Erfahrungen mit Rauchern

      Erfahrungen mit Rauchern

      Hallo zusammen
      Ich weis das folgende Thema wurde schon viel mal besprochen, doch interessieren mich eure Erfahrungen mit Rauchern über eure Dampfe.
      Erst gestern war ich bei Freunden am grillieren. Natürlich hatte ich auch meine Dampfe dabei. Später kam noch der Nachbar rüber zum grillieren und meinte das dies sowieso nur eine Mode Erscheinung sei und er im Gegensatz zu mir genau weis was in seinen Zigaretten drin ist. Meine Argumente interessierten ihn sowieso nicht und er hatte natürlich immer recht.
      Mich nimmt es wunder wie eure Erfahrungen und Reaktionen auf solches sind.
      meine Freunde die alle Raucher sind..sich mit dampfen kein stück auseinander gesetzt haben reagieren sogar noch heftiger..
      ..diese hochgiftige flüssigkeit..dann lieber tabak
      ..noch ein paar jahre dann hast du das geräusch vom Sauerstoff beatmungsgerät
      ..das ist doch viel schädlicher, ich würde nie umsteigen..
      usw..
      habe die meisten von Ihnen aufgeklärt und Ihnen ein bisschen die Fakten nähergebracht..aber wie das halt so ist sind die einen fasziniert und denken nun auch über ein umstieg nach und die anderne sind total stur und lernrestistent..hören auch gar nicht richtig zu wenn man Ihnen erklären will das eine Zigarette doch viel schädlicher sei..
      naja ich Dampfe und bin sehr Glücklich damit. hätte ich mit 16 Jahren eine Dampfe gehabt welche nach Erdbeer gerochen hat hätte ich vl. nie angefangen zu rauchen.. finde den Tabakgeschmack der pyros nur noch wiederlich
      :thumbsup: Nebelmaschine :thumbsup:


      Meine noch jungen Erfahrungen sehen so aus:

      Neulich mit einem Bekannten über das Thema Dampfen unterhalten, dieser war da auch voll dagegen, von wegen Giftstoffe etc.

      Nach einer längeren Diskussion besorgte er sich auch eine Dampfmaschine. :D


      Gestern Abend beim Essen mit einem Kollegen und richtig starkem Raucher:

      Ja alles Alpenluft da drin, bringt doch nix, Chemiebombe.

      Nimmt ein paar Züge... Hmm muss mir das Ding auch mal zutun :D Gar nicht so schlecht!

      Viele sind meines Erachtens zu diesem Thema noch zu voreingenommen.

      Ich hatte auch etwas länger bis ich mich richtig entschlossen hatte,auf's Dampfen umzusteigen.
      Die meisten bedenken hatte ich ob das wirklich was bringt, aber ich dampfe viel lieber als die sch*** Zigaretten zu rauchen. (Wenn ich mir nur bisschen weniger den Mund mit Liquid verbrennen würde :P)
      Meine Erfahrungen sind eigentlich recht positiv, die meisten schauen ein, zwei Mal, das war's dann. Negativ angesprochen wurde ich noch nie, eher gefragt was das denn ist. Ansonsten kommt mal die Frage, was denn da drinnen ist und das war's dann. Ich muss aber auch sagen, dass ich nicht versuche zu missionieren. Wenn einer will, berate ich gerne ansonsten lasse ich's bleiben.

      Einen guten Freund habe ich mal auf seinen Wunsch hin eine Dampfe zum probieren gegeben, dann hat er sich selber was gekauft und ist jetzt, so wie ich auch noch, Dualuser. Ein anderer hatte auch ein paar Tage lang eine Dampfe von mir, als sie leer war brachte er sie zurück und meinte, ja, gut, aber jetzt noch nicht.
      Bei Leuten, welche im Chemieunterricht ein bisschen aufgepasst haben, bringe ich jeweils den Satz: "Beim dampfen wird bei niedrigen Temperaturen verdampft und es entstehen kaum andere Substanzen, beim Rauchen gibts eine Verbrennung und es entstehen unglaublich viele Substanzen, von welchen viele ungesund sind."

