Drahtige Frage

      Drahtige Frage

      Hallo zusammen

      Seit ien paar Monaten wickle ich mal den einen oder andern Coil selber, immer mit Kanthal A1, 28ga/0.32 mm. Da es ja etliche verschiedene Drahtsorten gibt, würde mich interessieren, was für eine Auswirkung die Wahl des Drahtes auf den Ggeschmack hat. Angeblich sollen Clapton Coils besser schmecken, allerdings hat mich der 1.5 Ohm Clapton, der beim Cubis dabei war, nich überzeugt. Kann mich jemand zum Thema Draht und Geschmack aufklären?

      Ach ja, TC und die entsprechenden Drähte sind kein Thema, nicht meins. Und falls es wichtig ist, meine Selbstwickler sind der SQuape(R), ein Mutatoin XV5 Tröpfler sowie die entsprechenden RBAs von der Subox Mini und dem IJoy Reaper.

      Danke uns Gruss
      Zum einen gibt es Drahtsorten und zum Anderen Wickelarten.

      Welcher Draht dir am besten schmeckt findest du am besten heraus indem du diese ausprobierst und vergleichst.
      Mit welchen Drähten du dann eine Clapton- oder andere Wicklungen machst ist auch dir überlassen - dry and error.
      Ich versuche als erstes immer was die "Artisten" in Youtube so nehem um sowas nachzubauen.

      Ohne TC wickeln lassen sich z.B. : Kanthal-, Nikel-Chrom-, Edelstahl- und Titandrähte.