Nautilus Mini

      Nautilus Mini

      Ich habe soeben meinen Nautilus Mini entsorgt.
      Ich hatte mir gedacht, auf dem iSitick Pico sieht er nicht so beschissen aus.
      Ich habe ihn versehentlich unten aufgemacht und befüllt, mit meinem z.Zt. bevorzugten Liquid. Ein paar Züge. Kein Flash! dann noch, mit einem Werrkzeug, ging ja nicht ohne, an der Luftmenge rumgemacht. Resultat: ab in den Abfall damit.

      Fritz
      Das ist Blasphemie, @bad_friday! =D Schade, dass Du mit ihm nicht zurande gekommen bist. Aber ich habe auch schon so manche Verdampfer weggeschmissen, weil sie das Porto nicht wert waren. Das kommt leider immer wieder mal vor. Vielleicht könnte man auch ein Verdampfer-Wanderpaket eröffnen? Ich wäre jedenfalls dabei. (Möglichst mit OVP/Ersatzteilen und einem Post-It, warum das Ding aus dem Haus musste.)
      @bad_friday Zu Deinem Gehör kann ich nichts sagen. Aber beim Nautilus warst Du meiner Meinung nach zu giftig unterwegs, der hätte die Tonne sicher nicht verdient gehabt. Wenn er ein Weilchen gestanden ist, kann es schon sein, dass der Verdampferkopf nicht mehr so prickelnd unterwegs war. Nach längerer Pause eventuell mal einen frischen einlegen. Und überhaupt: Wieso «versehentlich unten aufgeschraubt»? Hast Du mal ein Video geguckt oder einen Blick in die Anleitung geworfen, bevor Du ihn in Betrieb genommen hast? So wie es aussieht, hast Du ihn zum ersten Mal so befüllt, wie es der Plan gewesen wäre. Und von wegen sieht «beschissen aus»: Hast Du ihn beim Blind Date gewonnen?

      Tipp fürs nächste Mal: Zwischendurch einen Verdampfer reinigen. Bei längerem Nichtgebrauch auswaschen (Zahnbürste, einen Tropfen Abwaschmittel und warmes Wasser). Falls vorhanden auch ins Ultraschallbad. Anschliessend gut spülen und gründlich mit einem Haushaltspapier trocknen (ev. zum richtig trocknen einen Tag auseinandergeschraubt stehen lassen). O-Ringe ganz dünn mit etwas Liquid benetzen und zusammensetzen. Falls Du ihn nicht gleich wieder benutzen willst, dabei nur locker zusammenschrauben (schont die O-Ringe). Für alle Fälle einen frischen Verdampferkopf reinschrauben. So ist der Verdampfer jederzeit für einen sauberen Neustart bereit.
      Beim Nauti gibts ab und zu untaugliche Coils. Einfach wechseln, ev. mehrmals, bis es passt. Hatte anfangs auch frustrierende Erlebnisse, wollte sogar die AFC aufbohren und hab dann zum Glück gemerkt, dass ich bloss ein paar schlechte Coils erwischt hatte. Schade um den Tank...
      So long
      Eli

      Ein Leben ohne Dampfe ist möglich, aber sinnlos
      (Loriot, wenn Dampfe mit Mops ersetzt wird)
      Ich kann dem nur beipflichten.
      Hab auch einen Mini und das Teil ist echt super und prinzipiell sehr zuverlässig und pflegeleicht.
      Nutze zwar fast nur noch Selbstwickler aber wenn ich mal einen unkomplizierten brauche, für MTL hole ich ihn gerne mal wieder aus der Schublade.

      Allerdings gebe ich meine Vorrednern recht.
      Die Fertigcoils neigen dazu häufiger mal Schrott zu sein.
      Mein Rekord waren bis jetzt 3 von 5 ( hab die aber vom Händler anstandslos getauscht bekommen)
      Aber es gab auch Packung wo alle in Ordnung waren.

      Zwar nervig aber da kann der eigentliche Verdampfer ja nix für :)

      das Problem ist mir aber auch schon bei Eleaf aufgefallen.