      Allgemein habe ich festgestellt, dass die Raucher beim erst mal dumme Sprüche reissen, sehe ich sie das nächste mal, sind sie schon interessierter und ziehen (husten) dann auch mal. Beim dritten mal kommt dann oft die Frage: "Wo kaufe ich das und welche Dampfe ist gut?"
      Auf die Behauptung, dass da ja irgendwas reingepantscht würde und man in zehn Jahren dann vieleicht mutiere entgegne ich immer, dass ich sehr wohl weiss was da drinn ist und dies auch angegeben werde.
      Dann kommt ein kleiner Chemievortrag über Alkohole, Kaugummis, Zahnpasta, E-Nummern. Danach werden die achso krebsfördernden Substanzen wie Formaldehyd behandelt und der Zusammenhabg zu körpereigenen Stoffwechselprodukten und deren Grössenordnung gegenüber der homöopatischen Dosis des Liquids erläutert.
      Über Laborrattenversuche mit Extremstdosen, sowie extrem giftig klingenden chemischen Bezeichnungen der Aromastoffe, welche im Apfel wie im Liquid haargenau das Gleiche sind, ob synthetisch ("chemisch") oder nicht, kommen wir schliesslich zum Lungengewebe, Zellteilungen und beschleunigter resp. simulierter Zellalterung, damit sie recht schnell das Gefühl bekommen: Aha, der weiss wahrscheinlich, wovon er redet.
      Dann noch etwas über die Medien und deren Interessen herfahren
      Und schon sehen die meisten ein, dass es ev. doch nicht so Teufelszeugs ist und ein Spaziergang an der Hauptstrasse wahrscheinlich schlimmere Langzeitwirkungen zur Folge hat, als eine E-Zigarette.

      Einfach überzeugend Fakten und Praxisbeispiele/Vergleiche liefern, damit auch wirklich jeder einsieht, dass er etwas voreingenommen war.
      Natürlich gebe ich der Audienz nach meinem kleinen Vortrag jeweils die Chance, das Thema zu wechseln oder etwas in sich zu gehen, um dann von sich aus noch interessiert nachzufragen, von wo man diese Geräte dann bekomme und was "dieses hier" so gekostet habe.
      ... und sonst hab' ich noch ein TamTam im Kühlschrank!
      Wurde selbst von einem Kollegen angespornt, der selber seit 4 Jahren 2 Päckchen pro Tag geraucht hat und danach von einem Tag auf den anderen aufs Dampfen umgestiegen ist. Kurz darauf hab ich auch begonnen und wir sind beide seither "clean". ;)
      Die meisten Raucher die ich kenne beschweren sich jedoch überhaupt nicht über irgendwelche Nachteile des Dampfens, im Gegenteil, die meisten sind fasziniert darüber und gleichzeitig verwirrt wenn ich ihnen erkläre was es an Möglichkeiten gibt. Zwei nähere Kollegen konnte ich bereits dazu überzeugen, mit dem Dampfen anzufangen. Auch wenn beide momentan noch nebenbei ein paar Zigaretten am Tag brauchen, bin ich froh darüber dass sie ebenfalls die Freude am Dampfen gefunden haben. Ich hoffe ich kann auch noch weitere Raucher davon überzeugen, da die meisten meiner Bekannten noch U30 sind und man ja da manchmal weniger sturr gegenüber neuem ist ;)
      Die meisten Raucher und nicht Raucher interessieren sich fürs Dampfen. Es sibd wenige die es belächlen und dann halt teilweise solche die ganz negativ zur E Zigarette stehn. Nur ist es immer wieder witzig, dass genau jene Personen am wenigsten über das Thema wissen. Wenn man nicht weis wie die Funktion ist und auch keine Ahnung über die Inhaltsstoffe hat, sollte man sich lieber zuerst informieren bevor man Lügen verbreitet.
      Ich muss immer lachen (obwohl es eigentlich tragisch ist...), wenn mir ein Raucher mit seiner Kippe in der Hand erklärt, wie giftig E-Zigaretten sind!
      Sonst sind die meisten interessiert, finden dann aber schnell "Nachteile", die sie selber vom Dampfen abhalten. Meinen Lehrling konnte ich jedoch überzeugen :)

      Was mich aber allgemein schockiert, ist die Tatsache, dass etwa 95% der Menschen die ich treffe, "wissen", wie gefährlich E-Zigaretten sind!
      Sie wissen zwar nicht, was in den Liquids drin ist ("irgendwas aus China..."), können aber mit Wörtern wie Formaldehyd und Popcornlunge um sich schmeissen und kennen mindestens 10 Personen, bei denen ein Akku explodiert ist!
      Meine Mutter arbeitet an einem Kiosk. Alle Kiosk-Mitarbeiter wurden schriftlich angewiesen, dass sie jeden Kunden, der eine E-Zigarette kaufen will, darauf hinweisen MÜSSEN, dass diese gesundheitsschädlicher ist als Tabak-Zigaretten!! Dies war vor etwa 2 Monaten!

