TPD2. Wie geht es weiter...???

      Ist lustig, die Hersteller/Händler, die ich z.B. darüber befragt habe, sagen was Anderes, vor allem was z.B. die Aromenvielfalt angeht. Davon steht da nichts.
      Dass natürlich nicht alle angefragten Händler einem Blogger gleich alles brühwarm unter die Nase reiben, ist mMn verständlich, würde ich auch nicht machen. Die befragten Händler schreiben ja auch ein bissi um den heissen Brei herum, wirklich wissen tut ja immer noch keiner genau was Sache ist.
      Welcher Händler/Hersteller möchte schon öffentlich sagen, dass die Aromenvielfalt der Liquids ziemlich leiden wird, da ja jedes einzelne Aroma was in seinen Liquids kommt, auch analysiert und auf Emissionen bzw. Toxizität geprüft werden muss. Das kostet... Ob er dann alle seine bisherigen 50 versch. Geschmäcker/Aromen auch noch testen lassen wird? Das bezweifle ich jetzt mal.

      Aber ich bezweifle ja auch immer alles ;)
      Glückliche Dampferin seit 2008

      SteamEli schrieb:

      @Andy
      Einfach meisterlich, seine Schreibe..


      Finde ich auch. Endlich mal einer der sich wirklich die mühe macht das alles ab zu checken und mit dieser Panikmache mal endlich aufräumt.

      Wer bis jetzt seine Liquids mit Basen aus Literkrügen gemischt hat, der wird in Zukunft erst einmal mehr zahlen. Wenn Wutdampfer jetzt aber in ihre Tastatur beißen, dann ist es doch weder eine Frage der Regulierung, noch unserer Auslegung. Sondern der eigenen Erwartungshaltung.
      Denn wer davon ausgegangen ist, das Dampfen würde weiterhin unreguliert und unbesteuert bleiben, der ist schlicht naiv.

      Dampfende Grüsse
      Andy

      Don't worry about getting older.
      You're still gonna do dump stuff...only slower


      Als Händler würde ich auch beruhigen, mit 500mL 36er Base und ein paar Aromen würde ich pro Jahr und Kunde ca. 100 EUR umsetzen.
      Mit dem gleichen Kunden würde ich mit 10ml Fläschchen sagen wir mal a 6mg/ml und 5.- EUR pro Fläschchen aber 1500 EUR umsetzen,
      warum sollte ich also Panik machen? Es wird schon nicht so schlimm wäre meine Devise und hoffen, dass die meisten drauf reinfallen.
      mal ne allgemeine Frage zur TPD: Setzen denn die anderen Länder diese gleich um wie Deutschland oder gibt es evtl. andere europäische Länder, welche die Regulierung nicht so streng umsetzen? Meines Wissens ist die eigentliche Gesetzgebung ja Sache der verschiedenen Staaten und die TPD definiert "nur" die Richtlinien.
      Wie sieht es denn mir Großbritannien aus? Die sind ja nicht mehr ewig lange in der EU dabei :)
      Merci für die Aufklärung.
      Auf der Insel sind sie, was das Dampfen angeht sehr aufgeschlossen. Man empfiehlt dort sogar zu Dampfen und dass Rauchen zu lassen. Die meisten Positiven Studien kommen ja auch von dort. Kann gut sein Das GB mal sehr wichtig werden kann für uns CH Dampfer.
      Dampfende Grüsse
      Andy

      Don't worry about getting older.
      You're still gonna do dump stuff...only slower


      die TPD MUSS 1:1 umgesetzt werden, kein Land darf weniger "streng" sein als es die TPD vorschreibt sonst gibts Sanktionen, aber ein Land darf natürlich noch strenger reguleren, und das obliegt jedem Mitgliedsstaat alleine, wie streng, dank dieser Ermächtigungsklausel in der TPD. Und auch die UK hat davon Gebrauch gemacht.
      Sie mögen zwar Pro Dampf sein, aber auch sie haben die TPD umsetzen müssen, und zwar wurde sie auch noch verschärft: Dort steht im Gesetz, dass auch "leere" Tanks, also die wiederbefüllbaren, max. 2 ml fassen dürfen!!!

      Das wurde bisher in keinem anderen Land mW gesetzlich verankert.

      Was die angebliche Panikmache angeht, die in diesem Blogartikel der Dampferszene quasi vorgeworfen wird (fälschlicherweise): Diese entsteht/entstand doch nur aufgrund der Medien, die auch noch ständig und mit "Wolllust" verbreitet wird. Für diese Untergangsstimmung sorgen mMn eindeutig die Medien und deren Auswüchse dann in der Szene.
      Hinzu kommt dann auch, dass seit der Umsetzung der TPD, den Händlern was Werbung angeht, die Hände drastisch gebunden sind ,und sie nirgends mehr Werbung machen dürfen ausserhalb ihres Shopbereichs, also in Foren, SNs etc. Dann diese ganzen Youtubeler, die gross Ihre "Schliessung der Kanäle" mit wehenden Fahnen angekündigt hatten, die Umsetzung des JuSchG mit der doppelten Altersverifizierung in DE, dann der plötzliche Versandhandelsverbot in vielen Ländern, und das von einem auf den anderen Tag. Das nennt man Salamitaktik und damit Marktbereinigung aber nicht im positiven Sinne.

