Reisedampfe gesucht...

      Reisedampfe gesucht...

      Hallo zusammen

      Ich werde im Juni 5 Tage nach London reisen und suche eine kleine, schnucklige Reisedampfe. Habt ihr mir da einen Tipp? Sollte, wenn möglich, folgende Kriterien erfüllen:

      - Fertigcoil
      - guter/sehr guter Geschmack
      - klein (Hosentasche-Kompatibel)
      - "grosser" Tank
      - gute Akkulaufzeit
      - All in One
      - VG Liquid Kompatibel (70% VG / 30% PG)
      - MTL/DL kein Problem
      - Dampfentwicklung Sozialkompatibel :)

      Bin irgendwie ratlos :) Denn meine Verdampfer sind entweder Selbstwickler (möcht ich nicht auf Reisen) oder zu kleiner Tank für die Leistung -> immer wieder nachfüllen.

      Habt ihr mir einen Tipp? Sind ja auch viele AiO Kits in den letzten Tagen erschienen aber wie gut die sind?

      Danke jetzt schon für eure Hilfe...

      Liebe Grüsse
      Thoemu

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „thoemu“ ()

      Habe seit einiger Zeit für unterwegs den Kangertech Juppi mit dem Kangertech Protank 4.
      Von der Grösse her Hosentaschen tauglich, der Protank ist stabil und sifffrei, auch einfach zu befüllen, da man die Topcap nicht wegschrauben muss.
      Hatte bis vor kurzem die 1.2 Ohm Coils, mit 14 Watt befeuert hielt der Akku zwei Tage und die 5ml locker über einen Tag. Geschmacklich ganz ok.
      Momentan benutze ich damit die 0.5 Ohm Clapton Coils, befeuert mit 20 Watt reicht der Akku etwa einen Tag, den Tank muss ich einmal Nachfüllen (pro Arbeitstag).
      Mit den 1.2 Ohm Coils und voll geöffneter AFC ist DL möglich, der Zug ist aber ziemlich streng, mit den 0.5er Coils hat man beinahe keinen Zugwiderstand.
      Den Juppi gibt's leider nur in Kombination mit dem Juppi-Tank, welcher geschmacklich überraschend gut ist, aber untauglich für unterwegs.

      Ach ja, benutze 50/50 Liquid, hatte noch nie Nachfluss Probleme!
      @danisch79 Werde mal schauen, ob ich mal an nem Protank4 nuckeln darf, denn bisher waren meine Erfahrungen eher bescheiden :) Danke für den Tipp...

      @elevenfourteen Hmmmm... Habe um die Geräte mit Cubis Coils einen Bogen gemacht... Bin mit den Cubis umgestiegen bus ich 10 Coils in die Tonne entsorgt habe, da nach 10-15 immer angefangen haben zu kokeln...

      @copa X( Die werden gerne geklaut und ich will die Stadt erkunden... Bei meinem Glück wäre ich nur am Watte/Coil richten usw... Aber wegen klauen, lieber was mitnehmen, was nicht so viel kostet, wenn es weg kommt :)
      Mein allerbester Reisbegleiter ist die iCare! Ich lade die aber mit reinem PG. Sie ist wirklich winzig und dadurch, dass sie keine Schalter oder vorstehenden Teile Hat, kann man sie gut in den Hosensack nehmen. Der Geschmack ist soso-lala, aber um mal schnell einen Zug Nik einzuwerfen ist sie perfekt. Das PG ein paar Sekunden in der Lunge behalten und anschliessend sieht man keinen Dampf beim ausatmen. Kostenpunkt: ca. 15.–.

      Kleiner Nachteil: Sie ist realtiv laut. Nach der Landung hat der Vordermann sich umgedreht und grinsend gemeint, gleich dürfe ich ja wieder offiziell dampfen. Er dampfe vor allem mit dem Pico/Melo3, kenne aber das Geräusch nur zu gut.

      Grosser Vorteil: Trotz des winzigen Akkus und den schlappen 1,irgendwas ml Tank hält sie sehr lange durch. Verdampferköpfe ca. 1.–/Stück. Trotz dauernuckeln über den Wolken hat sie die Reisezeit von sieben Stunden (Bus, Flughafen, Flug) mit einem Tank locker überstanden.

      Auch wenn ich zu ÖV genötigt werde, habe ich die immer dabei. Ich überlege auch, mir eine zweite anzuschaffen für alle Fälle.

      Aus meiner Sicht spricht aber nichts gegen Selbstwickler auf Reisen. Ich habe meinen Wickelkram in einem Schuletui. Da ist alles beisammen, gut gesichert und gepolstert. Sogar das kleine Liitokala-Ladegerät samt Kabel passt da rein.
      @thoemu

      Für mich, zum Reisen und sich nicht mehr kümmern müssen, nur hie und da den Akku wechseln oder über Nacht aufladen. Liquid 10 ml Tank.
      Geschmack super. Dampf genug. Grösse = nicht winzig aber gut für die Tasche. Die Wahl zwischen sehr guten SOCC Fertigköpfen von Kangertech oder einer RBA (Selbstwicklereinheit) die super einfach zum Wickeln oder einfachem Wattetausch ist. Es ist die gleiche RBA wie der legendäre Kanger Subtank mini.
      Stark reduziert, da sie nicht dem brandneuen aufgezwungenen TPD2 2ml Tank-Hype entspricht. ;)

      Nebox
      Guten Morgen zusammen

      Ich danke euch für all die Hinweise, da hat es das eine oder andere darunter, dass man sich näher anschauen kann. Die NEBOX ist ja zur Zeit unglaublich günstig zu haben und dann erst noch mit einem 10ml Tank...