      Dazu kommt, dass dann diese Leute völlig Beratungsresistent sind, weil alles in den Medien stimmt ja!
      Man könnte meinen, es sei eine riesige Gehirnwäsche im Gange...
      Man könnte nicht nur meinen, das IST Gehirnwäsche! Und offensichtliche Manipulation der Kioskkunden, aufgrund drohenden Umsatzeinbussen beim Tabakverkauf, was ja ein Grossteil des Umsatzes der Kioske ausmacht.
      Wieso nicht einfach auch Liquids anbieten?!
      Tja Kiosk gehört offenbar den falschen.
      ... und sonst hab' ich noch ein TamTam im Kühlschrank!
      Ob sie auch Liquids anbieten, weiss ich nicht, jedenfalls verkaufen sie scheinbar tonnenweise Einweg E-Shishas... Denke, in der Schweiz gibt's immer noch nur nikotinfreie Liquids. In Grenznähe absolut tödlich...

      Bei Valora war sie früher mal :) Jetzt irgendein Privater Kiosk.
      Den Besten Spruch hörte ich am Geburtstag meiner Schwester:
      Ging nach dem Essen gemütlich auf den Balkon den Nebel verdichten, da kam die Kollegin unserer Mutter und zündete ihre Marlboro Rot an. Nach einem langen, tiefen Zug vom TFV8 sagte sie: "Das isch doch käi Gnuss me!!", während sie innerhalb von 2 Minuten ihre Ziggi runterwürgte :whistling: Der Gentleman scheigt und geniesst :thumbup:
      Hatte auch einige seltsame Begegnungen mit aller Art Leute in letzter Zeit:

      Mit Raucher:
      Fast immer werde ich gefragt, ob dass die gefährlichen Dinger sind die explodieren können. Das könne ja mit Zigaretten nicht passieren... Ich antworte dann immer, dass Handys schon öfter explodiert sind, dann ist meistens Ruhe.

      Mit Nichtraucher / -dampfer:
      In Frankfurt am HB dampfte ich gemütlich, als eine meiner wirklich nicht extremen Dampfwolke die offene Raucherzone verliess. Ein Passant, der gerade laufen kam, riss einen Notstopp vor meinem Wölkchen und umlief es mit grossem Bogen! Und wenn Blicke töten könnten, wäre ich nicht mehr da... Aber das 2 Meter neben mir ein eimergrosser Aschenbecher in Brand stand und stank wie die Hölle, interessierte ihn nicht.

      Mit Dampfer:
      In Würzburg an einer Strassenbahn Haltestelle dampfte ich gemütlich als ein paar Meter neben mir alles vernebelt war. Da standen zwei Jugendliche, ich will jetzt nichts behaupten, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass die noch keine 18 waren. Mit lauter Rapmusik wurden da Meter lange Dampfwolken produziert, in fünf Minuten füllten sie ihre Tanks mindestens dreimal (nein, es waren keine Tröpfler...) mit Halbliter-Flaschen. Auf einmal hörte ich den einen zum anderen sagen: " Hey, schau mal den Typen an, der macht ja gar keine Wolken..."
      Das kokeln konnte ich bis zu mir riechen, aber Hauptsache sind ja die riesigen Wolken! Wieder was dazu gelernt... :)

      danisch79 schrieb:

      Ein Passant, der gerade laufen kam, riss einen Notstopp vor meinem Wölkchen und umlief es mit grossem Bogen! Und wenn Blicke töten könnten, wäre ich nicht mehr da...


      Jaja, wenn die Leute jeden Atemzug sehen könnten, als käme er aus einem Dampfer: Jeder würde im Bus oder Zug krampfhaft die Luft anhalten :D
      Denn die hatte ja schon einer in seiner Lunge!
      (Natürlich nur, wenn man es direkt sieht, dass sie tatsächlich aus seiner Lunge kommt)
      ... und sonst hab' ich noch ein TamTam im Kühlschrank!