Angepinnt Capella Aromen

      Capella Root Beer

      Hab vor einer Woche Cappela Root Beer angemischt und heute probiert. Aroma ist fein und interessant. Schmeckt wie...ich nehme an Root Beer was auf Deutsch soviel wie Wurzelbier od. Kräuterbier heisst. Ich kann den Geschmack nicht recht beschreiben, irgendwie recht eigen, speziell, leicht süsslich. Schmeckt aber nicht nach Bier wie wir es kennen.
      Angemischt hab ich es mit 7% was man aber gut noch um 1% - 2% steigern kann.
      Auf einer Scala von 1 - 6 würde ich ihm eine 4 geben. Wer mal was anderes versuchen will soll es probieren.

      Dampfende Grüsse
      Andy

      Don't worry about getting older.
      You're still gonna do dump stuff...only slower


      Hab mir von Campella folgendes geholt und wie folgt gemischt.. nach anleitung von e-liquid-recipes.com
      French vanille 3%
      vanilla custard 4%
      NY cheesecake 3%
      dazu eine Ultrabio Basis 60VG/40PG
      gesamt 50ml angemischt und geschüttelt :thumbsup:

      gemäss rezept sollte ich es 1 woche im dunkeln stehen lassen und das ohne deckel. riecht jetzt schön göttlich :saint: ich liebe vanille

      kann das jemand bestätigen das man vanille am besten mit offenem deckel reifen lässt oder macht das keinen grossen unterschied ?(
      :thumbsup: Nebelmaschine :thumbsup:


      Hätte ich noch nie gehört...
      Jedoch, dass die Aromen, welche anfangs von div. Herstellern beigemischt sind, ebenfalls ein paar Wochen reiffen müssen, sprich die Stoffe reagieren und schlussendlich ein anderer daraus entstandener Stoff das eigentliche Aroma ausmacht. Daher kann es schon sein, so quasi wie beim Rotwein, der sollte ja auch ein Weilchen geöffnet Luft bekommen. Zum Teil haben die Leute sogar das Gefühl, zwei verschiedene Weine probiert zu haben, obwohl einer lediglich länger an der Luft war, als der andere der selben Sorte.

      Zum Teil riechen meine Aromen schäusslich und überhaupt nicht nach dem, was es sein sollte. Angemischt und ein paar Tage alt ändert sich dies dann jeweils. Und alle Aromen, welche etwas mit Erdbeere zu Tun haben, färben die Watte in meinen Tröpflern nach wenigen Tagen orange/braun (an der Luft).
      Daher kann das Stehenlassen mit offenem Deckel schon gewollt sein, um die Aromastoffe resp. Ausgangsstoffe an der Luft reagieren zu lassen (wahrsch. mit dem Sauerstoff, da Stickstoff wohl kaum reagiert).
      ... und sonst hab' ich noch ein TamTam im Kühlschrank!
      Wer Rootbeer nicht kennt hat was verpasst....ich lernte das in den USA kennen als Rootbeer-Float.....Man kippt ein Rootbeer in ein glas und macht da Vanilleeis dazu....saulecker......Den Geschmack von Rootbeer kann man nicht beschreiben....ausser......wer kennt noch die pinken Trident Kaugummi? genau so schmeckt es. Wäre für mich aber nichts was ich jetzt dampfen würde. Ich glaube mittlerweile gibt es rootbeer sogar in der schweiz zu kaufen. Google sollte da Bescheid wissen
      Möge der Dampf mit euch sein :thumbsup:

      Roland

      Miau Miau Schiwaumiau
      @dipswitch Rootbeer kann man in der Schweiz im drinks of the world (darf ich das posten??) kaufen. Ich habe es über das Dampfen kennengelernt und bin seit daher süchtig XD Ich beschreibe den Geschmack immer nach Listerin Mundspühlung, aber nicht so chemisch reinigend/ desinfizierent, sondern eher Cola-süsslich. Mir persönlich gefällt aber das Rootbeer Float von Mom & pop besser, als dass von capella.
      im Drinks of the world und mittlerweile sogar einigen Migros kriegst du das Bundaberg Rootbeer, das ist vom Charakter her ganz anders als zb ein A&W Rootbeer mit Vanille. Letzteres schmeckt gar chemisch, das erste eher sipurartig.

      Bei den Aromen ist es so, das Mom&Pop ist eine Mixtur, sprich Rootbeer Float (=Rootbeer Aroma und Vanilleeisaroma gemischt).
      Das Capella ist ein Single Aroma, um damit ein Rootbeer Float zu machen müsstest du es mit Capella Vanilla Bean Ice Cream mischen.
      Ca 5% Rootbeer und gut 5% VBIC
      Selbermischen einfach gemacht Update 2018:

      bit.ly/2MrDHnS