      Echodub schrieb:

      danisch79 schrieb:

      Echodub schrieb:

      Ich hab irgendwie die Vermutung, dass sich wenn überhaupt, am Geschmack nur dann etwas verändert, je mehr Platz von der wicklung in der Verdampferkammer besetzt wird.

      Hatte kürzlich genau das Gegenteil :D
      Kleinere Coils in meinen Freakshow eingebaut, und das erste mal schmeckt er richtig gut!


      Eigentlich bestärkt mich das in der Annahme, das es wahrscheinlich bei jedem Verdampfer eine andere "golden ticket" wicklung gibt.

      Das glaube ich auch! Habe jetzt mit dem Freakshow lange "rumgedoktort", wollte ihn schon aussortieren... Und mit den iJoy RDTA 5 werde ich auch nicht richtig warm, vielleicht noch nicht die richtige Wicklung gefunden??


      ja mit RDTAs hab ich auch lange bis ich die richtige menge watte & richte coil gefunden hab.
      Beim Vgod und dem Apocalypse RDTA hab ichs raus, den Dotmod RTA den schmeiss ich jetzt dann weg..
      Selbermischen einfach gemacht Update 2018:

      bit.ly/2MrDHnS
      Aus welchem wissenschaftlich irgendwie plausiblen Gründen sollte ein teurerer Coil besser schmecken als ein günstiger der gleichen Art? Dein Liquid kennt ja den Preis nicht :P
      Ernsthaft, es gibt Verdampfer, die für mich mit fetten Coils besser schmecken als mit einfachen Runddrahtwicklungen, aber wenn die Fused Twisted Staggered irgendwas Claptons mehr oder weniger identisch sind, schmecken sie auch gleich, egal wer sie hergestellt hat. Das ist Physik und Chemie, die richten sich nicht nach dem Preis.
      Auch in China können sie wunderschöne Coils machen die toll schmecken, aber nur 50 Cent pro Stück kosten. Natürlich finde ich es immer gut, kleine Hersteller zu unterstützen, aber man sollte nicht erwarten, dass man einen Wundercoil erhält.
      Naja das waren meine ersten Coils dieser Art und daher sollten sie was besonderes sein :P Traurig, aber mittlerweile bin ich wieder bei ganz normalem Draht gelandet. Ich werde noch einen Versuch mit den Demon Killers starten. Muss mich halt zuerst noch finden (wenn man bedenkt, dass ich erst seit 2 Monaten dampfe) :D
      Man tut was man kann, mit dem was man hat, wenn man was hat...
      knapp ein halbes jahr später stelle ich fest, dass die einzigen gekauften coils die ich noch verwende die Flame Coils von Demon Killer sind.
      Die passen mir prima, gibt eine Auswahl je nachdem was ich wickeln muss, und finde da meist etwas passendes.
      Plus, die springen schnell an, gerade für SingleCoil Mech Squonker prima!
      Selbermischen einfach gemacht Update 2018:

      bit.ly/2MrDHnS
      hmmm..! ich hatte die Violence Coils von Demon Killer und konnte überhaupt nix mit denen anfangen... hab mir dann vorgefertigte von Coil Master geholt, die mag ich! aber evt. sind die Flame Coils ja doch auch mal einen Versuch wert hehe...!

      Was ich sonst noch sagen wollte - bin von den Tasty Ohm Coils auch eher enttäuscht... geschmacklich haben die mir kaum etwas gebracht... auf jeden fall bin ich dann beim Vaper's Den in die Coils von Builders Finest "reingelaufen", sind alle aus NI80 und daher auch sehr Niederohmig (Dual jeweils 0.10 - 0.13 Ohm) aber wie die schmecken! echt der hammer diese dinger, muss ich sagen!
      ich benutze 2 davon Dual in meinem Athena RDA (0.13 Ohm) und wünschte mir, ich müsste sie nie mehr aus dem RDA ausbauen - so geil ist der Geschmack mit den Dingern!
      ansonsten mach ich mir diese auch in meine Single-Coil Squonk Attys rein, z.B. B2K RSA aber auch im The Flave 22 :D vielleicht für viele bisschen zu niederohmig auf nem Mech aber der Geschmack ist einfach krass hehe... wenn jemand einen Tipp für NI80 Coils im Rahmen um die 0.3 Ohm Single-Coil hat, gerne her damit :thumbsup:
      Wenns selber gemacht etwas mehr sein darf, dann ist eine simple twisted Coil auch eine gute Variante. Mit den aufwendigen irgendwas Coils konnte ich auch keine Geschmacksexplosionen feststellen. Einzig die SFC von @Giacomo sind vom Geschmack und Dampf her echt gut.
      So long
      Eli

      Ein Leben ohne Dampfe ist möglich, aber sinnlos
      (Loriot, wenn Dampfe mit Mops ersetzt wird)
      Hab jetzt mal eine selber getwistet, eine (also 2) Dual Coils mit 4 mm Innendurchmesser, Kanthal D 0.30 mm 1 x getwisted. Das funktioniert schon mal recht gut.
      Nun habe ich gelesen dass man auch z.B mit 3 Drähten twisten kann, aber eher dünnerer Draht so um die 0.16 mm.

      Könnt Ihr das empfehlen? Was soll ich mir da besorgen? Ich will hier nicht grad unbedingt ein Drahtlager aufbauen, wenn es nicht sein muss.

      Und was sind SFC von @Giacomo? Die Suchfunktion spuckt hier nichts aus.