      Und dann wundert Ihr Euch oder eben dieser Blogger, dass die Szene da nicht gerade vor Freude herumhüpft???

      Sorry im voraus für meine krasse Meinung, aber der Typ hat einfach keine Ahnung weder von der Szene noch von sonst was (er dampft ja auch noch nicht sehr lange). Er braucht einfach Klicks, mehr nicht und natürlich wird sein Blog von Händlern auch mit gesponsort.

      Vielleicht bin ich aber einfach schon zu lange dabei und werde müde, immer und immer wieder diese Desinformationen zu korrigieren.

      Im Moment weiss NIEMAND, also weder Hersteller, noch Händler, noch nicht mal die Politiker aber ganz bestimmt auch nicht ein Blogger, was ab nächsten Mai sein wird.

      Ihr müsst mir ja nicht glauben, ich kann halt nicht so gut schreiben wie ein Blogger, ich kann nur im Hintergrund agieren und versuchen gegen diese Salamitaktik zu kämpfen.
      Glückliche Dampferin seit 2008

      heimchen schrieb:

      Sorry im voraus für meine krasse Meinung,

      Sorry @heimchen, aber ich empfinde deine Meinung nicht als krass, sondern eher als vernünftig und erfahren (interessanterweise entspricht sie aber, nicht dem Mainstream hier im Forum).

      heimchen schrieb:

      ich kann nur im Hintergrund agieren und versuchen gegen diese Salamitaktik zu kämpfen

      Ganz vielen Dank dafür!
      Was auch immer auf uns zu kommt. Etwas nervt mich jetzt schon. Die beschränkte Abfüllmenge der Liquids.
      Da redet die ganze Welt von der Problematik des Plastik-Mülls und wir werden gezwungen noch mehr davon zu produzieren.
      Ich bestelle jeweils die erlaubten 150ml Fertig-Liquids in Deutschland. Das waren bis jetzt zwei Flaschen, welche ich dann in eine grosse umfüllte.
      Neu bekomme ich 15 Fläschchen, die ich leer mache und in den Müll werfe.
      Ich würde die am liebsten sammeln und bei der Frau PöLa im Garten entsorgen.
      Kennt keiner die die Adresse?
      Hallo zusammen
      Schweizer Händler werden auch nach der Umsetzung von TPD weiterhin mit grossen Flaschen beliefert.
      Unsere englischen Grosshändler haben uns erst letzte Woche darüber informiert dass Sie grosse Flaschen weiterhin verkaufen dürfen in Länder welche kein TPD haben.
      Ich weiss aber nicht ob das auch für den Verkauf an Private in der Schweiz gilt oder eben nur für Händler.
      Desweiteren ist die 10ml Regel nur für Nikotinhaltige Liquids. Liquids ohne dürfen nach wie vor in grösseren Gebinden angeboten werden. Kann gut sein dass es nicht in jedem Land so umgesetzt wird. Kann da nur für England, Frankreich und Italien sprechen.

      Aber auch ich finde TPD eine totale überregulierung die weit übers Ziel hinausschiesst und teilweise absolut keinen Sinn macht.
      Nachdem ich mir das mit der TPD2 durchgelesen habe, stehen bei mir noch zwei Fragezeichen, vielleicht könntet ihr mir helfen. Betrifft vor allem die Regulierung der nikotinhaltigen Liquids/Basen:

      1. Ist Selbstmischen in Deutschland nach Umsetzung überhaupt noch möglich? Wie sieht es mit dem Importmöglichkeiten für die Deutschen aus?

      2. Was heisst das für Ansässige in der Schweiz? Kein sinnvoller Import mehr aus EU-Staaten möglich? Bleibt nur die Bestellung von Nikotin-Base au nicht-EU-Staaten?

      Danke für eure Infos.
      Was??

      Finnland – Flüssgikeiten für E-Zigaretten künftig verbrauchsteuerpflichtig

      Bonn (gtai) – Flüssigkeiten für E-Zigaretten sind in Finnland ab 1.1.2017 verbrauchsteuerpflichtig. Der Steuersatz liegt bei 0,30 Euro/ml. Er gilt sowohl für nikotinhaltige als auch für nikotinfreie Flüssigkeiten.

      Quelle: Lag om ändering av lagen om tobakaccis vom 9.12.2016, veröffentlicht im finnischen Gesetzblatt Nr. 1071/2016 vom 13.12.2016

      1ml = 30cent
      100ml = 30 euronen??

      Ne, das kann jetzt nicht ihren Ernst sein oder? Hoffentlich habe ich mich verrechnet!!!!
      Habe gerade die Zigarettenpreise in Europa Stand 2013 gefunden: zigarettenverband.de/pos-data/…2013_europa_zigpreise.pdf
      Während sie in Norwegen am teuersten sind, sind die Preise in Finnland mit den Schweizern Preise vergleichbar, also auch teuer aber nicht so, wie ich erwartet hätte... Dafür gibt es dort "nur" etwa 20% Raucher, was angeblich ziemlich tief ist...

      Aber zum Vergleich Ungarn, wo die Kippen relativ billig sind, werden die Liquids auch mit 0.23€/ml besteuert...