      Die eVic Primo Mini ist mir auch aufgefallen aber da muss ich wohl nicht fragen, wie der Geschmack beim ProCore Aries ist, haben wohl noch nicht viele :)

      Wünsche euch noch einen guten Wochenstart...

      Liebe Grüsse
      Thoemu

      thoemu schrieb:

      Guten Morgen zusammen

      Ich danke euch für all die Hinweise, da hat es das eine oder andere darunter, dass man sich näher anschauen kann. Die NEBOX ist ja zur Zeit unglaublich günstig zu haben und dann erst noch mit einem 10ml Tank...

      Die eVic Primo Mini ist mir auch aufgefallen aber da muss ich wohl nicht fragen, wie der Geschmack beim ProCore Aries ist, haben wohl noch nicht viele :)

      Wünsche euch noch einen guten Wochenstart...

      Liebe Grüsse
      Thoemu


      Hab die eVic Primo Mini (top, wie immer von Joyetech) mit dem ProCore.
      Würde am ehesten mit dem TFV8 Big Baby vergleichen, hab bis jetzt nur zwei Coils angetestet und bin eignetlich zufrieden. Den ProC1-S (0.25Ohm) ist eignetlich für MTL gedacht, benützte ich aber auf Durchzug, klappt tiptop und reicht mir für die Dampfentwicklung. Der ProC1 (0.4 Ohm) dampf dann für mich schon fast zu fest, und brauch mit bei einem 1x 18650 einfach zu viel Akku bei 45W.

      Die NEBOX kann ich überhaupt nicht empfehlen... meine läuft ununterbrochen aus (sobald der Liquidstand ein bisschen sinkt wird sie undicht).
      @thoemu
      Ich kann dir von Smok den V8Stick empfehlen. Hab diesen nun seit knapp 3 Wochen im Dauereinsatz und macht seine Sache sehr gut! Geschmacklich wird der Baby Beast Tank sehr gelobt, was ich ebenfalls bestätigen kann.

      Bezüglich Akkulaufzeit: bei mir sind's ca. 2Tage ==> Also auch ganz I.O.

      Von der Form her wirst du auch deine Freude daran haben, eine Tube macht sich bestens in einer Hosentasche. Hatte diese letztens im Eurpapark dabei und war auf allen Bahnen in der Tasche und hat nicht gestört!

      gruss
      Pascal
      Als ich vor ein paar Wochen in London war, hatte ich den Nucleus clone auf dem iStick TC40W dabei (reut mich nicht so, wenn der weg wäre). Ausser Cotton Bacon und einem Liquidfläschchen hatte ich nichts dabei. Im Zug zwischen Gatwick und London kurz Watte frisch eingezogen und fertig. Ausser Wattewechseln muss man bei einem RDA ja nichts, kein Tank zerlegen, etc., daher hatte ich auch einen Tröpfler mitgenommen, den Nucleus kann man auch bei 15-20W dampfen ohne Riesenwolken.
      Und wegen dem Klauen mach dir nicht zuviele Gedanken! Da kannst du den Urlaub ja sonst niergendwo geniessen... in der Tube den Geldseckel in die Seitentasche der Hose, dann spürt man ihn immer, das Natel in der anderen, die Hand in der Tasche ;) in Paris hatte ich mehr Skepsis als auf der Insel, dort sind sie sogar im Club überfreundlich: War pumpenvoll, aber keine Ellbogen, kein Gedrücke, wenn jemand durch will wird kurz auf die Schulter getippt und auch die anderen neben dir machen kurz Platz. War superangenehm! Hatte nie das gefühl gleich beklaut zu werden. Ok, ab und zu wird man von irgendeiner schon etwas überfallen, ka kennen sie keine Hemmungen die von der Insel :D cheers
      ... und sonst hab' ich noch ein TamTam im Kühlschrank!

      SteamEli schrieb:

      @Rica + @antifish
      Ich habe das mit dem Siffen der Nebox auch gelesen. Ist das nur mit den Fertigcoils der Fall oder auch mit der RBA? Gibt es Tipps, um es zu vermeiden?


      Mit der RBA hab ichs nie probiert, nur mit den mitgelieferten SOCC's. Eventuell haben sie das auch verbessert - meine war von der ersten Charge.
      Wenn du sie regelmässig benutzt ist es sicher besser, einfach nicht zu lange mit zu tiefem Liquidstand stehen lassen, irgendwie baut sich der Unterdruck ab der eignetlich das Liquid im Tank halten sollte.
      Vielleicht kann @Rica da noch mehr dazu sagen - meine ist nich mehr im Dienst :)