e-Zigaretten auf schweizer Märkten

      e-Zigaretten auf schweizer Märkten

      In Schwarzenburg ist heute Markt....wie immer in März bis Oktober einmal im Monat.
      Informiert durch eine Freundin das es einen Stand mit e-Zigaretten hat, hab ich heute früher Feierabend gemacht um mir das mal anzusehen.
      Das wird also keine Werbung hier....und werde deshalb den Namen nicht erwähnen.
      Ich habe den Stand vorhin besucht und begutachtet, mit dem Verkäufer gesprochen und "gefachsimpelt"...oder heisst es fachgesimpelt???...egal.
      Auf jeden Fall ist es nichts für fortgeschrittene Dampfer. Er bedient mehr die Einsteiger. Er selber dampft schon andere Geräte. Kaifun/Taifun/Siegelei etc.
      Was mich halt etwas gestört hat: Alles was er verkauft oder verkaufen will ( und das ist nicht sehr viel) ist super und alles andere ist schlecht. So ein typischer Marktverkäufer halt.
      Vielleicht kritisiere ich aber schon zu heftig, denn im Endeffekt bringt er unser aller, von den Medien stark kritisiertes Hobby näher ans "Folk" als jeder Shop.

      Mein Fazit:
      -gute Idee mit guten Ansätzen
      -aber definitiv ausbaufähig

      Es grüsst euer "Marktforscher" Didi ;)
      Da muss ich den Marktfahrer aber in Schutz nehmen (ich kenne ihn nicht). Ich persönlich würde auch keine Akkuträger und Selbstwickler an einen Markt mitnehmen. Denke nicht dass man an solchen Märkten viele Profimodelle loswerden kann. Das Zielpublikum sind ganz klar die Einsteiger. Wenn dann noch die Frage mit dem Selbstwickeln oder der passenden Batterie kommt: Bei einem belebten Markt dies den Kunden zu erklären wäre für mich auch etwas zu stressig.

      Dampfrocker schrieb:

      Wie gesagt....ich finde es nicht grunsätzlich schlecht. Es geht auch nicht darum irgendwelche Provaris oder gar Mech-Mods da zu verkaufen. Aber so sachen wie eGo one, iStick 20W und darauf nen Nauti Mini mit'nem hübschen Tankcover für die Ladys.....
      Gibt ja mitlerweile viele sachen.


      Eben...genau das meine ich auch. Und preislich nämlich nicht teurer auf Dauer.
      Dampfende Grüsse
      Andy

      Don't worry about getting older.
      You're still gonna do dump stuff...only slower


      Ich könnte eure Aussagen auch unterschreiben und möchte dem nicht widersprechen.
      Über die insmoke Pallette kann ich nichts sagen, kenne ich einfach nicht. Meine einziges Wissen darüber ist, dass insmoke Dampfer bereits staunen wenn sie an ner evod nuckeln dürfen. Aus eigener Erfahrung sind die meisten Einsteiger jedoch schon überfordert wenns mehr als 2 Modelle zu Auswahl gibt. Wenn dann noch aus zwei verschiedenen Produkten (Akku & Verdampfer) eine Kombi zusammengestellt wird wirds dann zuuuuu kompliziert ;) Dann kommt noch eine Packung Verdampferköpfe und das Liquid hinzu und die Köpfe explodieren.
      Als angefressener Dampfer ist das schwer zu verstehen, ich weiss :D

      In einem Laden kann man sich die Zeit nehmen dies einem Kunden zu erklären, auf einem Markt jedoch.... Keep it simple
      Das wäre NAHEliegend gewesen. Allerdings muss man sehen, da es relativ wenig Dampfer gibt, gibt es auch entsprechend wenig interessierte Laufkundschaft. Der hatte auch noch etliches anderes an seinem Stand, so bling-bling-Elektronik. Ein leuchtendes Skateboard z.B.
      Der Umsatz im E-Zigi Bereich an so einer Chilbi wird wohl eher sehr klein sein, da geht es vermutlich mehr um öffentlichkeitsarbeit / Aufklärung. Und ob sich das ein gut laufender Shop antun will...? die kommen erst wenn der Rubel rollt. Ist wie überall im Leben.
      Ich finde es gerade bei Einsteigern wichtig, dass sie ein gutes Gerät in die Finger kriegen! Wenn ich vor einer Woche eine hässliche Billigtüte aus dem Blister in die Hand gedrückt bekommen hätte, mit einem Liquid, das mir nicht schmeckt, hätte ich nur freundlich genickt, die nächste Zigi angezündet und sicher keinen zweiten Versuch gestartet.

      Ich glaube, dass so ein Verramscher "dem Dampfen" unter dem Strich mehr schadet als nützt. :S